Über mich

2008 habe ich begonnen, mich für Bonsai zu interessieren.

Erste Informationen beschaffte ich mir über das Internet. Mehrere Wochen habe ich mich darüber informiert.

Danach habe ich mir ein paar Bonsaibücher gekauft.

Mit diesem theoretischen Grundwissen, konnte ich dann grob einschätzen, welche Pflanzen für mich in Frage kommen würden.

Mit einem Balkon waren da einige Pflanzenarten denkbar. Mangels praktischer Erfahrung, habe ich mir erst einmal ein paar 2-3jährige Jungpflanzen gekauft, um an diesen erste Erfahrungen zu sammeln.

Na ja, die sahen halt noch lange nicht nach Bonsai aus.

Also habe ich zwei günstige Ficus retusa gekauft, die mit meinem Anfänger-Wissen nach Bonsai aussahen. An denen habe ich auch vieles geübt und ausprobiert. Nach ein paar Jahren habe ich diese Einsteigerpflanzen verschenkt um Platz für besseres Pflanzenmaterial zu schaffen.

Bonsai betrachten

Bonsai betrachten

Auf dem Balkon haben sich in den letzten Jahren ein paar Laubbäume angesammelt. Die meisten sind allerdings noch auf dem Weg zu einem Bonsai. In den nächsten Jahren dürften die ersten Bäume das Stadium eines Jung-Bonsai erreichen.

Aber auch einige Sukkulenten versuche ich zum Bonsai zu gestalten. Bei den ersten ist dies bereits gelungen. Andere haben noch ein paar Jahre bis zum Bonsai vor sich.

Pfennigbaum (Crassula ovata) als Bonsai 2013

Pfennigbaum (Crassula ovata) als Bonsai 2013

Das Hobby Bonsai ist sehr vielfältig. Man muss vieles bei der Gestaltung einer Pflanze beachten. Bei der Pflege und Gestaltung lernt man ständig neues. Ein Bonsai ist nie vollendet. So gibt es in jedem Jahr etwas zu tun.

Damit eine Pflege gelingt, ist es natürlich erforderlich, sich im Vorfeld über die Eigenheiten einer Pflanze zu informieren. Dabei lernt man erstaunlich viel über Bäume.

Plötzlich erkennt man heimische Bäume, Sträucher und Büsche besser und läuft nicht mehr achtlos an ihnen vorbei. Das beobachten der Bäume in der Natur gehört genauso zur Bonsaigestaltung. Dort holt man sich die Ideen und Anleitung für die Gestaltung eines Bonsai!

Bonsai fördert also auch die Sensibilität für die Natur und für Bäume. Nicht ohne Grund haben Bäume in vielen Religionen und Kulturen eine hoch angesehene Rolle. Bereits bei den Germanen war die Weltenesche Yggdrasil der Ursprung für alles Leben auf der Erde. Die Sykomore gilt in der ägyptischen und jüdischen Mythologie als Lebensbaum. Und im Buddhismus gilt der Pfirsichbaum als Baum des Lebens oder des Erwachens da Buddha unter solch einem Erleuchtung fand.

Japanische Ulme (Ulmus japonica) 2012

Japanische Ulme (Ulmus japonica) 2012

Die Kosten für einen Bonsai sind stark vom Entwicklungszustand und Alter abhängig. Von zehn Euro bis zu mehreren tausend Euro ist da alles möglich.

Diesen Blog habe ich ins Leben gerufen, da es damals keine Homepage im deutschen Sprachraum gab, die den Bonsai-Interessenten und Einsteiger half.
Daran hat sich erstaunlicherweise bis heute wenig geändert!
Erstaunlich wie genervt in vielen Bonsai-Foren auf Fragen von Anfängern reagiert wird.
Jeder hat mal klein angefangen.

Allen Bonsai-Fans wünsche ich viel Spaß auf meiner Bonsai-Homepage!

Bernd Schmidt
Schwabe aus dem Remstal