Ficus Ginseng – Bonsai oder Baum?

Wenn man mal in einigen Bonsaiforen nachließt wird wohl kaum über einen anderen Baum so konträr diskutiert wie über den Ficus Ginseng. Der sogenannte Ficus Ginseng wird fast überall für relativ wenig Geld angeboten. Man erhält ihn im Baumarkt, bei Aldi, bei Lidl und den anderen Billigdiscountern und in vielen Pflanzencentern.

Bei Aldi, Lidl und vielen Pflanzecentern werden sie in zeitlich begrenzten Aktionen als Bonsaibäumchen in einer meist potthäßlichen Keramik verkauft. Schale geschweige den Bonsaischale ist für diese Billigkeramik nicht das passende Wort. Preislich liegen die Bäumchen meist zwischen 3 bis 15 €. Letztes Jahr habe ich sogar viele Baby-Ficus-Ginseng in einer Kakteenfach-Gärtnerei entdeckt! So niedliche Dinger die etwas 5 cm hoch waren und bereits die Ginsengförmige Wurzel hatten. Ich frage mich nur was so etwas in einer Gärtnerei für Sukkulenten und Kakteen soll? Ein Ficus liebt ja viel mehr das tropische bis subtropische Klima. Ja und in dem schwedischen Möbelgeschäft IKEA gibt es oft große Exemplare des Ficus Ginseng für 99 Euronen. Sicherlich gibt es noch weitere Einkaufsmöglichkeiten dieses inzwischen weit verbreiteten Ficus.

Für viele Pflanzenfreunde ist es der vermeintlich erste Kontakt mit einem mutmaßlichen Bonsai. Ich habe diesen Ficus Ginseng wegen seines interessant erscheinenden Wurzelwerkes gekauft. In einem Pflanzencenter wo er sogar korrekt als Ficus Ginseng und nicht als Bonsai verkauft wurde. Nun hat man meist diese knubbeligen Bäumchen und informiert sich in dem ein oder anderen Forum über Bonsai. Die Ernüchterung kommt hier schnell. Für die meisten Bonsai-Fans ist dieser Ficus Ginseng aus dem Handel gar kein Bonsai?

Der neugierige Bonsai-Einsteiger wird sich fragen wieso ist das kein Bonsai? Baum in Topf = Bonsai. So steht es doch auch in jedem Bonsaibuch und auf vielen Bonsaihomepages?

Ficus ginseng als Bonsai-Baum

Ficus ginseng als Bonsai-Baum

Ja wenn man die Definition eines Bonsai weiterließt steht da auch manchmal, das Bonsai in in Japan eine Kunstform ist. Es gibt klar definierte Stilrichtungen und ein Bonsai sollte Harmonie ausstrahlen. Ein Bonsai ist ein Bonsai wenn der Baum mit der Schale eine schöne und kunstvolle Einheit bilden. Dies ist sicherlich bei den meisten Ficus Ginseng nicht der Fall.

Wobei entgegen vieler Experten sicherlich ein Bonsai Ginseng auch zu einem Bonsai entwickelt werden kann. Er hat ja schon einige für die Bonsaigestaltung gute Eigenschaften. Er ist gut wüchsig. Die Blätter sind nicht sehr groß. Und er ist wie fast jeder Ficus sehr gut schnittverträglich. In den ersten 1-2 Jahren können die Äste noch gut gedrahtet werden. Was spricht eigentlich gegen eine Gestaltung zum Bonsai?

Viele Bonsaiexperten sagen das es so viele lohnenswertere Bäumchen zur Bonsaipflege gibt. Nach etwa drei Jahren Ficus Ginseng kann ich dies bestätigen. Aus Platzgründen ist meiner im letzten Herbst auf den Kompost gelandet. Die am Anfang interessante Wurzel habe ich irgendwann als nicht realistisch empfunden. Oder kann mir irgend jemand einen großen Baum zeigen der solch eine Ginsengwurzel haben soll? Mir ist zumindest bisher keiner bekannt.

