Definition Internodium – Internodien

Der Fachbegriff bezeichnet in der Botanik den Zwischenraum zwischen zwei Knoten (= Nodien). Die Internodien kann man an Ästen meist durch Verdickungen erkennen.

[]Aus den Internodien entstehen meist Knospen, aus denen sich Blätter entwickeln können.

In der Bonsaigestaltung will man in bestimmten Gestaltungsphasen kurze Internodien haben. So wird man beim Hobby Bonsai öfters von diesem Fachbegriff hören.

Kurze Internodien sind in der Bonsaigestaltung erwünscht, wenn eine feine Verzweigung gewünscht wird. Dies ist natürlich in erster Linie von Entwicklungsstand des Bonsai, von der Blattgröße, den Internodien und dem gewünschten Ergebnis abhängig.

Internodien

Um dies zu erzielen gibt es je nach Pflanzenart unterschiedliche Pflege- und Schnittmethoden.

Über Bernd

Bei der Beschäftigung mit Bonsai kann ich entspannen und abschalten. Auf diesem Blog möchte ich Anfängern mein bescheidenes Grundwissen über Bonsai verständlich rüber bringen.

4 Kommentare zu Definition Internodium – Internodien

  1. Alexander schrieb:

    Na, sehr informativ. Ich wusste, das es darauf ankommen könnte…aber das es sich so nennt?!
    *hüstel*…das sind aber mal hässliche Pfeile 😉

  2. Maverick schrieb:

    Ach, das sind Pfeile?!?

    Hab sie für Regenschirme gehalten…

    (sorry, aber ein bisschen Spass muss sein, Bernd)

  3. Bernd schrieb:

    @ Maverick
    Sonnenschirme 😉
    Wir haben doch Sommer!

  4. Edon schrieb:

    Sehr informativ für mich als ein Anfänger in der Botanik genau solche Informationen brauche ich und anderen wie ich . Vielen Dank !!

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.