Hedera helix – Efeu als Bonsai

Efeu ist unter guter Pflege eine sehr schnellwüchsige Pflanze.

Efeu ist auch sehr schnittverträglich. Und Efeu verholzt. Also eignet sich das Efeu hervorragend zur Gestaltung als Bonsai!

Umso erstaunter bin ich immer wieder, dass es so wenige Efeu-Bonsai gibt?

Und Informationen über die Pflege von Efeu findet man in kaum einen Bonsaibuch. Selbst im Internet sind die Informationen recht spärlich.

Das man aus dem Efeu einen schönen Bonsai machen kann, wird von Jörg Frahnow auf seiner Homepage hier hervorragend fotografisch dokumentiert. Meiner Meinung nach eine sehr schöne Bonsai-Gestaltung. Schaut sie euch einfach mal an.

Nun habe ich derzeit zwar keinen eigenen Efeu-Bonsai. Aber auf der Bonsai-Ausstellung des AK Aichtal-Filder habe ich das Bonsai-Exemplar auf dem Foto gesehen.

Da es über Efeu als Bonsai relativ wenige Informationen gibt, habe ich nun recherchiert und werde diese Informationen hier veröffentlichen.

Efeu (Hedera helix) als Bonsai-Baum

Efeu (Hedera helix) als Bonsai-Baum

Vorkommen:
West- Mittel- bis Südeuropa

Blatt:
Dunkelgrün mit 3 bis 5 Blattlappen. Junge Blätter sind meist hellgrün.

Blüte und Frucht:
Kleine gelbe Blütendolden die im September bis in den Oktober blühen.
Kleine blauschwarze Früchte reifen über den Winter bis ins nächste Frühjahr.

Rinde:
Beige bis hellgrau. Im Alter faserig.

Hedera helix als Bonsai

Winter:
Möglichst schattig im Garten den Ballen ohne Schale in die Gartenerde oder in einer Holzkiste mit Torf-Sand-Gemisch auf dem Balkon oder der Terrasse. Bei milden Temperaturen sollte das Substrat bzw. Erdreich angefeuchtet werden.

Bonsaieignung:
Ist im Prinzip bereits oben erwähnt. Schnittverträglich und verholzend und damit bestens zur Gestaltung als Bonsai geeignet.

Beschaffung:
Wird im Bonsai-Fachhandel selten angeboten. In Baumschulen, Baumärkten oder Findlinge aus dem Garten.

Standort:
Das ganze im Freien.
Überwiegend schattig. Ein paar Stunden Sonne am Tag wird vertragen. An heißen Sommertagen sollte zusätzlich mit Wasser gesprüht werden. Logischerweise möglichst erst nach Sonnenuntergang, damit keine Verbrennungen auf den Blättern verursacht werden.

Giessen und Düngen:
Efeu ist auch sehr gut kalkverträglich. Gegossen wird wenn das Substrat abgetrocknet ist.
Hin und wieder einsprühen fördert die Wuchsfreude.
Gedüngt wird vom Frühjahr bis in den Herbst mit Bonsaidünger.

Substrat:
1 Teile Anzuchterde, 1 Teil mineralischer Anteil (Bims, Lavalit …), 1 Teil Akadama.

Umtopfen:
Je nach Alter alle ein bis drei Jahre. Ein Wurzelschnitt wird sehr gut vertragen.
Das Efeu bildet relativ schnell einen Wurzelfaserteppich der das Substrat verdrängt und aufbraucht. In solchen Fällen sollte man bis in das Holz zurückschneiden.

Gestaltung:

Hier ist fast alles bis auf eine streng aufrechte Form denkbar. Sehr gut gefallen mir Efeu die in frei aufrechter, geneigter, Halbkaskade oder als Kaskade gestaltet sind. Aber auch eine Gestaltung über einen Stein kann eine eindrucksvolle Efeu-Gestaltung werden.

Rückschnitt:
Efeu wächst bei guter Pflege wie Unkraut. Je nach Alter und Gestaltungsstand der Pflanze ist meist ein bis dreimal im Jahr ein Formerhaltungsschnitt erforderlich. Dieser erfolgt am besten in der Wachstumphase vor dem Frühjahrsaustrieb bis in den Sommer.

Drahten:
Kann man oft auch noch mehrjährige verholzte Äste und Stämme. Am beste zu Beginn des Frühjahraustriebes.

Schädlinge und Krankheiten:
Schmierläuse, Wolläuse, Spinnmilben

Allgemeine Informationen
Efeu ist kein Schmarotzer der andere Pflanzen schädigt. Efeu ist giftig. Efeu-Exktrakte wird aber auch für medizinische Zwecke eingesetzt.
Vom Efeu gibt auch viele Zuchtformen. Die panaschierten Arten benötigen mehr Sonne, damit die Panaschierung der Blätter erhalten bleibt!

Über Bernd

Bei der Beschäftigung mit Bonsai kann ich entspannen und abschalten. Auf diesem Blog möchte ich Anfängern mein bescheidenes Grundwissen über Bonsai verständlich rüber bringen.

17 Kommentare zu Hedera helix – Efeu als Bonsai

  1. Patrick schrieb:

    Hey, echt guter Artikel. Das ermutigt mich, mir auch mal einen Efeu zu besorgen.

    Übrigens habe ich irgendwo gelesen, dass Efeu nicht so oft als Bonsai gestaltet werden, weil sich diese sehr schlecht verzweigen und meist zu große Blätter haben… Das Beispiel von Jörg Frahnow ist aber echt super..!

