Wie könnte man aus diesem Edelkastanien-Sämling einen Bonsai gestalten?

Eisvogel hat mir vor ein Tagen ein Mail über seinen Edelkastanien-Sämling geschickt. Dazu hat Eisvogel nun einige Fragen, wie es weiter gehen soll bzw. könnte?

Hallo!

Ich bin seid vielen Jahren begeistert von dem Hobby, und habe auch vor ca.20 Jahren einen Kurs besucht. Aber leider habe ich nicht den Platz dafür mehrere Bonsai’s zu pflegen.

Oft bin ich in der Natur unterwegs und sehe überall wunderbar gestaltete Bäume und wünsche mir dann einen solchen zu mir nach Hause.

Nun zu meiner Frage; vor etwa zwei Monaten habe ich Maroni gekauft (vermutlich die ersten die man im Herbst kaufen kann), zu Hause aufgemacht habe ich eine entdeckt die einen ca. 1cm Austrieb hatte.

Dachte noch gar nicht an einen Maroni-Bonsai. Ich dachte mir nur, bevor ich die Maroni wegschmeiße stecke ich sie einfach mit dem Trieb nach unten in die Erde des Gummibaums. Siehe da, jetzt habe ich eine Jungpflanze von etwa 12 cm Höhe und zwei Stämmchen im Topf.

Mittlerweile habe ich sie auch schon umgetopft in ein eigenes Gefäß, aber ich weiß halt nicht wirklich wie ich weiter verfahren soll. Soll ich sie einfach wachsen lassen und im Frühjahr anfangen zu gestalten oder was würdest du mir jetzt empfehlen?

Ich würde mich riesig freuen wenn aus der Maroni ein Bäumchen entstehen könnte. Auch für Tips wäre ich sehr dankbar.

MfG
Eisvogel

Edelkastanie als Bonsai

Noch eine kurze Ergänzung zum Namen der Pflanze. Maroni oder Maronen wird die Pflanze und Frucht überwiegend in der Schweiz und Süddeutschland genannt. Der deutsche Name ist Edelkastanie. Damit keine Verwechslungen aufkommen ist am eindeutigsten immer der wissenschafteliche Name, in diesem Fall Castanea sativa. In Deutschland ist das Hauptvorkommen in der Pfalz, Saar, Mosel und der Nahe. Also im klimatisch milden Regionen wo auch Wein angebaut wird.

Aber nun bin ich auf eure Kommentare gespannt?
Wie würdet ihr den Edelkastanien-Sämling auf den Weg zum Bonsai bringen?

Über Bernd

Bei der Beschäftigung mit Bonsai kann ich entspannen und abschalten. Auf diesem Blog möchte ich Anfängern mein bescheidenes Grundwissen über Bonsai verständlich rüber bringen.

3 Kommentare zu Wie könnte man aus diesem Edelkastanien-Sämling einen Bonsai gestalten?

  1. Kleinbonsai schrieb:

    Du müsstest ihn erst mal wachsen lassen.Wenn er 2-3 Jahre alt ist ,kannst du ihn gestalten.Momentan ist er noch viel zu jung und somit zu klein deshalb lass ihn erst mal wachsen.

  2. André schrieb:

    Hallo Eisvogel,

    glückwunsch zum Austrieb!
    Plane fuer Dein Vorhaben mal mindestens 15 Jahre ein, damit ein Bonsai daraus wird 🙂

    Die grösste Schwierigkeit für Dich ist es nun, Dir darüber klar zu werden, welche Form Du eigentlich gestalten möchtest 🙂 Denn bei einem Sämling hast Du die freie Auswahl! Besen? Frei aufrecht? Windgepeitscht? Doppel/Mehrfachstamm? Streng aufrecht? Kaskade? Felsenform?

    Das ist wichtig, weil Du irgendwann die Höhe des Baumes festlegen musst. Mach Dich mal im Internet über die Verhältnisse Stammlänge/Kronenverhältnis , bei der Besenform wichtig, schlau. Bei der Kastanie werden die Blätter recht groß, ich wuerde nicht unter einem Meter bleiben.
    Bei der aufrechten Form gibt es immer einen ersten Ast, der durch seine Höhe die Gesamthöhe des Baumes vorgibt. Einen Seitenast gestaltet man bei Sämlingen durch das Biegen der Spitze um 90 Grad, an der oberen Biegung entsteht dann die neue Spitze. Bedenke, daß Sämlinge schnell dicker werden und der Draht einwächste. Bei meinen Ulmen hab ich alle 3 Wochen kontrolliert und ggfs. umgedrahtet.

    Zumindest bis Du dir im klaren bist was Du willst, stelle die Pflanze mal in einen unbeheitzten Raum, ist keine Jahreszeit fuer Sämlinge im Moment. Damit wird das Wachstum ein wenig eingegrenzt. Wenn er zu schnell wächst, verbraucht er zuviel Energie. Winterzeit ist ja Wachstumspause. Du hast ja jetzt einen Outdoor an der Backe..

    Schau Dir im Internet mal Bilder von anderen Kastanienbonsai an, vll kommst Du so auf Ideen was Du erreichen möchtest.

    Dann können wir ins Detail gehen 🙂

    Liebe Grüße

    André

  3. Bernd schrieb:

    Hallo Eisvogel,

    wenn du weiterhin öfters unterwegs bist und dich nicht regelmässig um diese Pflanze kümmern kannst, stehen die Chancen relativ gering, dass daraus mal ein Bonsai wird.

    Insbesondere im Sommer bei Hitze braucht so eine Pflanze oft mehr als einmal Giesswasser, damit er keinen Schaden nimmt.

    Dennoch wünsche ich dir und dem Kleinen viel Erfolg!

    Wenn du nicht regelmässig zur Pflege kommst würde ich dir lieber eine sukkulente (= wasserspeichernde) Pflanze als Bonsai empfehlen, welche man auch mal ein paar Tage oder Wochen vernachlässigen kann.
    Schau dir mal https://www.bonsai-als-hobby.de/bonsais/indoor/jadebaum-speckbaum-portulacaria-afra-als-bonsai/ an. Den Jadebaum habe ich mir diesen Sommer im Bonsaifachhandel gekaut. Der ist bereits ganz gut gestaltet und sieht nach Bonsai aus. Und dennoch gibt es immer wieder etwas zu tun damit der Form oder Fit bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.