Aufbau eines Bonsai

Nun hat man seinen ersten Bonsai oder zukünftigen Bonsai und hat auch einen passenden Platz für den Sommer und Winter gefunden, damit er optimal gedeihen kann.

[]Wie bekommt man ihn oder hält man ihn nun in Form, damit er in der Zukunft wie ein echter Bonsai wird oder das er weiterhin wie ein Bonsai aussieht?

Je nach Alter und Baumart gibt es für die weitere Gestaltung sehr unterschiedliche Möglichkeiten und Techniken um einen Baum zu einem hochwertigen Bonsai zu gestalten. In fast jedem Fall benötigt man Geduld. Ein sehr guter Bonsai braucht Zeit bis er seinen edlen Charakter offenbart.

Welche Gestaltungsmaßnahmen ergriffen werden ist von vielen verschiedenen Faktoren abhängig. Bei einem Sämling gibt es noch nicht so viel zu gestalten. Zu erst sollte dieser erst einmal wachsen und je nach Schwerpunkt möglichst schnell einen dickeren Stamm bekommen.

Bei einem noch jungen Steckling ist es ähnlich, wobei hier bereits mehr der Schwerpunkt auf eine Stammverdickung und eine reichliche Verzweigung liegen wird.

Bei bereits vorgestalteten Pre-Bonsais oder gestalteten Bonsais geht es um die Feinarbeiten oder die Erhaltung des Bonsai-Charakters. Ähnlich wird es meist bei einem Findling sein.

Hier gibt es viele Techniken die auch manchmal miteinander kombiniert werden. Auf den nächsten Seiten werde ich einige davon erläutern und aufzeigen.

In Japan werden die Baumformen in verschiedene Grundstilarten eingeteilt.

  • Frei aufrechte Form – Moyoki
  • Streng aufrechte Form – Chokkan
  • Besenform – Hoki Zukuri
  • Geneigte Form – Shakan
  • Kaskaden Form – Kengai
  • Halbkaskaden Form – Han-Kengai
  • Windgepeitschte Form – Fuginagashi
  • Literatenform – Bunjin
  • Felsenform – Ishizuke
  • Stelzenwurzelform – Ne-Agari
  • Ausgehölter Stamm – Sabamiki
  • Doppelstamm – Sokan
  • Der Mehrfachstamm – Kabudachi
  • Floßform – Ikadabuki
  • Waldform – Yose-Ue

Welche Form für welchen Baum am charaktervollsten ist, hängt meist vom Alter des Baumes, der Baumart und dem vorhandenen Potential ab. Als Vorbild gilt wie so oft die Natur. Ein Nadelbaum wirkt sicherlich nicht so reif und edel, wenn er wie ein Laubbaum gestaltet wurde. Man sollte sich also an die natürlichen Vorbilder halten.
Aber auch der bisherige Wuchs und das Alter und wieviel bereits am Baum gestaltet wurde spielen eine Rolle.
[ad#werbung-kommentar]

Grundwissen – Gestaltung

Über Bernd

Bei der Beschäftigung mit Bonsai kann ich entspannen und abschalten. Auf diesem Blog möchte ich Anfängern mein bescheidenes Grundwissen über Bonsai verständlich rüber bringen.

2 Kommentare zu Aufbau eines Bonsai

  1. oggy schrieb:

    Interessanter Artikel.

    Ich habe mal eine – etwas außergewöhnliche – Frage:

    Wäre es irgendwie möglich, einen Bonsai in einem Aquarium (sprich unter Wasser) zu integrieren?

    Meine bisherige Recherche war da recht erfolglos, vielleicht bin ich ja hier an einer guten Quelle gelandet. 🙂

    Gruß,
    oggy

  2. Bernd schrieb:

    Sorry, verstehe deine Frage nicht?
    Ein Baum oder Strauch ist ein Lebewesen das an Land, also über dem Wasser lebt.
    Unter Wasser würde jeder Baum oder Strauch über kurz oder lang sterben und verfaulen.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.