Bonsaiausstellung in Weil der Stadt – Teil 1

Am letzten Wochenende veranstaltete der Bonsai-AK in Weil der Stadt eine Bonsaiausstellung.

[]Die Ausstellung fand in den historischen Mauern des Klöstere statt. Einem ehemalige Kloster der Kapuzinermönche.

Die Räumlichkeiten wurden nach umfassender Restaurierung vor einigen Jahren als Ausstellungs- und Tagungsstätte eröffnet.

Als nicht so Ortskundige hatten wir etwas Mühe die Ausstellung zu finden. Eine Ausschilderung zur Bonsaiausstellung haben wir nicht entdeckt oder übersehen?

Auch in den engen mittelalterlichen Gassen, fuhren wir am Klösterle vorbei ohne den unscheinbaren Eingang zu bemerken. Aber auch um erst einmal einen Parkplatz in der Nähe zu finden. Am Festplatz gab es dann auch reichlich Parkplätze. Von dort gingen wir zu Fuß wieder in Richtung Klösterle. Nach ein paar Minuten Suche fanden wir dann auch den unscheinbaren Eingang.

Die Ausstellung fand in der Halle in sehr schönem Ambiente statt. Eine hohe Deckenhöhe und hohe Fenster brachten trotz bewölkten Himmel weiches Licht auf die meisten ausgestellten Bäume. Da wo zuwenig Tageslicht hinkam, waren die Ausstellungstücke mit Kunstlicht angestrahlt.

Bonsaiausstellung Weil der Stadt 2013

Ich werde euch nicht alle Bäume präsentieren. Dennoch ist es ein Großteil der ausgestellten Bonsai. Die Anzahl der Bonsai war nicht hoch. Dafür waren der Großteil der Bäume von recht hoher Qualität.

Chrysanthemen Suiseki

Einen Suiseki gab es zu bewundern. Wahnsinn, wie gross die Chrysanthemen-Quarze waren!

Ach ja, bevor ich es vergesse. Mein Bericht über diese Ausstellung wird aus ingesamt drei Teilen bestehen.

Ich fange bei den kleinen Shohin-Bonsai an:

Acer buergerianum Shohin

Das Licht war bei den Shohin-Bonsai kein natürliches. Durch das Kunstlicht kommt es bei den Fotos zu leichten Farbstichen. Der Dreispitzahorn (Acer buergerianum) hat eine sehr schöne Reife. Auch die gelbe Bonsaischale fand ich sehr harmonisch. Keine Ahnung warum man solch poppige Schalen bei kleinen Bonsai passender empfindet?

Nadelbaum Shohin

Bei den Shohin-Bonsai fand ich schade, dass diese nicht beschriftet waren. Manche Arten kannte ich. Bei anderen wie diesem war und bin ich mir nicht sicher. Könnte ein chinesischer Wacholder gewesen sein? Auf jeden Fall ein sehr schön gestalteter Shohin-Bonsai. Die streng aufrechte Gestaltung hebt sich von der häufig gewundenen Gestaltungen angenehm ab.

Ulmen-Shohin

So war auch diese Ulme nicht bezeichnet. Von der Borke könnte es eine Ulmus japonica oder Zelkove nire sein. Ich tendiere zu einer Ulmus japonica die auch früher oft als Ulmus parvifolia var. verkauft worden ist.

Zwergmispel-Shohin

Gelbe Bonsaischalen scheinen bei diesem Bonsai-Arbeitskreis beliebt zu sein? Gab es da bei einem Händler mal ein Angebot? Bei der Zwergmispel finde ich die gelbe Schale weniger harmonisch. Ist aber wohl Geschmackssache. Eine rote Bonsaischale könnte ich mir mit den roten Früchten als harmonischere Lösung vorstellen?

Zwergmispel-Shohin

Leider war dieser Baum mit Früchten auch nicht beschriftet. Ich tippe mal auf einen Feuerdorn? Korrigiert mich, wenn ich falsch liegen sollte.
Das war der letzte Shohin-Bonsai den ich fotografisch festgehalten haben. Nun folgen einige der grösseren Exemplare.

Prunus mahaleb Bonsai

Eine knorrig geneigt gestaltete Felsenkirsche (Prunus mahaleb). Denkt man gar nicht, dass dieser knorrige Stamm zu den Rosengewächsen gehören könnte.

Bonsai Halbkaskade

Eine sehr schön gestaltete Halbkaskade. Von was? Ich weiss es nicht. Entweder war der Bonsai ohne Namensschild oder ich habe es übersehen. Dennoch ein sehr schöner Bonsai. Sachdienliche Hinweise zum Pflanzennamen sind willkommen 😉

Juniperus Wald auf einem Stein

[ad#co-1]Eine noch recht junge Waldpflanzung an und über einen Felsen. Eine interessante Grundgestaltung die sicherlich noch ein paar Jahre braucht um reif zu wirken.

Mich würde heute schon interessieren wie diese umfangreiche Landschaftsgestaltung in fünf oder zehn Jahren aussieht? Vielleicht darf ich sie dann mal wieder auf einer Ausstellung sehen?

Das war der erste Teil der Bonsaiausstellung 2013 in Weil der Stadt. Der Zweite folgt in den nächsten Tagen.

Über Bernd

Bei der Beschäftigung mit Bonsai kann ich entspannen und abschalten. Auf diesem Blog möchte ich Anfängern mein bescheidenes Grundwissen über Bonsai verständlich rüber bringen.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.