Grünes Heupferd – Tettigonia viridissima

Auch in Deutschland gibt es einige Heuschreckenarten.

Die größte Heuschrecke in Europa ist das Grüne Heupferd. Vor ein paar Jahren saß ein ausgewachsenes Exemplar auf unserer Küchentür.

Irgendwie hat es den Weg durch einen Fensterspalt oder über die offene Balkontür in die Wohnung gefunden?

Grünes Heupferd

[]Meine Frau entdeckte das Insekt mit lautem Schrecken.

Auch ich war von der Größe stark beindruckt, das ich ganz vergass das Tier fotografisch festzuhalten. Nach dem ich es aus dem Küchenfenster gebracht hatte viel mir erst der Fotoapparat ein.

Ich muß schon sagen ich hatte Glück das sich das Tier erst einmal auf der Fensterscheibe des Küchenfensters ausruhte! Ich war schon sehr erstaunt das sich zumindest diese Heuschrecke sogar auf glattem Glas festhalten konnte!

Das Grüne Heupferd gehört zu den Allesfressern. Auf seinem Speisezettel stehen viele Insekten genauso wie vegetarisches.

Über Bernd

Bei der Beschäftigung mit Bonsai kann ich entspannen und abschalten. Auf diesem Blog möchte ich Anfängern mein bescheidenes Grundwissen über Bonsai verständlich rüber bringen.

3 Kommentare zu Grünes Heupferd – Tettigonia viridissima

  1. geld-prinzessin schrieb:

    Das Exemplar des grünen Heupferds, das du da fotografiert hast ist sehr beeindruckend. Das grüne Heupferd ist eine der meist verbreitedesten Heuschreckenarten Mitteleuropas und sie fressen nicht nur Pflanzen und Insekten, sie fressen sogar eigene Artgenossen, wenn diese krank und schwach sind. Zum Glück kann man da nur sagen, weil sonst wohl biblische Ausmaße zustande kommen könnten.

  2. shari schrieb:

    halli
    also ich hab diese grünen Heupferde jeden Sommer im Garten. Sie sitzen in unseren Akazien und gegen Abend fangen die Männchen an zu singen. Man kommt sich vor, als wäre man in mediteranen Gefilden *g
    Einenn Schrecken bekam ich auch mal, als so ein Heupferd bei mir in der großen Engelstrompete saß und als ich näher kam, es einfach wegflog, ich dachte erst an einen kleinen Vogel und hab erstmal in Büchern nachgelesen *g
    Die Heupferde besitzen ihre Hörorgane am Knie des Vorderbeines und können so sehr feine Geräusche wahrnehmen. Sie besitzen auch ein Erschütterungsorgan und können kleinste Erschütterungen bereits aus vielen Metern Entfernung wahrnehmen und sofort weghüpfen bzw. fliegen.
    Ich bin jedenfalls froh, wenn ich diese, doch manchmal sehr lauten Tierchen in meinem Garten habe, denn sie fressen sehr viele Fliegen, Raupen und Blattläuse von meinen Pflanzen.
    Fazit: ein sehr nützliches und interessantes Tierchen 😉

  3. supermichi schrieb:

    Wieder einmal ein sehr schönes Bild was du da gemacht hast. Hast ja nochmal Hlück gehabt das diese Heupferd nicht gleich abgehaut ist.
    Bei mir gibt es sehr wenige Heuschrecken da keine große Wiese in der Nähe ist. Aber vor ein paar Jahren hat sich auch mal eine sehr große in mein Zimmer verlaufen. Leider weis ich nicht ob es sich dabei um ein grünes Heupferd handelte. Hab ihr aber einen den Namen Egon gegeben, weil er so suß auf meinem Bildschirm entlang gelaufen ist^^ Nach ca 2 Stunden war es ihm aber dann doch zu blöd und ist wieder durch das Fenster in die Freiheit 🙂
    gruß

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.