Mein Bonsaijahr im Februar 2013

In diesem Jahr war es ein konstant kühler Februar.

So gab es für mich keine Gelegenheit die Outdoor-Laubbäume zu schneiden und evtl. umzutopfen.

Für diese Arbeiten war es einfach noch zu kalt. Damit meine ich nicht mir, sondern für die Bäume. Schliesslich bedeutet Schneiden und Umtopfen für viele Bäume Stress. Da sind Minustemperaturen meist unerwünscht und können im schlimmsten Fall zu Verlusten von Ästen oder sogar dem ganzen Baum führen. Also warte ich weiterhin auf ein mildes Wochenende.

So gab es im Februar wenig zu tun.

Lediglich die Indoor-Bonsai hin und wieder giessen. Aber auch Gedanken über die weitere Gestaltung einiger Bäume habe ich mir gemacht.

So habe ich mich auf Grund der verfügbaren Zeit auch hier im Blog mit einem Winterthema beschäftigt. Manche Bonsaischalen sind im Winter empfindlich. Vor allem solche mit einer Glasur können durch die Temperaturunterschiede beschädigt werden. Zudem kühlt ein Wurzelballen in der Bonsaischale viel schneller aus als bei frei wachsenden Pflanzen. Das kann bei manchen, nicht heimischen Pflanzen, zu möglichen Stresssituationen führen.

Auch das Thema Frost und seine mögliche Folgen habe ich am Beispiel eines Frostschaden am Crassula sarcocaulis aufgezeigt.

Und ein Rückblick um 25 Jahre über die von mir gepflanzten Rotbuchen im Berchtesgadener Land gab es auch:

Rotbuchen 2013

Und auf der rechten Sidebar habe ich weitere Bonsai-Ausstellungen aufgenommen. In der Auflistung werden nur die anstehenden gezeigt. Vergangene Ausstellungen verschwinden wegen der besseren Übersicht aus der Liste. Wer eine einzelne Ausstellung anklickt sieht über Google-Map wo diese stattfindet.

Über Bernd

Bei der Beschäftigung mit Bonsai kann ich entspannen und abschalten. Auf diesem Blog möchte ich Anfängern mein bescheidenes Grundwissen über Bonsai verständlich rüber bringen.

2 Kommentare zu Mein Bonsaijahr im Februar 2013

  1. heinz schrieb:

    Die Anzeige der Events mit Verknüpfung auf Google-Maps finde ich klasse !

  2. Bernd schrieb:

    @ Heinz

    ja, ist ganz praktisch für eine Reiseplanung 😉

    Allerdings macht das Plugin noch den ein oder anderen Fehler. Ist zwar nicht bei wichtigen Funktionen. Aber die Ursache möchte ich in den nächsten Wochen noch finden und abstellen. Befürchte, dass ich da im Script etwas ändern muss?

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.