Trotzdem war es eine für mich lehrreich Pflanze. In den drei Jahrren habe ich an ihr meine ersten Schnittversuche und andere Anfängertechniken ausprobiert. Ein Bonsai ist es nie geworden. Aber das Moos hat sich in zwei Sommern prächtig entwickelt. Dieses Wissen kann ich nun für andere Bäume und deren Gestaltung gezielt einsetzen. Und beim umtopfen konnte ich mein Wissen auch erweitern. So gesehen finde ich einen Ficus Ginseng für die ersten Bonsai-Gehversuche gar nicht so verkehrt. Zumindest kann man dabei nicht so viel Wert bzw. Geld vernichten.

Erstaunt bin ich auch über die vielen Informationen im Internet über den Ficus Ginseng, welche offenbar oft nur auf Halbwissen beruhen. Manche sind der Überzeugung das der Ficus Ginseng gepfropft ist. Keine Ahnung warum mancher Bonsai-Experte zu dieser Erkenntnis gelangt. Vielleicht liegt es daran das die meisten Ficus Ginseng unschöne große Schnittflächen an der oberen Wurzelverdickung haben? Andere meinen der Ficus ist eine Zuchtform? Dann wäre wohl das englischsprachige Wikipedia nicht korrekt! Dort wird er als Ficus microcarpa var. Nitida klassifiziert. Also ein natürliche Varietät.

Aber zumindest an meinen Ginseng war das Holz der Äste mit zunehmenden Alter identisch in Farbe und Masserung wie beim Stamm. Offenbar läßt man die Ficus Ginseng so lange wachsen bis die Wurzel die gewünschte Dicke erreicht hat. Dann werden sie radikal zurück geschnitten. Wenn Sie neu ausgetrieben haben kommen sie in einen Topf und werden in Großmengen in Europa verkauft. Ach ja, beim googeln bin ich auf folgende Namenssynonyme gestossen – Ficus retusa ssp. nitida und Ficus microcarpa var. Nitida. Ich denke der letztere erscheint mir die aktuell korrekte Bezeichnung zu sein. Ficus Ginseng verkauft sich aber offenbar besser. Ginseng bedeutet auf chinesisch übrigens Wurzel. Die Ficusart kommt ursprünglich aus Südostasien.

Fazit:
Ob ein Ficus Ginseng nun ein Baum oder ein Bonsai ist liegt meiner Meinung nach im Auge des Betrachters.

Diese Ficus-Art ist durchaus Bonsaitauglich. Warum sollte man dann die Gestaltung eines Ficus Ginseng unterlassen?

Für die ersten Bonsai-Gehversuche ist ein Ficus Ginseng sicherlich ein kostengünstiges Pflanzenmaterial. Die Pflegehinweise sind mit dem Ficus microcarpa identisch.

32 Comments

  1. shari 1. März 2010
  2. Bernd 1. März 2010
  3. kasimir1602 26. März 2010
  4. Knuffelpack 8. August 2010
  5. redscorpion012 14. August 2010
  6. Eik 20. September 2010
  7. Uwe Ruppenthal 8. Februar 2011
  8. Bernd 8. Februar 2011
  9. Uwe Ruppenthal 8. Februar 2011
  10. Uwe Ruppenthal 23. Februar 2011
  11. Lu 28. April 2011
  12. Bernd 2. Mai 2011
  13. Domenic 6. Juni 2011
  14. Tabea 5. Oktober 2011
  15. Bernd 6. Oktober 2011
  16. Marie 16. Oktober 2011
  17. Bernd 17. Oktober 2011
  18. eddy 1. Dezember 2011
  19. Bernd 2. Dezember 2011
  20. Matthias 3. Dezember 2011
  21. eddy 13. Januar 2012
  22. Schmudi 14. April 2012
  23. Bernd 15. April 2012
  24. Doro Schmitt 4. September 2012
  25. Maria 2. April 2014
  26. Bernd 3. April 2014
  27. Maria 3. April 2014
  28. Manfred 8. Juni 2015
  29. Bernd Schmidt 9. Juni 2015
  30. Christopher 3. Oktober 2016
  31. Bernd Schmidt 27. Oktober 2016
  32. Tom 1984 11. April 2017

Leave a Reply