Krankheiten und Schädlinge bei Bonsai

Bisher habe ich dieses Thema in meinem Bonsaiblog gemieden. Eine Kategorie Pflanzenschutz habe ich allerdings bereits seit Bestehen des Blog angelegt. Aber irgendwie ist es ein unangenehmes Thema.

Da schreibt man lieber über die schönen Seiten der Bonsaikunst. Ein schön gestalteter Bonsaibaum im besten Licht fotografiert ist ja auch viel schöner anzusehen als irgendwelche Krankheiten oder Krabbelviecher.

Trotzdem werde ich nun anfangen auch dies Kategorie Pflanzenschutz mit Inhalt zu füllen. Nun muß ich allerdings gestehen das ich für die meisten Schadbilder gar keine Fotos habe. Gerne würde ich die einzelnen Krankheiten und Schädlinge mit einem Foto präsentieren. Deswegen werden wohl die meisten Artikel fast nur in Schriftform sein. Vielleicht entsteht ja in Zukunft das ein oder andere Foto eines Schädlings oder einer Krankheit? Die würde ich dann natürlich bei den entsprechenden Artikeln ergänzen.

Mögliche Ursachen für Schäden an einem Bonsai sind

  • zu viel gegossen
  • zu wenig gegossen
  • zu sonniger Standort
  • zu schattiger Standort
  • zu heisser Standort
  • zu kalter Standort
  • zu wenig gedüngt
  • zu viel gedüngt
  • Viruskrankheit
  • Pilzkrankheit
  • Tierische Schädlinge

So, mehr sind mir auf Anhieb nicht eingefallen. Aber sicherlich gibt es da noch weiter Ursachen für das Unwohlsein eines Bonsai.

In den nächsten Artikeln werde ich auf die einzelnen Punkte detailiert eingehen.

Manche Ursachen sind umfangreicher und werden somit auch mehrere Artikel erfordern. Also wenn euer Bonsai kränkelt einfach in die Kategore Pflanzenschutz nachschauen.

Über Bernd

Bei der Beschäftigung mit Bonsai kann ich entspannen und abschalten. Auf diesem Blog möchte ich Anfängern mein bescheidenes Grundwissen über Bonsai verständlich rüber bringen.

7 Kommentare zu Krankheiten und Schädlinge bei Bonsai

  1. engelchen schrieb:

    Finde ich super, dass du dieses Thema mit in deinen Blog aufgenommen hast.Das du keinerlei Bilder hast, zeigt doch nur von deiner guten Pflege 😉 Meine sind , denke ich eingegangen, weil entweder zuviel gewässert wurde oder zu wenig.Doch was ist das richtige Mass?

  2. Morri schrieb:

    Hm, ich sehe hier garnichts wegen Mehltau?

    Was ich ja schon bei den Schildläusen gilt auch hier..schon bei leichtem Befall oder zur Vorsorge mit 0,25%iger Lecithinlösung sprühen.

    Es verhindert das der Pilzschlauch in die Pflanzenzelle dringen kann.

    Da es völlig ungiftig ist kann man es öfter anwenden.

    Ich habe einen kleinen ‚Wald‘ von heurigen Eichensämlingen die stark unter Mehltau litten.

    Zu dem Lecithin gab ich auf einen Liter zusätzlich noch circa 15 Gramm zerdrückten Knoblauch und ließ es über Nacht ziehen.

    Dies ergab eine milchige, stark nach Knoblauch riechende Brühe die man nach dem abfiltern frühmorgens oder Abends versprühen konnte.

    Ich habe es am ersten Tag morgens und abends, dann zwei Tage land täglich angewendet und nach 3 Tagen nochmals.

    Wahrscheinlich übertrieben aber ungiftig und der Mehltau hat sich nicht weiter ausgebreitet.

    Stark befallene Blätter starben ab, aber wenige befallene blieben an der Pflanze, die mehlartigen Beläge verschwanden wenn auch Flecken zurückblieben von der Infektion.

    Sie treiben jetzt sehr schön wieder aus und die Knoblauchtunke hilft auch prima gegen allerlei Insekten. Von Blattlaus bis Blattfraß und Blattsauger.

    Blattläuse an den Rosen verschwinden, gegen was es noch hilft lässt sich vielleicht noch herausfinden.

    Auf jeden Fall ist Knoblauch ein Stärkungsmittel nach Großmutters Rezept das nicht schadet und nach dem trocknen auch nicht mehr riecht.

  3. Bernd schrieb:

    @ Morri

    Mehltau = Pilzkrankheit

  4. Bonsai Bäumchen schrieb:

    Ich habe ein Problem mit meinem Bonsai Ficus…. Und zwar hatte ich lauter kleine, weiße pücktchen auf ALLEN Blättern und dann habe ich sie gestern ganz kahl geschnitten. Der Bonsai hat jetzt nurnoch Ästchen und ich weiß nicht, was die weißen Pünktchen waren. die blätter liegen jetzt in meinem Mülleimer. Letztens sah ich in dem Blumentopf auch einen kleinen, bräunlichen Käfer, den ich mit einem Tuch getötet habe … Ich mache mir sorgen um den Bonsai und vorallendingen um meine anderen Pflanzen.. Bitte helft mir so schnell wie möglich :O

  5. Bernd schrieb:

    Sorry, ohne Foto der befallenen Blätter und des Käfers wird dir niemand sagen können ob und um was es sich gehandelt hat.

    Schönen Gruß
    Bernd

  6. Carolinka schrieb:

    Ich hätte so ein ähnliches Problem mit pünktchen auf dem Blätterm meines kleinen gimseng ficus Bäumchens nur keinen Käfer und di Punkte sind weiß bis gelb-bräunlich..

    Ich weiß aber leider nicht wie ich hier er in Foto hochladen kann

  7. Bernd Schmidt schrieb:

    Hallo Carolinka,

    Foto einfach irgendwo im Internet hochladen und hier verlinken.
    Oder einfach an mich (Mail im Impressum senden.

    LG
    Bernd

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.