Die kleine Forsythie von Klaus

Klaus hat auf einem Workshop eine kleine Forsythie erworben.

Auf der Suche nach Pflegehinweisen ist er auf meinen Blog gestossen.

Ich habe hier im Blog über die Forsytiha intermedia “Minigold” ein paar Pflegehinweise gegeben.

Zudem Zeitpunkt hatte ich selber noch eine Jungpflanze. Diese habe ich leider im zweiten Winter in den Bonsaihimmel geschickt.
Ich hatte die Triebe zu weit zurück geschnitten. Dadurch sind diese vertrocknet und der Winter hat der Pflanze den Rest gegeben.
Man sollte bei einer Forsythie möglichst zwei bis drei Knospen (da wo die Blüten waren) stehen lassen, sonst vertrocknet der hohle Ast und stirbt ab.

Aber nun zur Frage von Klaus:

Hallo Bernd,

ich habe mich gerade in Deinem Blog schlau gemacht zum Thema Forsythie.

Ich habe die auf dem Bild entdeckt bei einem Workshop und sie sofort gekauft.

Zu diesem Zeitpunkt war sie noch ohne Blüte. Jetzt ist sie seit einigen Tagen voll erblüht.

Sie hat einen irren dicken Stamm.

Sieht fast aus wie eine alte Kopfweide.

Was meinst Du, ich würde alle Blüten
demnächst entfernen – die ersten Blatttriebe sind schon zu sehen – und sie dann evtl. komplett wieder zurückschneiden.

Kannst du was zum Wert dieses “Bonsai” sagen?

Gruss
Klaus

Forsythie als Bonsai

Forsythie als Bonsai im Frühjahr

Forsythie

Auf meine Frage, ob ich die Fotos im Blog veröffentliche darf erhielt ich von Klaus die folgende Antwort:

Hallo Bernd,

ja natürlich kannst du die Bilder einstellen.

Ich hätte gedacht die Forsythie auf den “Stock” zu setzen.

Kannst die Frage ja mal ins Forum stellen.

Ich möchte ja keine langen Zweige, sondern, dass sie nächstes Jahr wieder so blüht unmittelbar am Stamm.

Gruss
Klaus


Was meint ihr zur Forsythie von Klaus?
Welche Pflege und Gestaltungsmassnahmen würdet Ihr vornehmen?

3 Comments

  1. Luise 12. April 2012
  2. André 12. April 2012
  3. Bernd 12. April 2012

Leave a Reply