Erstgestaltung Jadebaum (Portulacaria afra)

Im vergangenen Jahr habe ich mir einen kleinen Jadebaum-Bonsai gekauft.

Bezugsquelle war die Bonsaischule in Enger.

Der Baum ist nun im sechsten Lebensjahr.

Für einen fünfjährigen Baum hat er sich im vergangenen Jahr bereits als gut gestalteter Bonsai gezeigt:

Portulacaria afra als Bonsai

Am Vatertag wollte ich den Jadebaum umtopfen. Ich hatte mir ein paar schöne handgetöpferte Bonsaischalen bereit gestellt.

[]Beim austopfen stellte sich aber heraus, dass der Wurzelballen ziemlich in die Tiefe geht. Offenbar enstand der Baum aus einem Steckling, der sehr tief bewurzelt wurde. Keine der Schalen war hoch genug. Und im unteren Bereich konnte ich den Wurzelballen kaum kürzen, da ich so eine sehr grosse Schnittwunde gemacht hätte. Erfahrungsgemäss ist dies nicht so gut bei Sukkulenten. Also habe ich mich gegen einen solchen Radikalschnitt entschieden. Mit dem Alter und zunehmender Dicke und Größe wird der Baum bzw. der Wurzelballen auch in eine harmonischere Bonsaischale passen.

So musste ich eine relativ hohe und schlichte Bonsaischale nehmen:

Bonsai-Erstgestaltung Jadebaum

Ja, die Bonsaischale ist nicht harmonisch. Der JÜngling ist aber noch auf dem Weg zu einem reifen Bonsai.

Die Grundgestalt ist schon ganz gut. Die Äste habe ich kräftig ausgelichtet und eine Grundform heraus gearbeitet. Vater und Sohn oder Doppelstamm nennt man diese Gestaltungsform.

Nun darf er zwei Wochen dürsten und wird danach er wieder gegossen. Mal sehen wie er sich über den Sommer weiter entwickeln wird?

Über Bernd

Bei der Beschäftigung mit Bonsai kann ich entspannen und abschalten. Auf diesem Blog möchte ich Anfängern mein bescheidenes Grundwissen über Bonsai verständlich rüber bringen.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.