Definition Binäre Nomenklatur

Die Nomenklatur ist der wissenschaftliche Name einer Pflanze.

Er besteht aus zwei (binär) Namen.

Zum Beispiel Acer buergerianum.

Dreispitzahorn als Shohin

Acer bezeichnet die Gattung, in diesem Fall einen Ahornbaum.
Buergerianum bezeichnet die Art innerhalb der Gattung.

Bei manchen Pflanzen findet man auch einen dritten Namen. Dieser informiert über eine Zuchtform oder bei älteren Nomenklaturen auch über natürliche Varianten der Pflanze. Eine Variante wird meist mit var oder ssp abgekürzt. Zuchtformen werden meist in Anführungsstrichen geschrieben.

Wozu eine Nomenklatur?

Ganz einfach, um Verwechslungen zu vermeiden.

Im deutschen Sprachgebrauch gibt es je nach Region unterschiedliche Namen für dieselbe Pflanze. Nur einmal ein Beispiel. Die Prunus spinosa wird in Deutschland Schlehendorn, Schlehe, Heckendorn und Schwarzdorn genannt!

Prunus spinosa 2009

Wie soll man bei dieser Namensvielfalt durchblicken?

Und in anderen Sprachen gibt es noch weitere Namensvarianten. Ja, es gibt sogar die gleiche deutsche Bezeichnung für verschiedene Pflanzen. Ja nach Region und Sprachdialekt. Da ist der wissenschaftliche Name die einzige einheitliche Vergleichsmögichkeit.

Über Bernd

Bei der Beschäftigung mit Bonsai kann ich entspannen und abschalten. Auf diesem Blog möchte ich Anfängern mein bescheidenes Grundwissen über Bonsai verständlich rüber bringen.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.