Maserbirken – Betula pendula im Liliental

Die Maserbirken sind eine Variante der europäischen Sandbirke.

Durch knotige Verwachsungen entstehen für Parketthölzer schöne Holzmaserungen.

Daher auch der deutsche Name Maserbirke.

Die Birken kommen ursprünglich aus Finnland. Da am Kaiserstuhl im Sommer die Tage kürzer als in Skandinavien sind, wachsen sie spürbar langsamer!

Maserbirken

Im Liliental ist es für mich einfach nur ein wunderschöner Birkenhain auf einem kleinen Aussichtshügel.

Über Bernd

Bei der Beschäftigung mit Bonsai kann ich entspannen und abschalten. Auf diesem Blog möchte ich Anfängern mein bescheidenes Grundwissen über Bonsai verständlich rüber bringen.

2 Kommentare zu Maserbirken – Betula pendula im Liliental

  1. shari schrieb:

    ohje, die Maserbirke (Betula pendula var. carelica)
    da konnte ich mir mal von einem Bekannten ein langes Referat anhören
    Er ist Förster und hatte darüber mal irgendwo einen Bericht verfasst *g
    Die Maserbirke ist eine besondere Art der Sandbirke, der ja einige Birken zugeordnet werden,
    aber halt viel wertvoller, eben wegen ihrer Maserung.
    Leider kann ich das nicht mehr näher ausführen, sonst müsste ich den Förster anrufen,
    was ich mir selber aber nicht antun möchte *lach
    Ich weiß nur, dass die Birke der Nationalbaum Finnlands ist.
    Für mich persönlich zählt die Birke, ganz besonders die Trauerbirke, mit zu den schönsten Bäumen.
    Ich könnte mir z.B. ein Seeufer nicht ohne Birkenbestand vorstellen
    Außerdem ist die Birke in der Naturheilkunde und im Kosmetikbereich nicht wegzudenken.
    (Entzündungshemmende und blutreinigende Wirkstoffe oder auch als Badezusatz, Haartonicum oder als Shampoo usw.)

  2. tomtomgo schrieb:

    Ja die Birken sind echt süß überlege mir auch eine kleine zuzulegen.
    Aber was kostet sie denn so wenn nicht zu teuer ist würde ich sie mir kaufen.
    Und wo bekomme ich das denn her??

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.