Schwarzerle (Alnus glutinosa) auf dem Weg zum Bonsai 2013?

2007 habe ich mir für meine ersten Bonsai-Gestaltungs-Versuche auch eine Schwarzerle als Jungpflanze gekauft.

Da sie sehr schnellwüchsig und schnittverträglich ist, konnte ich in den ersten Jahren vieles an Ihr ausprobieren.

Dadurch habe ich einiges über Bäume, insbesondere Laubbäume, lernen können.

Da der Baum lediglich als Versuchskanditat diente, ist er auch heute noch weit von einem Bonsai entfernt.

Inzwischen bin ich auch zu der Erkenntnis gelangt, dass ein Schwarzerlen-Bonsai zu gross für meinen Balkon wäre. Zudem gibt es bei Schwarzerlen keine attraktive Herbstfärbrung. Die Blätter wachsen zuverlässig bis zur Faustgrösse.

Meine Versuche der Pflanze den Gnadenstoss zu geben sind bisher alle misslungen.

Ohne Schutz über den letzten Winter und dazu noch in einer mit Wasser gefüllten Wanne, gefiel der Erle scheinbar?

Eigentlich hatte ich die Hoffnung auf einen freien Platz auf dem Balkon schon aufgegeben. Über den Sommer habe ich die Schwarzerle weiterhin im Wasserbad stehen gelassen.

Dadurch hat sich auf der Substratoberfläche ein herrliches Moospolster gebildet. Leider auch teilweise das weniger schöne Lebermoos. Das befindet sich allerdings noch unter dem Moosteppich. Und im Spätsommer zeigte sich an einer alten Schnittstelle auch ein Baumpilz!

Schwarzerle 2013

Nicht gut dachte ich. Könnte ein noch junger Zunderschwamm oder Lackporling sein? Zuviel Feuchtigkeit über das ganz Jahr könnte das Enstehen des Pilzes gefördert haben?

Schwarzerle mit Moos 2013

Nicht gut, da der Pilz mit der Zeit den Kern des Stammes schädigen kann.

Schwarzerle mit Baumpilz 2013

Die Borke wird rissig. Das könnte allerdings auch Altersbedingt sein.

Schwarzerle mit Baumpilz 2013 Hochformat

Unter dem Pilz ist die älteste und grösste Schnittwunde fast vollständig überwallt. Allerdings hat der Baum einen dicken Wulst.

Inzwischen bin ich der Überzeugung, dass aus dieser Pflanze nur nach sehr langer Zeit mal ein Bonsai werden könnte. Zu viel müsste korrigiert werden. Ist halt ein Übungsbaum. Korrektur. War ein Übungsbaum.

Inzwischen trage ich mich mit dem Gedanken den Baum zu kompostieren, damit ich Platz für ansehnlichere Bonsai-Projekte bekomme?

Über Bernd

Bei der Beschäftigung mit Bonsai kann ich entspannen und abschalten. Auf diesem Blog möchte ich Anfängern mein bescheidenes Grundwissen über Bonsai verständlich rüber bringen.

4 Kommentare zu Schwarzerle (Alnus glutinosa) auf dem Weg zum Bonsai 2013?

  1. Vincent schrieb:

    Bevor du den kleinen wegschmeißt, schick ihn lieber zu mir. Ein Herz für Aussenseiter! ^_^

  2. Lukas schrieb:

    Du könntest auch einfach nur den baumpilz weiter als akzentpflanze ziehen.

  3. Jan Siegel schrieb:

    Wie geht es dem baum? Kompost, verschenkt oder doch behalten?

  4. Bernd schrieb:

    Hallo Jan,

    dem Baum geht es gut. Habe ihn vor ein paar Wochen in Form gebracht und mit frischem Substrat versorgt:
    https://www.bonsai-als-hobby.de/bonsaijahr/bonsai-umtopf-aktion-im-maerz-2014-4/
    Inzwischen hat er munter ausgetrieben.

    Schaun wir mal wie er sich weiter entwickelt.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.