Mein Bonsaijahr im Januar 2010

Meine Güte! Mit dem Bonsaiblog habe ich mir ganz schön was eingebrockt. Ein Blog funktioniert am besten wenn man ihn regelmäßig betreibt. Das bedeutet man sollte immer wieder neue hochwertige Artikel schreiben. Nun in der Rubrik “Mein Bonsaijahr im Januar 2010” fällt mir das in diesem Januarmonat doch sehr schwer.

Meine Schwarzerle, die Zierkirsche und Hainbuche befinden sich im Winterschlaf. Schnee und Frost erfordern da derzeit keinen Handschlag für die Pflege. Aber das liebe ich ehrlich gesagt auch so an unseren heimischen Bäumen oder Sträuchern. Im Winter wenn die Bonsai winterfest gemacht wurden kann man sich zurück lehnen und sich wieder anderen Hobbies oder Interessen widmen oder sich einfach nur um die Bonsaihomepage kümmern. Bei milden Wetter reicht einmal die Woche ein leichtes Gießen der Torf-Sandmischung und fertig. Im Januar war dies nur einmal notwendig. In den anderen Wochen war es sehr kühl. Und bei Frost können die Bäume kein Wasser aufnehmen.

Ja und meine beiden Ficus retusa werden ihre Schmierläuse nicht vollständig los. Da ich die befallenen Blätter inzwischen umgehend entferne ist es aber schon spürbar besser geworden. Und eine Flüssigdüngergabe brachte einen ordentlichen Schub an neuen Blättern. Nun werden weiterhin die befallenen Blätter entfernt. Heute beim betrachten des älteren und etwas größeren Ficus retusa kam mir eine Gestaltungsidee! Mal sehen ob aus der Idee etwas interessantes wird? Es wäre zwar für den Baum eine radikale Umgestaltung. Aber wenn es seinen Charakter stärkt oder sogar verbessert?

Ficus retusa 2009

Hier noch ein Foto von dem Ficus retusa welches im Herbst 2009 entstand.

Über den Sommer hatte er sich prächtig entwickelt. Auch der grüne Bodendecker bildet mit dem Baum und der Schale eine sehr schöne und harmonische Einheit.

Und ich wollte das Grünzeug ursprünglich als Unkraut entfernen.

Leave a Reply