Statistiken im Dezember 2012

Ein Dezember der dem Winter alle Ehre gemacht hat.

Zumindest in den ersten beiden Wochen gab es Schnee und Kälte. So war auch ich gezwungen für meine Outdoor-Bonsai noch schnell einen Winterschutz umzusetzen.

Wie so oft in den letzten Jahren, wurde es aber zu Weihnachten wieder recht mild. In München gab es mit 20,7 Grad Plus den wärmsten Heilig Abend seit der Temperaturmessung. Die globale Klimaerwärmung lässt grüssen.

Diese wird sicherlich in den nächsten Jahren oder Jahrzehnten auch Einfluss auf die Pflanzenarten haben die Bonsaipfleger in unseren Breitengraden zukünftig pflegen werden. Sollte das Klima weiterhin milder werden, können irgendwann auch die bisherigen Kalthauspflanzen bei uns im Freien kultiviert werden?

Unsere Nachbargemeinde hat die Insel eines Kreisverkehres bereits seit Jahren mit Bananenstauden bepflanzt. Im Herbst werden diese Stauden bis auf einen Stumpf zurück geschnitten und mit Stroh vor der Winterkälte geschützt. Im Frühjahr wird das Stroh entfernt und mit den steigenden Temperaturen bildet sich über den Sommer ein kleiner Bananenwald. Bisher gab es noch keine Früchte. Aber wer weiss wann auch dies möglich ist?

Im Dezember hat man an Hand der Besucherzahlen gemerkt, dass viele Bonsaifans sich um anderes gekümmert haben. In den 1-2 Wochen vor Heilig Abend wurde der Bonsaiblog von weniger Besuchern aufgesucht. Wobei es am letzten Sonntag des Jahres fast wieder eine Rekordbesucherzahl gab. Weihnachten war vorbei und viele suchten offenbar nach Infos über Bonsai?

Besucherstatistik im Dezember 2012

16.579 Besucher im Monat = -13%
552 Besucher je Tag
ca. 52.144 Seitenzugriffe im Monat -7%
ca. 3,15 Seiten je Besucher

Wegen der zahlreichen Feiertage habe ich mit einem Rückgang der Besucher gerechnet. Dies ist über Weihnachten und Neujahr üblich. Inzwischen ist das Besucheraufkommen aber auch auf einem sehr hohen Niveau, da sind 13% weniger Besucher kaum der Rede wert. Offenbar haben einige Besucher mehr Zeit wodurch die Anzahl der aufgerufenen Seiten je Besucher sich erhöht hat.

Weiter so!

Bisher sind 879 Artikel veröffentlicht worden. Es waren insgesamt 12 neue Artikel. Es gab bisher 2139 Kommentare.

Wenn es wie in den letzten Jahren weiterläuft, wäre der 1.000 Artikel in 2013 denkbar? Aber das ist für mich unrelevant. Viel wichtiger ist, dass die Leser mit guten Informationen über Bonsai versorgt werden und man ihnen bei Problemen weiterhelfen kann.

76,61 % der Besucher kommen über Suchmaschinen
9,95 % der Besucher kommen über Links von anderen Homepages
16,43 % der Besucher kommt direkt auf den Bonsaiblog

Die direkten Besucher sind prozentual mehr geworden. Dies muss aber nicht an mehr Favoriten liegen, sondern kann auch mit dem saisonelen Rückgang der Besucher über Suchmaschinen liegen.

Die beliebtesten Seiten

Im Dezember gab es doch beträchtliche Verschiebungen im Ranking der beliebtesten Seiten bzw. Themen. Die gesuchtesten Themen haben überwiegend mit der Pflege und dem Grundwissen über Indoor-Bonsai zu tun. Offenbar waren viele Bonsai-Einsteiger auf der Suche nach passenden Informationen.

Schade das so viele Bonsai-Interessierte gerade mit Pflanzen anfangen, die in unseren Breitengraden selten dauerhaft Freude bringen. Gerade die sogenannten Indoors bereiten dem Anfänger oft Kopfzerbrechen, da die meisten dieser Pflanzen überhaupt nicht für die Zimmerkultur geeignet sind. Für die meisten bräuchte man ein Kalthaus oder Gewächshaus wo diese Pflanzen frostfei überwintert werden könnten. Also am besten vorher informieren, wo man einen Bonsai aufstellen könnte. Danach einfach eine für den Standort passende Pflanze auswählen und man hat weniger Schwierigkeiten bei der Pflege von Bonsai.

Werbeieinnahmen gesamt: 72,84 €

Die Einnahmen aus Werbung und Verkaufsprovisionen sind um 8% gestiegen.

Einige Verkaufsvermittlungen über Amazon brachten ein paar Euro. Den Löwenanteil machte wie meist Google Adsense. An zwei Tagen vor Weihnachten gab es einen regelrechten Schub. Offenbar war da einige Werbende recht spendabel, da normalerweise bei geringeren Besucherzahlen auch die Werbeeinnahmen nach unten gehen.

Inzwischen haben sich die Einnahmen auf 60 – 70 € im Monat eingependelt. Damit werden die gröbsten Fixkosten wie Webhosting und die Flatrate refinanziert.

Resumee:
Nach über drei Jahren mit intensiven bloggen sind die monatlichen Besucherzahlen von 800 auf knapp 20.000 angestiegen.

Für das Thema Bonsai hätte ich dies damals für nicht möglich gehalten. Und dennoch gibt es hier sicherlich noch Steigerungspotential?

Im nächsten Jahr werde ich also weiterhin über das Thema Bonsai bloggen. Geplant habe ich etwa 10 Artikel im Monat. Das ist etwas weniger als in den ersten zwei Bloggerjahren. Aber die Qualität soll nicht durch Quantität reduziert werden. Mit über 800 Artikeln wurde schon sehr viel über Bonsai geschrieben und Kommentiert. Dennoch gibt es noch sehr viele Themen die noch nicht behandelt wurden oder welche die vertieft werden können.

Über Bernd

Bei der Beschäftigung mit Bonsai kann ich entspannen und abschalten. Auf diesem Blog möchte ich Anfängern mein bescheidenes Grundwissen über Bonsai verständlich rüber bringen.

2 Kommentare zu Statistiken im Dezember 2012

  1. Pingback: 12 deutsche Blogs und ihre Einnahmen im Dezember 2012 > Blogs, Geld verdienen > Selbständig im Netz

  2. Pingback: Blogeinnahmen Dezember 2012

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.