Origami Teil 3 – Eine Schachtel mit schrägen Wänden

Heute folgt der dritte Origami Teil von Kleinbonsai.

Im ersten Teil habe ich eine Möglichkeit aufgezeigt um für Origamis ein quadratische Blatt Papier selber herzustellen.

Im zweiten Teil wurde Schritt-für-Schritt aufgezeigt wie man eine einfache Schachtel falten kann.

Heute zeige ich euch wie man eine weitere Schachtel, in anderer Form falten kann.

Obwohl diese Schachtel vom Aussehen an die Erste erinnert, ist die Faltung ganz anders.

1) Zunächst werden die Linien nacheinander gefaltet und wieder geöffnet.

Origami ovale Schachtel 1

2) Die darauffolgende Faltung könnte man als „Grundform“ bezeichnen, denn sie wird bei ca. 60 % aller Origamis angewandt. Dafür müssen die zwei markierten Ecken, die sich gegenüberliegen, berühren.

Origami ovale Schachtel 2

3) Von oben betrachtet sieht das so aus, denn wenn man das Papier dann glatt streicht, sieht es aus wie ein kleineres Viereck.

Origami ovale Schachtel 3

4) Hier noch einmal von vorne:

Origami ovale Schachtel 4

5) Nun wird das vordere, obere Dreieck wie auf dem Foto zu sehen, an der Linie nach unten gefaltet.

Origami ovale Schachtel 5

6) Wieder auffalten und nur die Hälfte des Dreiecks bis zur Mittellinie falten.

Origami ovale Schachtel 6

7) Schritt 5) wiederholen, dabei das kleine Dreieck wie auf dem Foto verdeckt lassen.

Origami ovale Schachtel 7

8) Dasselbe auch auf der anderen Seite machen, dann ein Seitenflügel nach rechts klappen.

Origami ovale Schachtel 8

9) Nun wie auf dem Foto zu sehen an den Linien Falten, sodass es wie eine Drachenform aussieht.

Origami ovale Schachtel 9

10) Dasselbe auch auf der anderen Seite machen. Entlang der Linie die obere spitzte nach unten Falten, dasselbe auch auf der anderen Seite machen.

Origami ovale Schachtel 10

11) Jetzt die spitzte des Dreieckes unter die Lasche schieben. Auch auf der anderen Seite.

Origami ovale Schachtel 11

12) Das sollte dann so aussehen:

Origami ovale Schachtel 12

13) Von oben in die Öffnung reinfassen und den Boden weiten, also solange mit den Fingern bearbeiten, bis er seine Maximale Größe erreicht hat. Das Foto zeigt die Schachtel von unten.

Origami ovale Schachtel 13

14) Von der Seite:

Origami ovale Schachtel 14

15) Und von oben:

Origami ovale Schachtel 15

Fertig ist die zweite Schachtel-Art mit schrägen Wänden.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.