Erdkröte – Bufo bufo

Frösche und Kröten haben mich bereits als Kind begeistert!

[ad#google-text-468-15]So sind mir auch die Erdkröten von klein auf bekannt.

Ja ich habe sie sogar geliebt.

Wer einmal das Auge einer Erdkröte näher betrachtet hat, wird von diesen Tieren begeistert sein.

Es ist erstaunlich in welch bunter Farbvielfalt und Brillanz diese Augen strahlen können!

Erdkröte

Normalerweise sind Erdkröten dämmerungsaktiv. Mit Ausnahme in der Laichzeit. Im Spätwinter oder Frühjahr wandern die Erdkröten alle zu dem Gewässer zurück wo sie auf die Welt gekommen sind. Dabei legen sie meist einige Kilometer Weg zurück. An solchen Laichplätzen trifft man zur Laichzeit meist auf sehr viele Erdkröten. Die kleineren Männchen umklammern in dieser Zeit fast alles was nach einem Weibchen aussieht. Sogar ihre männlichen Artgenossen. Diese geben aber durch bestimmte Quakrufe bekannt, das sich der Verehrer geirrt hat.

Da Erdkröten viele Insekten auf ihrem Speiseplan haben, ist solch eine Kröte im Garten ein biologischer Schädlingsbekämpfer.

Über Bernd

Bei der Beschäftigung mit Bonsai kann ich entspannen und abschalten. Auf diesem Blog möchte ich Anfängern mein bescheidenes Grundwissen über Bonsai verständlich rüber bringen.

3 Kommentare zu Erdkröte – Bufo bufo

  1. Supermichi schrieb:

    Ich finde Frösche und Kröten auch sehr interessant. Icch war letztes Jahr im Urlaub in Bulgarien. Dort gab es sehr viele kleine Tümpel wo sehr viele Frösche und Kröten lebten. So viele habe ich noch nie auf einem Haufen gesehen. War sehr beeindruckend. Leider blieben die bei mir nie sitzen, so dass ich kein einziges so schönes Foto wie dieses hier gelungen ist. Aber sind sehr interessante Tiere und ich find das Quaken verbreitet eine beruhigende Stimmung 🙂

  2. shari schrieb:

    Frösche und Kröten sind zwar sehr interessante Tiere, aber ich möchte sie ungerne in Massen im Teich auf dem Grundstück haben. Dieses Gequake kann einem schon den Schlaf rauben *g
    Wenn die Krötenwanderungen, die ja nach dem Frost stattfinden, beginnen, habe ich immer einen Besen im Auto. Ich habe bei uns nämlich schon erlebt, dass die Straße nicht befahrbar war, ohne etliche Kröten zu überfahren und ja, ich stelle mich hin und bringe sie fegenderweise auf die andere Seite *lach.

    Ein Bekannter musste mal seine Angelei aufgeben, weil seine Gummistiefel von den liebestollen männlichen Fröschen quasi angegriffen wurden *lach
    Im TV habe ich mal eine Sendung darüber gesehen, dass die Weibchen oft ertrinken, weil sich die Männchen beim Liebesakt zu mehreren aufreihen und das Weibchen dabei unter Wasser drücken (wie furchtbar)

    Als Kind habe ich in unseren Gräben oft Kaulquappen gefangen und sie bis zum Froschwerden beobachtet, es war sehr interessant.
    Ich hatte sie in einer riesigen Schüssel – aufgeteilt in Wasser und Sandzone; bin sogar jeden Tag mit einem selbstgebastelten Strumpfkescher zu den Gräben und hab Wasserflöhe für die Kaulquappen gefangen *g

  3. engelchen schrieb:

    Die Erdkröten fühlen sich bei uns sehr wohl ;)doch ich persönlich mag Wasserfrösche lieber.Warum weiß ich nicht, vielleicht weil wir lange Zeit in unserem Keller eine reine Froschzucht betrieben haben, da der immer unter Wasser stand..*lach Ich finde aber dauch witzig, wie ich glaube es ist das Weibchen das Männchen „huckepack“ trägt, wenn es zum Laichen geht 😉 Welche Frau würde das schon mit ihrem Mann machen :)Erdkröten nutzen dunkere Ecken zum Schutz und können sich durch die Farbe auch gut tarnen.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.