Video – Formschnitt an einer Chinesischen Ulme

Die Gestaltung eines Bonsai ist die Summe unterschiedlicher Pflege-Massnahmen. Eine davon ist das Schneiden.

[ad#google-text-468-15]Schneiden ist allerdings nicht gleich schneiden. Je nach Entwicklungsstadium und dem gewünschten Ziel, gibt es unterschiedliche Techniken des Schneidens.

Am vergangenen Wochenende habe ich meine kleine Chinesische Ulme (Ulmus parvifolia Thaiwan) wieder in die gewünchste kompakte Baumform gebracht.

Dies macht man, wenn der Baum die gewünschte Größe erreicht hat und sich bereits ordentlich entwickelt hat. Bei den meisten Laubbäumen kann dies sogar mehrmals über die Wachstumsphase notwendig sein. Oft wird der Schnitt für die Formerhaltung aber auch mit anderen Gestaltungstechniken kombiniert.

Je nach Alter und Reife des Bonsai. Deswegen ist eine konkrete Empfehlung meist sehr schwer.
Wenn der Baum noch recht jung ist, läßt man oft die Äste lang austreiben, damit so das Dickenwachstum am Stamm und den beteiligten Ästen schneller voranschreiten kann.

Hat der Bonsai aber seine gewünschte Größe und Form wird man über den Sommer öfters die Form erhalten wollen.

Wann man bei welcher Baumart wieviel zurückschneidet ist vom Gestaltungs-Fortschritt, Alter, Baumreife und dem gewünschten Ziel abhängig. Weitere Informationen zu den einzelnen Baumarten findet ihr unter den Baumportraits unter Bonsais.

Eine schnelle Übersicht über die aktuellen Baumportraits findet ihr in der Bonsai-Übersicht.

Über Bernd

Bei der Beschäftigung mit Bonsai kann ich entspannen und abschalten. Auf diesem Blog möchte ich Anfängern mein bescheidenes Grundwissen über Bonsai verständlich rüber bringen.

Ein Kommentar zu Video – Formschnitt an einer Chinesischen Ulme

  1. Alexander schrieb:

    Nicht schlecht Bernd. Und Musi haben deine Videos jetzt auch!
    Hab jeden Augenblick erwartet, das du dir so einen abgeschnittenen Trieb in den Mund steckst 😀

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.