8 Vorguppen zur Wahl des beliebtesten Outdoor-Bonsai

Hier findet die Wahl zum beliebtesten Outdoor-Bonsai statt.

[]Vom 04.05. bis zum 15.05.2014 könnt ihr eure Favoriten unter den Bonsai-Bäumen wählen.

106 Baum- und Staucharten wurden in 8 Vorgruppen gelost.

Ihr könnt in jeder Vorgruppe bis zu 5 Stimmen für eure Baum-Favoriten abgeben!
Eine Stimmabgabe ist nur einmal mögich. Also vorher sehr gut überlegen, welche Bäume ihr wählen wollt.

Jeder darf nur einmal in jeder Vorgruppe mit bis zu 5 Stimmen für bis zu 5 verschiedene Bäume abgeben.
Die ersten 5 Bäume einer jeden Vorgruppe kommen in das Viertelfinale.

Vorrunde der Outdoor-Bonsai-Wahl

Vorrunde der Outdoor-Bonsai-Wahl

Gerne könnt ihr die Wahl mit einem Kommentar ergänzen.
Unter den Kommentaren werden zwei Bücher verlost. Der Rechtweg ist ausgeschlossen. Die Bücher werden nur an eine Anschrift in Deutschland versendet (Versand von einigen Büchern in EU-Länder ist teilweise teurer als der Warenwert des Buches). Bei mehreren Kommentaren nimmt man nur einmal bei der Buchverlosung teil.

Verlost werden unter den Kommentaren die folgenden drei Bücher:

Und nun bitte um Abstimmung von je 5 Bonsai-Pflanzen in 8 Vorgruppen:

Wahl ist beendet. Die Umfrageergebnisse wurden aus Performance-Gründen offline genommen.

Viel Spaß beim abstimmen!

Die besten fünf jeder Vorgruppe kommen in das Viertelfinale zur Wahl der beliebtesten Outdoor-Bonsai!

21 Kommentare zu 8 Vorguppen zur Wahl des beliebtesten Outdoor-Bonsai

  1. Markus Brand schrieb:

    Teilgenommen 🙂 ! ^^.. Mal sehn welches Bäumchen es letzendlich wird! Cool das du das mit der Umfrage so einfügen kannst das top! ..

    lg. Markus

  2. Vincent schrieb:

    Meine Wahl fiel meist auf die etwas leichter zu kultivierenden Gewächse wie Hainbuche, Ahorn im allgemeinen, aber auch Azaleen. Der Grund hierfür ist recht einfach. Bonsais zu kultivieren ist eine Kunst für sich, welche viel Geduld in Anspruch nimmt, der Geist sollte sich dabei meiner Meinung nach auch stark auf den künstlerischen Aspekt richten können, um ein wahres Meisterwerk erschaffen zu können. Deshalb muss ich mir dies nicht noch zusätzlich unnötig erschweren in dem ich eine Art wähle, welche in unseren Breitengraden schwierig zu kultivieren ist und teilweise sogar einen nur sehr geringen optischen Unterschied zu heimischen Gewächsen zeigt. Damit tue ich weder mir, noch meinem Pflegling einen gefallen und verliere alsbald die Lust und den Mut an der Gestaltung.

  3. Ricardo Winter schrieb:

    Buxus sempervirens und Hedera Helix!!!!

  4. Frank A. schrieb:

    Ich stehe ja eher auf Laubbäume.

  5. Harald Müller schrieb:

    Hallo,

    mal sehen wie weit es mein Favorit, der Fächerahorn schafft?

    Schönen Gruß
    Harald

  6. Rudy Siedlecki schrieb:

    Ich liebe alle Bäume.

  7. Bernd Schmidt schrieb:

    Wow,

    erstaunlich, dass fast alle Bäume schon mindestens eine Stimme erhalten haben!
    Nur ein paar wenige, weniger als Bonsai bekannte Arten sind noch ohne Stimme.

    Weniger überraschend ist für mich, dass viele der Klassiker in ihren Gruppen die Spitze derzeit anführen.

