Bäume im Berchtesgadener Land

Im Berchtesgadener Land befindet sich auch der Nationalpark Berchtesgaden.

In ihm und um ihn herum gibt es auch sehr Wald.

Ein Königreich für Baumfans.

Nun war ich zwar über zehn Jahre in dieser schönen Urlaubsregion.

Dennoch möchte ich zwei meiner älteren Baumfotos hier zeigen.

tote Bäume

Diese Bäume wurden im Nationalpark Berchtesgaden in den 80er Jahren aufgenommen. Ob diese auf Grund des damaligen sauren Regens abgestorben waren oder weil in 1.500 Meter Höhe die Klimabedingungen zu hart waren vermag ich nicht zu sagen. Auf jeden Fall gibt es in den hochalpinen Regionen sehr viele markante Bäume und Sträucher die vom Wetter gezeichnet sind.
Für den Naturfotografen und den am Bäumen interessierten also ein lohnendes Reise- und Wanderziel. Für einige der alpinen Regionen sollte man dort allerdings bereits gute Kenntnisse im Bergwandern haben.

Baumshilouette

Der Winter bietet auch immer wieder neue Ansichten von Bäumen.

Die Laubbäume haben ihr Laub abgeworfen und die Stamm und Astführungen sind nun deutlich erkennbar.

So auch bei diesen Bäumen die im Gegenlicht aufgenommen wurden. An diesem Tag hatte es etwa Minus zwanzig Grad! Also nicht von der Sonne beirren lassen. Durch das Gegenlicht kommen die Astformen noch wesentlich deutlicher zur Geltung. Die Aufnahme entstand im Tal zwischen Berchtesgaden und der Ramsau. Das Berchtesgadener Land bietet zahlreiche Wanderwege für alle Schwierigkeitsgrade und Könnerstufen.

Über Bernd

Bei der Beschäftigung mit Bonsai kann ich entspannen und abschalten. Auf diesem Blog möchte ich Anfängern mein bescheidenes Grundwissen über Bonsai verständlich rüber bringen.

2 Kommentare zu Bäume im Berchtesgadener Land

  1. engelchen schrieb:

    das untere Bild gefällt mir echt gut.Der Baum kommt toll zur Geltung.Ja der Winter hat schon tolle Eindrücke hinterlassen und wenn man sich in der Natur umschaut, wird man viele schöne Bilder entdecken. Ich habe diesen Winter ettliche Bilder gemacht, besonders toll fand ich auch die Abend- und Morgenstimmung mit dem Schnee und dazu noch Bäume im Gegenlicht. Was ich beeindruckend in deinem oberen Bericht fand, war die Größe der Bäume mit 1500m. Das ist schon enorm!

  2. Bernd schrieb:

    Ha, nicht die Bäume sind 1.500 Meter hoch sondern dort wo sie vorkommen ist der Ort 1.500 Meter über dem Meeresspiegel 😉

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.