Definition Substrat für Bonsai

Substrat ist die Bezeichnung für eine Erdmischung.

Der Begriff stammt aus dem lateinischen und bezeichnet in der Bodenkunde und im Gartenbau das Grundmaterial, das den Boden bildet.

Je nach Pflanzenart kann das Substrat aus unterschiedlichen und verschiedenen Bestandteilen bestehen. Da manche Pflanzen andere Anforderungen an das Substrat haben, versucht man durch angepasste Mischungen und Mischungsverhältnisse das Optimum für die jeweilige Pflanze zu erreichen.

Die Thematik des optimalen Substrates ist allerdings selbst unter Fachleuten eine sehr heftige Diskussion.

Am Ende muß meiner Meinung nach jeder für seinen Pflege-Standort die passende Mischung herausfinden.
Zudem spielt das regionelle Wetter, das Gießen und Düngen eine große Rolle bei der Wahl der Substratmischung.
Da hilft zum Großteil nur informieren und ausprobieren.

Mineralisches Substrat

Mögliche Bestandteile eines Substrates sind Lehm, Akadama, Lavalit, Bimskies, Kies, Torf, Anzuchterde, Blumenerde, Tongranulat, Tonbruch, Rhododendron-Erde, Kanuma, Gartenerde, Holzkohle und vieles mehr. Im Bericht über Bonsai-Substrat und Erdmischung habe ich die gängisten Bestandteile aufgelistet und beschrieben.

Das Substrat wirkt bei den meisten Bonsai in einer gleichmäßigen Körnung schöner und harmonischer. Deswegen sieben viele Bonsaigestalter das Substrat nach Körnungen. So kann vor allem die Substratoberfläche in einer passenden Körnung im Verhältnis zur Bonsaigröße gestaltet werden. Hierzu gibt es das Video, wie man Substrat siebt.

Über Bernd

Bei der Beschäftigung mit Bonsai kann ich entspannen und abschalten. Auf diesem Blog möchte ich Anfängern mein bescheidenes Grundwissen über Bonsai verständlich rüber bringen.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.