    Schönen Abend!
    Bernd

  8. H.-J. Berwanger schrieb:

    Hallo Bernd!
    Meine Wahl orientiert sich an meinen Erfahrungen bei der Gestaltung von meist heimischen Laubbäumen. Ich lege größten Wert auf Schnittverträglichkeit und Resistenz gegen Krankheiten und Parasiten. Dabei hat sich gezeigt, dass alle Ahornarten am unproblematischsten sind. Auch Ulmen und Eschen sind sehr resistent. Buchen und Eichen neigen dazu, schnell von Mehltau befallen zu werden. Nadelbäume gestalte ich keine mehr. Zuviele davon sind mir schon wegen Gießfehlern eingegangen. Während man vor allem im Sommer bei Laubbämen an welkem Laub sofort erkennt, dass Wasser fehlt, ist es bei Nadelbäumen meist schon zu spät, wenn Wassermangel offensichtlich wird.

    Gruß
    HJB

  9. Andreas R. schrieb:

    Eine sehr interessante Umfrage.
    Das bisherige Ergebnis deckt sich größtenteils mit meinen Erwartungen bzw. dem was ich so in den Gärten von Bonsai-Freunden sehe.
    Vielleicht sollte sich die Fachpresse das mal ansehen und entspreched häufiger und ausführlicher über die beliebten Arten berichten.
    Es ist schön, dass auch die Orientalische Hainbuche mit am Wettbewerb teil nimmt, eine Art die sich hervorragend als Bonsai eignet. Sie ist bei uns noch nicht so verbreitet, das wird sich aber in den nächsten Jahren ändern. Inzwischen gibt es sehr gutes Rohmaterial auch in Deutschland zu kaufen.
    Was mich stört ist dass die Bergkiefer (P. mugo) hier nach Unterarten bzw. Standortvarietäten unterschieden wird. Das ist für die meiner Meinung nach am besten geeignete einheimische Kiefernart ein Nachteil bei der Abstimmung und macht auch keinen Sinn weil man es dem fertigen Bonsai nicht immer ansieht ob er im Moor oder am Berg gesammelt wurde, ob er einmal aufrecht oder niedrig wuchs. Zudem gehen die Formen ineinander über und lassen sich nicht klar voneinander abgrenzen.
    Übrigens kommt die Zirbel-Kiefer zwei Mal vor, einmal als P. cembra und einmal mit Schreibfehler als P. pembra.

  10. Bernd Schmidt schrieb:

    @ Andreas R.

    danke für den Hinweis mit der Zirbelkiefer. Die Doppelung habe ich tatsächlich übersehen. Habe den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr gesehen 😉

    Bei den Bergkiefern hat bei der Namensauswahl niemand die Varianten-Auswahl kritisiert. Deine Argumentation kann ich aber nachvollziehen. Aber Natur-Hybriden gibt es ja auch bei anderen heimischen Pflanzen in den Übergangsregionen ihres natürlichen Vorkommens. Ulmen, Weiden, manche Ahornarten ,,,

    So wie es derzeit aussieht werden wohl die alt bekannten Baumarten in die nächste Runde kommen.

    Schönen Gruß
    Bernd

  11. Volker B. schrieb:

    Da ich noch absoluter, blutiger Anfänger bin orientieren sich meine Stimmen eher am Aussehen als an den Pflegemerkmalen. Bin aber trotzdem gespannt was am Ende rauskommt und freue mich schon mich mit dem ein oder anderen Outdoor-Bonsai zu beschäftigen, sobald ich einen Balkon habe. Bis dahin müssen der Ficus und die Geldbäume auf der Fensterbank für die ersten Übungen reichen. 🙂

  12. Marvin E. schrieb:

    Ich nehme auch teil ich bin auch ein blutiger neuling.
    Ich finde Laubbäume am schönsten das kann daran liegen das ich momentan nur Laubbäume zuhause habe und diese zum bonsai machen will;-)
    MfG
    Marvin

  13. Nadine schrieb:

    Tolle Umfrage! Klick, klick, klick und fertig. Da bin ich mal auf das Ergebnis gespannt.

