Ein Bonsairegal aus Holz selber bauen

Seit über zwei Jahren schwirrt mir bereits der Gedanke eines Bonsairegales durch den Kopf.

[]Da ich einen Balkon habe, sind die Platzverhältnisse schnell der limitierende Faktor.

Zudem sammle und pflege ich auch ein paar hundert Kakteen auf dem Balkon. Zum Glück bleiben die meisten davon relativ klein, sodaß der Platzanspruch noch realisierbar ist.

Dennoch sind die Platzverhältnisse nicht ganz meinen Wünschen entsprechend. Etwas Besserung sollte da ein kleines Regal, für einen Teil der Bonsai oder besser gesagt den zukünftigen Bonsai, bringen.

Zudem wären die Pflanzen endlich weg vom Boden und könnten vom Gartenstuhl endlich auf Augenhöhe betrachtet und genossen werden.

Gestern war es dann endlich so weit. Bereits unter der Woche hatte ich mir Douglasienholz in einem Baumarkt gekauft. Fichte wäre zwar günstiger, hält aber nicht ganz so lange wie Lärche oder Douglasie. Die beiden letzteren sind etwas härter im Holz. Beim Bohren oder Schleifen sind sie aber noch ohne erhöhten Kraftaufwand zu verarbeiten.

Auf dem ersten Foto sieht man wie ich das Holz zum bearbeiten vorbereitet habe:

Vorbereitung zum Bau für ein Bonsairegal

Die Douglasienbretter waren zwei Meter lang und mußten auf die Wunschlänge von 1,40 m gesägt werden:

Holzbrett aus Douglasienholz

Auf dem dritten Foto sieht man bereits mehrere Bestandteile des Bonsairegales. Links hinter den Holzböcken sind die zwei Fußteile, welche ich aus Rahmenholz zusammengeleimt und geschraubt habe:

Heimwerken auf dem Balkon

In der Mitte habe ich die Kanister und Behälter mit Substrat zum beschweren der Querstreben für die drei Bretter eingesetzt. Die drei 1,40 m langen Bretter wurden mit einem kurzen Holzbrett am Ende mit Holzleim fixiert.

Baustelle auf dem Balkon

Nach knapp drei Stunden war das Bonsairegal fertig:

Bonsairegal

Danach habe ich einen Teil meiner Pflanzen aufgestellt. Auf halber Höhe habe ich ein Brett für kleine Akzentpflanzen oder Shohin angebracht.

VBonsai auf einem Bonsairegal

Hier ein Blick aus Augenhöhe:

Bonsairegal aus Holz

Ein Blick auf die linke Balkonhälfte. Aus den restlichen Brettern und Rahmenholz habe ich ein paar Erhöhungen für die anderen Pflanzen gemacht. So stehen sie nicht mehr direkt auf den Balkonfliesen und es gibt weniger unschöne Flecken vom Substrat und Gießwasser.

Balkon mit Bonsai und Kakteen

Auf der rechten Balkonseite stehen überwiegend Kakteen und andere Sukkulenten. So stehen derzeit auch verschiedene Crassula-Pflanzen die mal ein Bonsai werden sollen an diesem sonnigeren Platz.

rechte Balkonseite

Zum Abschluß der Blick aus dem Gartenstuhl. Die meiste Zeit auf dem Balkon verbringen wir im Gartenstuhl. Deswegen wurde das Regal auch in Sichthöhe mit dem Gartenstühlen gebaut. Die Füße und der Rahmen sind 50 Zentimeter hoch. Darauf sind die Bretter. Die Bonsai können nun endlich auf Augenhöhe betrachtet werden.

Balkonregal

Ich bin nicht gerade ein talentierter Handwerker. Als Kaufmann hat man sicherlich woanders seine Stärken.
Dennoch muß ich feststellen, daß es mir einfacher fiel das Regal zu bauen, als ich es erwartet hätte.

[ad#co-1]Das Holz habe ich nicht behandelt, da das härtere Holz der Douglasie auch unbehandelt gute zehn Jahre oder länger halten dürfte. Zudem erhält es ohne Lasur mit der Zeit eine graue Patina. Dies gefällt mir, da es die Vergänglichkeit darstellt. Ähnlich wie bei einer alten Bonsaischale kann vergilbtes Holz den Eindruck eines Bonsai auch steigern?

Aber dafür müßen meine Pflanzen erst richtige Bonsai werden. Das wird wie das vergilben noch ein paar Jahre dauern.

Über Bernd

Bei der Beschäftigung mit Bonsai kann ich entspannen und abschalten. Auf diesem Blog möchte ich Anfängern mein bescheidenes Grundwissen über Bonsai verständlich rüber bringen.

3 Kommentare zu Ein Bonsairegal aus Holz selber bauen

  1. André schrieb:

    Schick, und das mit so einfachen Mitteln. Ich bin Handwerklich nicht so begabt, deswegen habe ich einfach 6 Plastikboxen in unterschiedlicher Höhe aufgestellt und diese als Füße für 2 Bohlen benutzt und einfach auf den Rasen gestellt. Deine Version ist da ungleich eleganter :)Ich bin auch ein schraubfauler Mensch, das ganze mit Leim zu verbinden ist für mich schlicht genial 😀 hihi

  2. Bernd schrieb:

    @ Andrè

    ich bin auch nicht handwerklich so begabt. Deswegen habe ich wohl dieses kleine Projekt über zwei Jahre vor mich hingeschoben.

    Nun ist es aber realisiert. Sicherlich sind manche Details noch Verbesserungsfähig.

    Das Regal ist nicht vollständig geleimt. Der Rahmen wurde oben mit Längsstreben mit Schrauben verbunden. Zusätzlich habe ich noch Holzleim dazwischen gegeben.

    Auch die unteren Streben sind mit vier Holzschrauben und Leim fixiert worden.

    Der Lattenrost oben ist nur aufgelegt. Die drei Bretter mit mit zwei quer verlaufenden kurzen Brettern verleimt worden. Die Auflage habe ich bewußt nicht per Schrauben oder Leim fixiert, da die Bonsai darauf genügend Gewicht haben sollten. Zudem erwarte ich vom Rahmen eine höhere Lebesdauer als von den dünneren Brettern. Wen dem so ist, kann ich den Lattenrosot ohne großen Aufwand erneuern 😉

    Schonen Gruß
    Bernd

  3. Marcus schrieb:

    Sieht wirklich toll aus das Bonsai-Regal. Ich selbst habe auch meinen als Hobby. Also weitermachen mit dem Ausbau deines Balkones.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.