Bonsaiwerkzeug Knospenzange

Bei der Pflege und Gestaltung mittlerer bis grösserer Bonsai hat mir meine Konkavzange keine befriedigende Ergebnisse beim entfernen von Ästen gebracht.

[]Meist musste ich mit einem Messer nachbessern.

Also musste noch eine Knospenzange her.

Chinesische Produkte fielen gleich aus der engeren Wahl. Leider ist die Qualität meist unterirdisch schlecht.

Edelstahl war mir zu teuer. Zudem ist das Schärfen schwieriger als bei schwarzem Stahl. Also entschied ich mich, auch auf Grund der bisher sehr guten Erfahrung, für ein Werkzeug aus japanischer Fertigung:

Knospenzange

Mit der Knospenzange kann man Äste am Stamm sehr gut entfernen. Der Schnitt sollte tief ins Holz gehen. Die Wunde sollte eine Mulde haben, damit die Überwallung darin Platz hat und der Schnitt glatter überwallen kann.

Die Konkavzange verwende ich teilweise für das Kürzen von Ästen und zum entfernen von kleinen Ästen am Stamm.

Da schwarzer Stahl rosten kann, sollte man die Zange nach Gebrauch reinigen. Ich verwende meist Spiritus oder Waschbenzin. Danach wird sie mit einem weichen Lappen abgerieben und mit Balistol eingerieben. Balistol ist Waffenöl und sorgt dafür das sich kein Rost ansetzt und schmiert auch die Gelenkachse. Zudem reinigt Balistol auch noch. Anstatt Balistol kann man auch Kamelienöl verwenden.

Über Bernd

Bei der Beschäftigung mit Bonsai kann ich entspannen und abschalten. Auf diesem Blog möchte ich Anfängern mein bescheidenes Grundwissen über Bonsai verständlich rüber bringen.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.