Wozu über Bonsai bloggen?

Als ich diese Homepage im Mai 2008 begann, sollte es eigentlich kein Blog werden.

Weil ein Blog-System einfacher zu verwalten ist, habe ich mich damals für die Software von WordPress entschieden.

Ein weiterer Vorteil ist, dass solch eine Open Source Software regelmässig aktualisiert, verbessert und ergänzt wird.

So braucht man sich über die technischen Dinge einer Homepage relativ wenig Gedanken machen und kann sich überwiegend auf das Bloggen konzentrieren.

Aber bloggen wollte ich ja eigentlich nicht. Eigentlich wollte ich die Seite nur mit Informationen über Bonsai füllen und fertig.

Neben Foren gab es damals auch schon einige Homepages die auch dem Anfänger und Bonsai-Neugierigen weiter geholfen haben. Einen Blog für Bonsai-Einsteiger gab es damals in deutscher Sprache allerdings noch nicht.

Ertaunlicherweise gibt es auch heute keinen zweiten Bonsaiblog der sich hauptsächlich an Einsteiger und weniger erfahrene Bonsaigestalter richtet!

Nachdenklich

Am Anfang habe ich also diese Homepage meist unregelmässig mit Bonsai-Informationen befüllt.

Dies ändertes sich im September 2009. Da ich ein paar Monate vorher einen Fotoblog gestartet habe und über die positive Resonanz begeistert war, versuchte ich auch über Bonsai nun zu bloggen.

Die ersten Monate folgten nur wenige Artikel im Monat. Dann begann ich das Thema Bonsai nach Themen zu strukturieren und habe mir eine lange to do Schreibliste erstellt. Ab dem Dezember 2009 schreibe ich monatlich zahlreiche Artikel über Bonsai. Später bot ich den Besuchern und Lesern an, selber Gastartikel schreiben zu können. Diese Möglichkeit wird auch inzwischen auch von einigen Stammlesern rege genutzt.

Ist ja auch logisch, da man so auch konstruktives Feedback zu seinen Bäumen und Getaltungen erhält. Und andere Bonsai-Fans können bei solchen Diskussionen ebenfalls etwas dazu lernen.

In den letzten Jahren sind so über 800 Artikel über Bonsai entstanden. Ich investiere in den Blog fast jede Woche etwa 20 bis 40 h meiner Freizeit. Vereinzelt gab es schon leichte Kritik wenn ich in meinem monatlichen Statistik-Bericht über Einnahmen informiere.

Bei solchen Kommentaren kommen sehr leicht Gedanken auf, warum macht man das überhaupt? Warum sitze ich in meiner Freizeit stundenlang vor einem Bildschirm und schreibe gratis über Bonsai?

Wäre es nicht sinnvoller sich öfters in der Praxis mit Bonsai zu beschäftigen?
Wäre es nicht sinnvoller seine Freizeit mit anderen Dingeb auszufüllen?

Was meint Ihr dazu?

Über Bernd

Bei der Beschäftigung mit Bonsai kann ich entspannen und abschalten. Auf diesem Blog möchte ich Anfängern mein bescheidenes Grundwissen über Bonsai verständlich rüber bringen.

7 Kommentare zu Wozu über Bonsai bloggen?

  1. Vincent schrieb:

    Die Frage nach Sinn und Unsinn eines solchen Hobbys ist meines Erachtens nach sinnlos. Wer ein Hobby verfolgt, wird gerne viel Zeit dort investieren, egal, ob er dafür eine Vergütung bekommt oder nicht. Es geht hierbei um die eigene Freude und solange diese dabei besteht, ist das auch in Ordnung. Wenn dabei andere Dinge weniger Beachtung finden, dann ist das halt so.

  2. Ina schrieb:

    Ich finde es wirklich klasse was du hier machst,und ich bin erst seit sehr kurzer zeit hier und leider auch Bonsai-krank geworden bin aber hier fühlt man sich gut aufgehoben auf der seite, es wird einem geholfen bei fragen und egal wie verrückt es ist was man hier vorstellt es wird versucht zu helfen.
    Macht alle einfach weiter so……find ich einfach nur klasse……

  3. Vincent schrieb:

    @ Ina

    was ist eigentlich aus deinem „no-name“-Bonsai geworden? Was war es denn nun für eine Pflanze? Schreib am besten bei deinem alten Blog-Eintrag mal wieder ein wenig weiter. 😉

    Sorry, wenn ich diesen Blog-Eintrag gerade etwas zweckentfremde, aber sonst geht das wahrscheinlich leider im Archiv unter…

  4. Bernd schrieb:

    @ Vincent

    Fotos vom No-Name und den Neuen habe ich heute von Ina erhalten. Bis nächsten Sonntag müsst Ihr allerdings warten, da ich davor bereits andere Artikel von verschiedenen Autoren vorbereitet habe 😉

  5. André schrieb:

    Es macht doch Spass, Feedback zu den Arbeiten zu bekommen und Leuten mit seinen kreativen Ideen zu inspirieren und bei Fragestellungen zu helfen und zu unterstützen. Dies würde ich vor dem Gedanken des „Geldverdienens“ stellen, das ist für mich der Sinn eines solchen Blogs. Auch lernst Du bestimmt viel durch das bloggen, weil Du Arbeitsabläufe revue passieren lässt und sie dadurch verinnerlichst – und weil wir mitbloggen und Feedback geben 🙂

    Aber mit einem hast Du recht, Praxis zu erfahren ist wichtiger und kann durch nichts ersetzt werden. Solltest Du hier ein Defizitgefühl haben, blogge weniger und gehe mehr raus, im September kann man zum Beispiel in Baumschulen Rohmaterial ausgraben lassen!

    Finde einfach Deinen eigenen Mix aus Praxis und Blog 🙂

    Und gönne Dir ´ne Pause wenn Dir danach ist!

  6. Kleinbonsai schrieb:

    Gibt es nächsten Juni ein Jubiläum Wie „5 Jahre Bonsai als Hobby“?

  7. Bernd schrieb:

    @ Kleinbonsai

    danke für den Hinweis, ist eine gute Idee 😉
    Brauch ich nur noch eine Idee für ein Jubiläums-Gewinnspiel oder so etwas?

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.