Meine neue Ulmus parvifolia “Thaiwan”

Vor ein paar Tagen habe ich in der Bonsaischale Enger einige Bonsaischalen und Zubehör bestellt.

Erfreulicherweise gab es bei einem Bestellwert über 100 € eine Ulmus parvifolia “Thaiwan” gratis.
Ebenfalls erstaunlich und neu war für mich, das es von der Ulmus parvifolia etwa 20 Varietäten geben soll. Dazu gehört auch die “Thaiwan” dazu. Wie man am Namen bereits erkennen kann, kommt diese Ulme nicht aus China, sondern Taiwan.

Diese Ulme soll immergrün sein.
Allerdings bin ich da noch skeptisch. Nach einer Woche am Ostfenster in einem unbeheizten Raum werden viele Blätter bereits bedenklich hell bzw. gelb.
Da ist durchaus noch ein Blattabwurf, in welchem Umfang auch immer, zu erwarten.

Frost verträgt diese Ulme auf keinen Fall. Sie sollte möglichst keine Temperaturen unter null Grad Celcius ausgesetzt werden.
Logisch. Taiwan ist ja auch geographisch etwa südlich von China gelegen. Da sollte das Klima spürbar milder sein.

Hier also die ersten Fotos der Chinesischen Ulme aus Taiwan:

Ulmus parvifolia Thaiwan

Taiwanesische Ulme

Der Bonsai ist nur 15 cm hoch und erst 5 Jahre jung!
Für das kurze Bonsaileben ist er bereits ganz gut vorgestaltet worden.
Da kann man etwas draus machen.

Aber nun muß ich die Ulme erst einmal gesund durch den Winter bringen.
Weitere Pflege- und Gestaltungsmassnahmen werde ich mir dann im Spätwinter oder Frühjahr überlegen.

Leave a Reply