  14. mike schrieb:

    Coole Idee!

  15. Andi schrieb:

    Bonsai for ever ! Am liebsten heimische Laubbäume wegen des prachtvollen Farbenspiels beim Durchlaufen unserer Jahreszeiten. Meine Favoriten sind Robinia pseudoacacia, immerhin schon 2 Stimmen 🙂 sowie Castanea sativa und Sorbus aucuparia u.a. Tolle Umfrage !

  16. Spike schrieb:

    Meine Favoriten sind Gingko- wird so gut wie nie von Parasiten oder Pilzen befallen, sieht sehr schön als Gruppenpflanzung aus und die Rosskastanie, die sich durch ihr gutes Dickenwachstum auszeichnet. Da ich fast nur Jungpflanzen habe, lege ich erstmal wert auf das Dickenwachstum. Weitete Favoriten sind Urweltmammutbaum und die europäische Lärche.

  17. Ricardo schrieb:

    Buxus semp. ist mein Favourit weil man fast alle Gestaltungsarten schneiden kann.

  18. avagoyamug schrieb:

    Als relativer Neuling im Thema habe ich mich trotzdem mal gewagt mit abzustimmen. Die Rotbuche und die Hainbuche vielen mir hier sehr leicht zu wählen, aufgrund ihrer hohen verfügbarkeit in unseren Breiten, aber auch weil ich hier einfach schon tolle Yamadoris gefunden habe, was bei Ahorn, Eiche und co. seltener der Fall ist.

  19. Georg schrieb:

    Hi,

    mir gefallen Walcholder wegen dem urigen Totholz sehr gut 😉

  20. Bernd schrieb:

    Die Wahl für die Vorgruppe ist nun beendet.
    Die Auswertung und Ergebnisse könnt ihr an Hand der Endergebnisse oben bereits sehen.
    Die qualifizierten Bonsai-Baumarten werden für das Hablfinale ausgelost und am Sonntag zur nächsten Wahlrunde online gestellt.

    Unter den Kommentaren werden die drei ausgelobten Bücher verlost. Info über die Gewinner erfolgt nach der Verlosung hier im Artikel als Kommentar.

    Vielen Danke für eure Teilnahme und die vielen Kommentare!

    Schönen Gruß
    Bernd

  21. Bernd Schmidt schrieb:

    Hallo,

    nun ist die Verlosung der drei Bücher in obiger Reihenfolge mit Random.org erfolgt.
    Meine Kommentare wurden nicht gewertet, dafür würde das nächste Los nachrücken.

    1 Markus Brand
    2 Vincent
    3 Ricardo Winter
    4 Frank A.
    5 Harald Winter
    6 Rudy Siedlecki
    7 Bernd Schmidt
    8 H.-J. Berwanger
    9 Andreas R.
    10 Bernd Schmidt
    11 Volker B.
    12 Marvin E.
    13 Nadine
    14 mike
    15 Andi
    16 Spike
    17 Ricardo
    18 avagoyamug
    19 Georg

    Los 17 Ricardo würde auch nicht zählen da Ricardo bereits mit Los 3 Ricardo Winter an der Verlosung teilnimmt. Je Teilnehmer ist ja nur ein Los möglich.

    http://www.bonsai-als-hobby.de/grafiken/verlosung-vorrunde.jpg

    Gewonnen haben:

    Markus Brand – Buch: Bonsai für das Zimmer
    Ricardo Winter – Buch: Bonsai-Aquarien
    Georg – Buch: Alles was scharf macht

    Herzlichen Glückwünsch an alle Gewinner und großen Dank an alle Teilnehmer.

    Wer nicht gewonnen hat, den kann ich auf den kommenden Sonntag vertrösten. Da geht die Abstimmung für das Viertelfinale des beliebtesten Outdoor-Bonsai los.

    Und wieder gibt es drei Bonsai- und Pflanzenbücher zu gewinnen!

    Schönen Gruß
    Bernd

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.