Bonsaihandel: keine Kundenorientierte Versanddienstleister?

2018 waren in Deutschland 54,1 % der Bevölkerung berufstätig. In manchen Bundesländern waren bis zu 68,7 % der Bevölkerung berufstätig. Ich gehöre auch zu den Berufstätigen. Meine Frau bekommt ebenfalls ein Gehalt für ihre berufliche Tätigkeit.

Warum schreibe ich diesen Artikel?

Ich möchte das Versender von Bonsai-Produkten mehr Gedanken über kundenorientiertere Versanddienstleister machen. Dies soll keine Kritik für einen bestimmten Händler sein. Dies betrifft den Großteil der Branche. In erster Linie soll dieser Artikel konstruktive Kritik sein. Ein Denkanstoss wie man es besser machen könnte. Hin zu mehr Kundenorientierung. Die logische Folge daraus dürften mehr Verkäufe und steigender Umsatz sein.

Dieser Gedanke enstand aus eigener Erfahrung. Im Spätwinter hatte ich bei einem Online-Bonsaihändler einige Bonsaischalen bestellt. Vorher habe ich in den Versand- und Zahlungsinformationen nachgelesen. Leider konnte ich nichts genaues über den Lieferdienst finden. Da ich und meine Frau ganztags berufstätig sind, kommen da nur DHL oder im Notfall auch Hermes in Frage. Bei DHL funktioniert die Abgabe bei einem Nachbarn fast immer. Und wenn nicht, kann ich die Sendung am Samstag Vormittag auf dem nächsten Postamt abholen. DHL liefert auch am Samstag an. Zur Not geht auch Hermes, da man dort online auch in die nächste regionelle Abholstelle liefern lassen kann. Dort holt man es dann selbst ab. Da solch eine Abholstelle auf dem Weg zum Bahnhof liegt, ist das für mich die zweitpraktischste Möglichkeit.

Absolut allergisch reagiere ich als Privatkunde auf Lieferdienste wie UPS, DPD und GPS. Keine Anlieferung am Samstag. Ablieferung beim Nachbarn, Treppenhaus untersagen einige davon oder funktioniert nicht oder nur sehr aufwändig.

Was ist passiert?

Ausgerechnet per UPS wurde meine Bestellung gleich am Folgetag versendet. Zuerst dachte ich Mist. Aber dann dachte ich: Wird schon gut gehen. Am Folgetag erste Anlieferversucht durch UPS. Infozettel, daß ich nicht anwesend war. Ich habe den Infozettel beschriftet, daß er die Sendung bitte in das Treppenhaus stellen soll. Nächster Tag. Keine Sendung im Treppenhaus. Zweiter Zettel mit wütenden Worten: Wie soll ich das Paket in das Treppenhaus stellen, wenn kein Nachbar öffnet? Berechtigte Frage. So ein Mist. Das von 8 Wohnungen keiner zu Hause ist, kommt nur an wenigen Tagen im Jahr vor! Weitere Info auf dem zweiten Zettel. So, Sendung geht jetzt an den Versender zurück. In den Geschäftsbedingungen schreibt UPS, daß bis zu 3 Anliefersuche möglich sind. Die Betonung liegt wohl auf möglich. Möglich ist keine Pflicht. Scheinbar liegt das im Ermessensspielraum des Zustellers? Ich habe den Verkäufer informiert. Meine Bestellung storniert, da ich über das längere Wochenende meine Sukkulenten-Bonsai umtopfen wollte. Beim Umtopfen habe ich improvisiert. Einige Töpfe hatte ich noch auf Vorrat. Die sind zwar nicht so harmonisch. Sollten aber für 1-2 Jahre als Trainingstopf ausreichen. Und da wo ich keine passende Bonsaischale hatte, wurde einfach ein Kunststofftopf genommen. Auch hier muß die Pflanze noch das ein oder andere Jahr auf ein harmonischeres Gefäß warten.

In der Zwischenzeit habe ich mir passend erscheinende Bonsaischalen bei einem Töpfer bestellt. Der versendet per DHL. Wir waren am Anliefertag in der Arbeit. Ein Nachbar hat die Sendung angenommen. Am Abend konnte ich die neuen Bonsaischalen auspacken. Die passen super!

Bonsaischale blau
Bonsaischale blau

Mein Appel an den Bonsaifachhandel

Hallo liebe Bonsaihändler,

Viele Berufstätige im Land können unter der Woche keine Warensendung persönlich in Emfpang nehmen. Versanddienstleister wie DPD, UPS, GPS sind für den gewerblichen Versand sicherlich hervorragend geeignet. Für die private Anlieferung sind sie für mich eine Dienstleistungwüste. Hier bieten DHL und Hermes mehr Möglichkeiten die Anlieferung flexibler zu organisieren.

Wenn ihr wenigsten optional DHL oder Hermes anbieten würdet, wäre das schon super. Leider geben einige Fachhändler der Bonsai-Branche nicht einmal Auskunft über den Lieferdienst. Wenn ihr den Lieferdienst in den AGB`s und Lieferbedingungen auch beim Namen nennen würdet, wäre das großartig.

Glaubt mir, ihr macht mit solch einer Lieferoption mehr Umsatz!

Liebe Grüße

Euer Bernd

Liste an Händlern die mit DHL oder Hermes versenden

Bei allen anderen mir bekannten Händlern und Töpfern habe ich keine Informationen über den Versanddienstleister finden können oder wird DPD, UPS oder GPS verwendet. Gerne können hier weitere Bezugsmöglichkeiten mit den Lieferdiensten DHL und Hermes genannt werden. Ich werde diese Hinweise prüfen und nur ergänzen, wenn solche Informationen auch online in den Versandbedingungen oder den AGB`s öffentlich zu finden sind.

2 Kommentare zu Bonsaihandel: keine Kundenorientierte Versanddienstleister?

  1. marco schrieb:

    hallo bernd,

    schön das du nun wieder öfter etwas schreibst!

    Zum Thema: Ich kann deinen Wunsch nach Versand mit einem bestimmten Dienstleister
    gut nachvollziehen. Für meine Kunden werde ich das direkt überprüfen. Sollte dort keine
    konkrete Aussage zum Versanddienstleister gemacht werden, hole ich das nach. Für den
    Händler ist es offenbar nicht so wichtig, sind die Leistungen doch nicht wirklich unterschiedlich.
    Zumindest bei einem meiner Kunden hast du das ja gefunden, danke für die Nennung.

    Danke für deine Kundensicht!

    Aus meiner Sicht: Es dürfte wohl am besten sein, im Bestellprozess auswählen zu können,
    mit welchem Versender das Paket rausgehen soll. Leider hängt da auch viel Aufwand dran.
    Ich gebe dir aber Bescheid, bei einem Versender wird das wohl in Kürze umgesetzt.

    bis dann, marco.

  2. Bernd Schmidt schrieb:

    Hallo Marco,

    das eine Auswahlmöglichkeit vom Programm abhängig ist oder Programmieraufwand verursacht ist mir klar. Mir würde es in den meisten Fällen schon reichen wenn die Händler konkrete Infos in der Versandbedingungen und AGB`s nennen würden. Viele haben das auch dort unterlassen bzw. vergessen.
    In einer anderen Branche (Weinhandel) habe ich diesen Hinweis vielen Händlern gegeben. Den meisten war das gar nicht bewusst und sie haben es umgehend DHL oder Hermes als alternative Versandmöglichkeit angeboten.

    LG
    Bernd

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.