Definition Akadama

Akadama ist ein gebranntes Lehmganulat welches als sehr formstabil gilt und sich kaum verdichtet und sich wesentlich langsamer als herkömmlicher Lehm zersetzt.

Der Prozess der Zersetzung ist stark von der Qualität abhängig.

Akadama gibt es in verschiedenen Körnungen.

Das Substrat sollte in Abhängigkeit von der Qualität alle 2-5 Jahre ausgetauscht werden.

Größter Nachteil von Akadama ist der relativ hohe Preis.

Vorteil ist das es im feuchten Zustand dunkler ist.

Akadama feine Körnung

So wirkt es wie ein Gießindikator. Wenn es heller ist kann gegoßen werden.

Akadama grobe Körnung

Ich persönlich nehme Akadama nur als Bestandteil meines Substrates. So umgehe ich die Gefahr des verklumpens.

Unter Bonsaiprofis wird der Einstz von Akadama sehr konträr diskutiert.

Über Bernd

Bei der Beschäftigung mit Bonsai kann ich entspannen und abschalten. Auf diesem Blog möchte ich Anfängern mein bescheidenes Grundwissen über Bonsai verständlich rüber bringen.

2 Kommentare zu Definition Akadama

  1. Vera steinke schrieb:

    Ich bin ein Neuling und habe eine Olive,wie muß ich die überwintern
    Zur Zeit habe ich sie noch im Freien?wie ist das mit dem Frost?
    Im Schlafzimmer stellen,so circa bei 15Grad?
    Ich freue mich auf eine Antwort und bin sehr gespannt.
    Liebe Grüße Vera Steinke

  2. Bernd Schmidt schrieb:

    Hallo Vera,

    die Antwort findest du hier:
    http://www.bonsai-als-hobby.de/bonsais/indoor/olea-europaea-olivenbaum-als-bonsai/
    Vor Frost schützen. Je nach Helligkeit kann zwischen 5 bis 20 Grad Plus überwintert werden.

    LG
    Bernd

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.