Umfrage für ein eBook über Bonsai

Seit einigen Monaten schreibe ich an einem kleinen Buch über Bonsai. Genauer genommen geht es in erster Linie um das Bonsai-Thema Blattverlust.

Diese Frage wurde mir schon unzählige Male gestellt. Mehrmals die Woche erhalte ich darüber Mails. Nach über zehn Jahren, kann man diese Frage irgendwann nicht mehr hören. Mal abgesehen davon, daß ich nicht immer die Zeit habe, solche Fragen zeitnah zu beantworten. Vor Jahren habe ich dann die besten Artikel und Diskussionen über das Thema in einem Artikel übersichtlicher zusammengefasst und aufgelistet. Dies findet man in der Übersicht über Bonsai Blattverlust. Dennoch finden manche Leser nicht die gewünschte Antwort. So hatte ich bereits vor einigen Jahren den Gedanken einen Ratgeber über das Problem zu schreiben. Meine verfügbare Freizeit ließ dies bisher nicht zu.

Durch Corona arbeite ich seit April 2020 im Home-Office. Dazu kommt noch Kurzarbeit. So spare ich mir an Arbeitstagen 2 1/2 bis 3 Stunden Arbeitsweg und durch die Kurzarbeit habe ich 1 bis 2 Tage in der Woche mehr Zeit verfügbar. Diese Zeit nutze ich um ein Buch über die Ursachen und Behebung von Blattverlust an einem Bonsai-Baum zu schreiben.

Damit sich das eBook an den Anforderungen der meisten Leser orientiert, benötige ich von euch einige Informationen. Vorab der erste Entwurf des Buchcovers:

Cover Bonsai eBook
Cover Bonsai eBook

Das Buch wird kein klassisches Bonsaibuch werden. Die Inforamtionsfülle guter Bonsaibücher werde ich mit meinem Wissen und Können nicht erreichen. Das Buch füllt aber eine Informationslücke, welche in keinem mir bekannten Buch, ausreichend behandelt wird. Kein Buch behandelt tiefgründig den Blattverlust an einem Bonsai-Baum. Klar, die Experten werden wissen, daß es sich meist um nicht informierte Verbraucher handelt, welche unwissentlich Pflegefehler machen.

Mir ist aber auch klar, daß bei der Komplexität der verschiedensten Pflanzenarten und Pflegebedinungen vor Ort keine pauschale Antwort und Lösung möglich ist. Fast jeder Fall muß individuell betrachtet und analysiert werden.

Meine Gedanken über das eBook Bonsai Blattverlust

Die Idee zu dem Buch hatte ich bereits vor Jahren. damals habe ich auch schon einen ersten Designentwurf in Word erstellt. Auch das Inhaltsverzeichnis wurde schon erstellt. Nur der Inhalt blieb bisher leer. Inzwischen bin ich im fortgeschrittenen Stadium. Ein paar Detailthemen müssen noch geschrieben werden. Danach erfolgt das erste Korrektur lesen im Bekannten- und Bonsai-Freundeskreis. Danach lasse ich das Buch von einer Lektorin prüfen. Im Anschluß wird es zum Verkauf online gehen.

Geplant ist die Veröffentlichung bis spätestens November 2020. Das sollte beim verfügbaren Zeitrahmen realisierbar sein.

Ein Buch in gedruckter Form habe ich schnell verworfen. Dazu dürfte dieses Nischenthema zu wenig Abnehmer finden. Bei Amazon könnte man auch ein Taschenbuch über POD = Print on demand produzieren lassen. Das hat allerdings einige Nachteile. Amazon kassiert einen Großteil des Verkaufserlöses. Die Lieferzeit kann ein paar Tage dauern, da das Buch erst auf Bestellung produziert wird. Die Produktion ist derzeit in Polen. Normalerweise kein Thema. In Corona-Zeiten kann dies allerdings phasenweise zu veränderten Lieferzeiten oder im schlimmsten Fall zum Stop führen. Insbesondere wenn ein Land die Grenzen schließen sollte. Wenn man Romane als eBook und Taschenbuch schreiben möchte, eine durchaus interessante Möglichkeit. Für Sachbücher allerdings weniger gut geeignet.

Am Ende bleibe ich bei einem eBook. Nun gibt es viele Wege um eine eBook zu verkaufen. Eine weit verbreitete Möglichkeit wäre über Amazon. Als Verkäufer hat man einen der größten Marktplätze der Welt. Dennoch habe ich diese Möglichkeit schnell verworfen. Auch hier kassiert mir Amazon zu viel vom Verkaufserlös. Wenn man das eBook noch mit Bildern und Grafiken anschaulicher macht, kassiert Amazon noch mehr. Der Amazon-Anteil richtet sich auch an der Datengröße der Buchdatei. Und Bilder und Grafiken benötigen viel mehr Datenvolumen. Wenig verdienen? Nein danke! Wenn ich an einem Buch ein paar Monate meiner Zeit verbringe, möchte ich auch gerecht entlohnt werden. Ich will mit dem Buch nicht reich werden. Aber nach einem Jahr sollten die entstanden Kosten wieder eingenommen worden sein. Zudem kann man Grafiken und Bilder bei den Kindle-Büchern meist nicht so fließend einbinden wie bei gedruckten Büchern.

Darüber hinaus habe ich noch viele weitere Möglichkeiten recherchiert. Am Ende halte ich eine Lösung für die optimale. Das eBook wird als PDF erscheinen. Der Vorteil für mich ist, daß ich das Buch in Word erstellen kann. Fotos und Grafiken können halbwegs sinnvoll in das Buch eingebunden werden. Dadurch wird es auch für den Leser viel anschaulicher. Ein PDF ist auf jedem Geräte lesbar.

Das Buch soll im Querformat erscheinen. So zumindest mein aktueller Plan. Warum Querformat? Weil die meisten Monitore und Tablets im Querformat genutzt werden. Weil ich auf einem Tablet im Querformat eine größere Schrift lesen kann. So zumindest mein subjektiver Eindruck. Aber andere Menschen haben andere Gewohnheiten und Ansichten.

Was soll das Buch kosten? Als Preis habe ich 9,90 € angedacht. Die verkauften Stückzahlen dürften bei den Thema nicht sehr hoch sein. Mit rund 10 € könnte ich die enstandenen Kosten nach 1 bis 2 Jahren vielleicht kompensieren? Günstiger kommt für mich aus diesen Gründen nicht in Frage. Ein Restrisiko, daß sich das Buch erst nach weiteren Jahren amortisiert bleibt dennoch. Ein höherer Preis? Ich glaube, daß dies viele Interessenten vom Kauf abschrecken würde?

Fragen zum eBook an euch

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir eure Einschätzung zu diesem Projekt mitteilen würdet. Auch Ergänzungen und Verbesserungen sind sehr willkommen:

  • Querformat oder Hochformat?
  • Verkaufspreis 9,90 € OK oder niedriger oder höher?
  • Bilder und Grafiken damit das Buch anschaulicher ist?

Bitte schreibt mir eure Meinung als Kommentar. Anregungen und neue Ideen sind willkommen!

Leave a Reply