Drei neue ovale Bonsaischalen von Christian Fritz

Heute kommt der letzte Teil meines jünstgen Bonsaischalen-Kaufes.

[ad#google-text-468-15]Kusamono-Schalen und runde Bonsaischalen habe ich euch in den letzten beiden Artikeln bereits gezeigt.

Ich stelle ich euch heute drei neue ovale Bonsaischalen vor.

Eigentlich habe ich für eine meiner älteren Hainbuchen eine passende erste Bonsaischale gesucht. Die Abmessungen habe ich bereit vor einigen Monaten ermittelt. Die ovale Form stand auch schon fest. Trotz der großen Vielfalt die es inzwischen bei Bonsaischalen gibt, wurde ich bisher noch nicht fündig. Gut, fündig schon. Aber keine der Bonsaischalen konnte mich bisher begeistern.

Eine grün lasierte von Christian Fritz hat mir auf Anhieb gefallen und soll nun auch die erste Bonsaischale für eine meiner 13 jährigen Hainbuchen werden:

ovale grüne Bonsaischale

34 cm lang, 27 cm breit und eine Höhe von 6 cm. Die dunkelgrüne Lasur gefällt mir sehr gut und dürfte auch bei einer Hainbuche nicht zu aufdringlich wirken. In Sommer sind die ausgereiften Blätter meist auch in dunklerem grün. In dieser Phase könnte Baum und Schale sogar eine schöne harmonische Einheit darstellen?

Aber die Bonsaischale werde ich erst im Winter oder Frühjahr 2013 der Hainbuche anpassen. In diesem Jahr darf sie noch einmal kräftig durchwachsen um eine paar Äste kräftiger auszubilden. Sobald diese ihre gewünschte Dicke erreicht haben, kommt die Hainbuche in ihre neue Schale.

ovale beige-graue Bonsaischale

Mit 20 cm Höhe, 15 cm Breite und 4,5 cm Höhe eine kleinere Ovale. Die Glasur hat eine leicht hellblaue Tönung. Durch den grauen Grundton ist eine kleine Hainbuche denkbar? Diese haben oft auch eine graue und in jungen Jahren glatte Borke.

ovale grün-blaue Bonsaischale

[ad#google-text-468-15]Auch die letzten ovale Bonsaischale ist eine kleinere. 19 cm Höhe, 14 cm Breite und 4,5 cm Höhe. Auf Grund des dunkelgrünen Grundtones sind darin fast alle grün belauten oder benadelten Bonsai denkbar? Die Farbtönung hat dunkle Sprenkel und vereinzelt blaue Flecken.

11 neue Kusamono-Schalen und Bonsaischalen habe ich nun mehr zu Auswahl. Das Frühjahr kann nun kommen!

Derzeit hat Christian Fritz die meisten seiner Kusamono- und Bonsaischalen reduziert. Wenn euch die Schalen gefallen habt, schaut doch einfach mal in seinen Onlineshop.

Über Bernd

Bei der Beschäftigung mit Bonsai kann ich entspannen und abschalten. Auf diesem Blog möchte ich Anfängern mein bescheidenes Grundwissen über Bonsai verständlich rüber bringen.

4 Kommentare zu Drei neue ovale Bonsaischalen von Christian Fritz

  1. Vincent schrieb:

    Ich könnte mir bei allen drei Schalen auch sehr schön die Hainbuchen in Felsenpflanzung vorstellen. Würde sicher auch ein sehr harmonisches Bild abgeben.

  2. Bernd schrieb:

    @Vincent
    Felsenpflanzung ist eine gute Idee. Sieht bei der Schalenform sicherlich harmonisch aus.

    Ist aber eine längere Entwicklungszeit. Vielleicht könnte ich meine jüngste Hainbuche noch auf einen Felsen umerziehen?

    Muß mir beim nächsten umtopfen mal den Wurzelballen näher betrachten. Ein Stein unter die Wurzel, damit sich das ganze nach oben hebt, wäre auch noch eine kleine Notlösung die vielleicht schneller realisierbar wäre?

    Schaun wir mal wenn ich meine Bäumchen umtopfe was da machbar ist.

    MFG
    Bernd

  3. Vincent schrieb:

    Wäre sicher eine Notlösung, würde ich aber nicht unbedingt machen. Sieht nicht so wirklich hübsch aus. Wenn, dann gleich richtig, auch wenn es etwas langwierig ist. Hab das dieses Jahr auch mit drei meiner Pflanzen gemacht, mit einer Birke, einem Igelwacholder und einer Lärche. Bei den ersten beiden wird das sicher ganz hübsch werden, bei der letzten habe ich so meine Zweifel, was allerdings mehr daran liegt, das es nicht so das überzeugende Ausgangsmaterial war…

  4. Bernd schrieb:

    @ Vincent
    Stimmt Notlösung wäre eine Krüke und würde weniger Überzeugend wirken?

    Da ich wahrscheinlich eine meiner älteren Hainbuchen abmoosen werde, wäre es wahrscheinlich besser den abgemoosten oberen Teil für eine Kultur über einen Stein vorzubereiten.

    Voraussetzung wäre allerdings, daß die Abmoosung auch erfolgreich ist. Wenn ja, kann man ja den Wurzelballen noch recht frei getalten bzw. erziehen.

    MFG
    Bernd

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.