    Viele Grüße,
    Patrick

  2. Bernd schrieb:

    @ Patrick
    Ob die schlecht verzweigen weiß ich nicht. Die sollte man aber durch einen kräftigen Rückschnitt wie bei fast jeder verholzenden Pflanze gut steuern können.

    Was ich aber bei meiner Recherche herausgefunden habe, ist dass der Efeu eine recht intensive Pflege benötigt. Ein Jahr ohne regelmäßigen Rückschnitt und ein Efeu-Bonsai ist verwildert. Er wächst und treibt also wie verrückt aus. Vielleicht ist dies vielen Bonsaigestaltern zu arbeitsintensiv? Das man daraus schöne Bonsia gestalten kann sieht man ja an dem Beispiel von Jörg Frahnow sehr gut.

  3. rene schrieb:

    Ich habe gelesen dass efeu als bonsai eher ungeeignet ist weil er angeblich in den ersten jahren unpraktisch schnell und wenn er älter ist enorm langsam wächst. Aber das was da oben steht ermuntert mich echt den kleinen verholzten kleinen efeu aus dem garten zu holen.

  4. Bernd schrieb:

    @ rene
    Wenn du oben den externen Link von Jörg Frahnow folgst, kannst du sehen was mit einem Efeu als Bonsai möglich ist.
    Die größte Schwierigkeit liegt wohl an der schnellen Wüchsigkeit. Diese gilt es zur rechten Zeit in die gewünschte Form zu bringen und evtl. zu halten. Wenn man zulange nichts tut, kann der Bonsai schnell verwildern.

  5. Pingback: Efeu als Bonsai. Geht nicht? anscheinend doch. « Gartenblog, Pflanzenblog. Aussaat & Anzucht. Nützliches und Überflüssiges. Geschichten aus dem Leben eines Pflanzennerds.

  6. rene schrieb:

    ja das ist echt ein schöner bonsai bei dem link.Man ich habe eine perfekte bonsai efeu art gefunden meine mutter hatte als ich sie besuchen war so eine geschenkte schale im müll alles tot nur drei efeu pflanzen die nur aus einem trieb bestanden.Ich konnte nicht anders als sie retten die haben ganz kleine kurzgestielte blätter und bei jedem blatt am ansatz kommt ein neuer ast und das ohne je einen rückschnitt.Mache ich jetzt zu einer windgepeitschten form.

  7. Alexander schrieb:

    Einen Efau als Bosai heranziehen…das ist mal eine Idee!
    Wenn ich mir den Stamm ansehe, welcher den Efau stützt, welcher sich aussen an unserem 3Stöckigem Mietshaus hochschlängelt…da bietet es sich quasi an!
    Hmm,…könnte man nicht so einen Monsterefeu mit einem Stamm von 4cm ausgraben, abschneiden und einpflanzen?
    Legst du dir noch einen Efeu-Bonsai zu?
    Mit bestem Gruß,
    Alex

  8. Bernd schrieb:

    @ Alexander
    Wenn ich einen Garten hätte, würde ich mich sicher auch an einem Efeu als Bonsai versuchen. Auf dem derzeitigen Balkon sind meine räumlichen Möglichkeiten derzeit leider sehr bescheiden.
    Im Prinzip geht derzeit nicht mehr. Je nach Größe sind aus Platzgründen derzeit 5 – 10 Bäume bzw. Bäumchen möglich.

  9. Alexander schrieb:

    Hallo Bernd,
    was hast du für einen Balkon? Gibt es ein „Übersichtsbild“ deiner Bäume?
    Gruß Alex 🙂

  10. Alexander schrieb:

    Echt toller Balkon! Warum beschwerst du dich? 😉
    Ich habe nicht einmal einen Balkon…bei mir steht alles auf der Fensterbak innen und aussen(festgebunden).
    Im Garten kann ich´s nicht stehen lassen, weil die Kids die Töppe zerdeppern und der Papa dann zu mir sagt „selber schuld…“
    An deiner stelle, würde ich da eine kleine Bonsaihölle aufbauen, mit Bambustischen, einem Brunnen und einem Netz vor dem Balkon (Vögel mögen Früchte).
    Mit allerbestem Gruß,
    Alex

  11. Deshojo schrieb:

    Einer meiner Efeus:

    [IMG]http://www.abload.de/img/hederaiwki.jpg[/IMG]

    Gruß,
    Pit

  12. Bernd schrieb:

    @ Deshojo
    Wow!
    http://h8.abload.de/img/hederaiwki.jpg
    Der sieht super aus 😉

    MFG
    Bernd

  13. Deshojo schrieb:

    Freut mich, wenn er Dir gefällt.
    Ein anderer:

    Bild existiert nicht mehr 🙁

    Gruß,
    Pit

  14. Ricardo schrieb:

    Hallo Bernd,
    hab einen Efeu Findling. Versuche ihn als Bonsai. Könnte ein paar Tipps brauchen.
    Lg.Ricardo W.

  15. Bernd Schmidt schrieb:

    Hallo Ricardo,

    sehr konkret deine Frage(n) 😉
    Vor der Gestaltung solltest du dir Gedanken darüber machen.
    Wenn du Infolücken haben solltest, findest du hier im Blog auf über 1000 Seiten sicherlich reichlich Tipps und Anregungen.

    Schönen Gruß
    Bernd

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.