Bonsai und Pflanzen auf dem Balkon

Unser Balkon ist nach Westen ausgerichtet und hat 8 m² Fläche.

Durch eine leichte Überdachung und einer halben Wandlänge auf der linken Seite gibt es auch im Sommer eine überwiegend schattige Ecke. Wobei am Abend auch diese Ecke durch die Sonne lichtdurchflutet wird.

Dennoch bietet diese Ecke Platz für Pflanzen die es schattige mögen oder derzeit weniger der Sonne ausgesetzt werden sollen. So werden dort meist im Frühjahr die Kakteen und anderen Sukkulenten erst einmal wieder langsam an das Sonnenlicht gewöhnt. Sofort direkte Sonne, würde bei vielen Kakteen und Sukkuelten zu Sonnenbrand bis zum Verlust einer Pflanze führen.

Heute möchte ich euch zeigen was da so im Juli auf meinem Balkon alles wächst.

Wenn man auf den Balkon tritt, steht auf der linken Seite ein einfaches Balkon-Folien-Gewächshaus:

Balkongewächshaus links

Im oberen Bereich befindet sich derzeit ein Mini-Gewächshaus mit Stecklingen von einigen Laubbäumen.
In der mittleren Etage sind Kakteenstecklinge, welche inzwischen bewurzelt sind.
In der unteren Etage befinden sich Kakteenstecklinge die noch nicht bewurzelt sind und frisch umgetopfte Kakteen, welche erst einmal zwei Wochen ohne Wasser auskommen dürfen um neue Feinwurzeln bilden zu können.

An der Hauswand entlang nach vorne befindet sich derzeit meine Schwarzerle und ein Moospolster in einer glasierten Tonschale. Beide stehen in einer Schale die meist mit Wasser angereichert ist. So entwickelt sich das Moospolster prächtig und die Schwarzerle wirft über den Sommer keinen Ast ab. Von diesem Balkonbereich habe ich allerdings keine fotografische Dokumentation.

Vom Moospolster gibt es aber eine aktuelle Studio-Aufnahme:

Moospolster Juli 2013

Nach zwei Jahren hat sich das Moospolster hervorragend entwickelt.

Blickt man auf die linke vordere Ecke das Balkones, findet man ein Bonsairegeal mit zwei Ebenen:

Balkongewächshaus links

Oben befinden sich einige der kleineren Bäume. Davor befinden sich meist Akzentpflanzen in ihren schönen Schalen. Meist sind dies bei mir derzeit verschiedene Hauswurz-Arten und Kultivare. An der Vorderseite ist es im Sommer ab 11 – 12 Uhr bis in den Abend vollsonnig.

Hainbuchen 2013 auf dem Balkon

Mittig an der Balkon-Vorderseite stehen derzeit beide 15-jährigen Hainbuchen und zwei Lavendel-Sträucher zur Abschreckung vor Blattläusen.

Kräuter auf dem Balkon

Im rechten Balkoneck stehen derzeit Kräuter wie Thymian und Rosmarin. Falls die mal einen Winter überleben, könnte man da auch eine Bonsaigestaltung denken? Aber bisher sind mir alle Balkonkräuter zuverlässig erfroren.

Daneben steht derzeit eine Schale mit sukkulenten Jungpflanzen, Stecklingen und einigen Kakteen. Wind und Wetter mögen viele Kakteen und wachsen und blühen dabei meist prächtig.

Kakteen im Balkongewächshaus

Auf der rechten Seite im Eck steht ein zweites einfaches Balkongewächshaus mit Kakteen und anderen Sukkulenten. Derzeit ist der Raum nicht ganz ausgefüllt, da ein Teil der Kakteen vorne auf dem Balkon stehen.

Da beide Balkon-Gewächshäuser eine recht instabile Konstruktion haben, denke ich für das nächste Jahr über eine Änderung nach. Allerdings wäre ein Holzregal mit Gewächshausfolie auch ein gewisser Arbeitaufwand. Da wird es im Frühjahr von der verfügbaren Zeit abhängig sein. Auch für die meisten Kakteen wäre ein Regal im vorderen Balkonbereich sicherlich ein besserer Standort, der zur erhöhten Blühfreude führen könnte.

Mal sehen was ich im Spätwinter und Frühjahr realisiert bekomme?

Die derzeitige Aufteilung auf dem Balkon ist nur eine Momentaufnahme. Unterschiedliche Ereignisse erfordern auch immer wieder neue Massnahmen und Veränderungen. So dass fast immer etwas zu tun ist. Zumindest in der Wachstumszeit gibt es meist etwas zu tun. Der Balkon lebt sozusagen und verändert sich mit den Pflanzen. Neue kommen dazu. Andere verschwinden. Und geniessen möchte man das Grün ja auch. Also benötigt man noch genügend Fläche für Stühle. An lauen Sommerabenden kann man sich so an den Details der Bonsai oder an blühenden Kakteen erfreuen.

Über Bernd

Bei der Beschäftigung mit Bonsai kann ich entspannen und abschalten. Auf diesem Blog möchte ich Anfängern mein bescheidenes Grundwissen über Bonsai verständlich rüber bringen.

2 Kommentare zu Bonsai und Pflanzen auf dem Balkon

  1. Lea schrieb:

    Guten Tag Herr Bernd!
    Ich möchte mir gerne ein Foliengewächshaus für meine Kakteen anschaffen.
    Haben sie mit so etwas Erfahrung, wenn es in der Sonne steht? Bietet sich Folie dann an, oder sollte man eher zu Glas oder sogenannte Hohlkammerplatten greifen?
    Ich hatte mir vor zwei Jahren ein Gestell gebastelt, welches ich rundherum mit normaler Klarsichtfolie umwickelt hatte. Nach oben hin war offen. Das tat den Kakteen nicht gut. Einige bekamen braune Flecken (ich nehme an durch die Sonneinstrahlung Verbrennungen).
    Es wäre sehr nett, wenn sie mir antworten.
    LG, Lea

  2. Bernd Schmidt schrieb:

    Hallo Lea,

    auf dem kleinen Raum heizt sich ein Gewächshaus sehr schnell auf.
    Das kann im Extremfall auch für Kakteen mal zu heiß werden.
    Wenn irgendwie möglich sind Hohlkammerplatten in matter Ausführung empfehlenswert.
    Dadurch wird das grelle Sonnenlicht weicher und Sonnenbrand wird verhindert.
    Die meisten Kakteen stehen am Naturstandort auch selten in der direkten Sonnen, sondern werden durch andere Pflanzen wenigstens zum Teil beschattet.

    Die Folie hält in der Sonne meist nur 1-2 Jahre muß dann erneuert werden. Ich überlege auch gerade ob die Balkongewächshäuser nicht mit Hohkammerplatten ausstatte. Da mein Balkon auf der Westseite ist, gibt es dort manchmal auf kräftige Winde. Eine Folie hat es beim letzten Orkan regelrecht zerfetzt!

    LG
    Bernd

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.