Definition Kusamono – Grasbonsai

Kusamono-Bonsai sind Grasbonsai.

Kusa bedeudet auf japanisch Gras.
Mono bedeutet auf japanisch Ding oder Pflanze.

In der tradionellen japanischen Tokonoma (Zimmer- oder Hausnische) werden Kusamono als Hauptobjekt präsentiert.

Kusamono

Dabei ist man allerdings nicht nur auf Gras-Sorten eingeschränkt.

Auch Farne, Moose oder andere Grünpflanzen mit und ohne Blüten werden als Kusamono angesehen. Sehr beliebt sind auch Hoyas auf Grund ihrer grasartigen Blätter und ihrer schönen Blüten. Aber auch der heimische Hauswurz ist als Kusamono, auf Grund seiner leichten Pflege, sehr beliebt.

Grasbonsai

Ein Kusamono kann auch aus mehreren verschiedenen Pflanzen bestehen. Sozusagen ein Ausschnitt aus der Natur im Miniformat.

Über Bernd

Bei der Beschäftigung mit Bonsai kann ich entspannen und abschalten. Auf diesem Blog möchte ich Anfängern mein bescheidenes Grundwissen über Bonsai verständlich rüber bringen.

3 Kommentare zu Definition Kusamono – Grasbonsai

  1. Alexander schrieb:

    Hallöchen,
    bedeutet „mono“ nich eins, oder einzeln? Also quasi ein einzelnes Grasding… ? 🙂

    Ansonsten eine schöne, ansehnliche Sache, aber sehr pflegeintensiv.
    Währen nicht diese Tilandsien eine Alternative, für eine dekorative Steinbeigabe?

    Mit Gruß,
    Alex

  2. Bernd schrieb:

    @ Alexander
    Du meinst das mono, welches aus dem griechischen stammt. Das würde einzig oder allein bedeuten.

    Ich meine das japanische mono, welches Ding bedeutet.

    Danke für den Hinweis.
    Ich habe den Test mit japanisch ergänzt.

    Schöne Grüße
    Bernd

  3. Alexander schrieb:

    Wenn ich also „mono mono“ sage, könnte ich ein einzelnes Ding meinen 😀
    Cool!

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.