Buch: Pflanzenkrankheiten erkennen und behandeln

Wenn Pflanzen erkranken oder von Schädlingen befallen worden sind, gehört dies für den Bonsai-Pfleger meist zu den unangenehmen Dingen seines Hobbies.

Trotz aller Vorbeugung und regelmässiger Kontrolle kann es immer wieder mal zu solchen Fällen kommen.

[]

Da ist es sehr hilfreich, wenn man ein Bestimmungswerk mit Vorschlägen zur Behandlung griffbereit hat.

Sicherlich bietet das Internet heute auch einige Bestimmungshilfen. Aber gute Fotos von befallenen Pflanzen lassen da meist eine schnellere Bestimmung zu.

Buch: Pflanzenkrankheiten erkennen und behandeln

Buch: Pflanzenkrankheiten erkennen und behandeln

Für den Hobby-Gärtner oder Hobby-Bonsai-Pfleger ist das Buch Pflanzenkrankheiten erkennen und behandeln sehr hilfreich.

Im Taschenformat nimmt es wenig Platz in Anspruch.

Zur Bestimmung wird zwischen den Pflanzenarten unterschieden. Anschauliche Fotos lassen eine gute Bestimmung zu.

Neben der Ermittlung der Erkrankung oder des Befalls von Schädlingen, werden auch die Behandlungmöglichkeiten erörtert. Dabei werden auch viele Hinweise zur Vorbeugung gegeben. Welche Mittel stärken Pflanzen?

Vorbeugen ist auch bei der Pflanzenpflege besser als bei Erkrankung zu behandeln.

Für den Bonsai-Pfleger ein sehr hilfreiches Werk, da es auch auf die Wirkstoffe von Behandlungsstoffen eingeht und viele Vorbeugemassnahmen aufzeigt.

[]

Merken

2 Kommentare zu Buch: Pflanzenkrankheiten erkennen und behandeln

  1. HJB schrieb:

    Hallo Bonsai-Freunde!
    Bei der Bekämpfung von Pflanzenkrankheiten sollte man die Pflnazen nicht nur von oben oder der Seite betrachten, vielleicht schaut man auch noch auf den Blattunterseiten nach. Aber genau so wichtig ist es, einmal unter der Pflanzschale nachzuschauen. Dort sammeln sich nach meiner Erfahrung manchmal auch Parasiten, die das Wurzelwerk und darüber andere Pflanzenteile befallen.

    Gruß
    HJB

  2. Bernd schrieb:

    Hallo HJB,

    richtig.

    Mit Wurzelschäden oder Parasiten hatte ich bisher zum Glück noch nicht das Vergnugen. Ich tu beim umtopfen meist etwas Holzkohle auf die Schnittstellen. Die wirkt desinzifizierend. So können keine Schadpilze entstehen und dort eindringen.
    Aber mit verschiedenen saugenden Insekten wie Schildläusen oder Blattläusen. Insbesondere entdeckt man auch oft unter den Blättern.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.