Platz 9 – beliebtester Outdoor-Bonsai – Chinesischer Wacholder (Juniper chinensis)

Mancher Bonsai-Fan hat des chinesischen Wacholder (Juniperus chinensis) sicherlicher weiter vorne erwartet?

Zum einen ist es wahrscheinlich der einfachste Einsteiger-Nadelbaum zur Bonsaigestaltung der mir bekannt ist?

Und im Fachhandel wird dieser Wacholder auch häufig angeboten.

Die Äste kann man im älteren Stadium noch sehr gut drahten. Die Art eignet sich auch hervorragend für die Gestaltung zu kleinen Shohin-Bonsai. So ist es nicht verwunderlich, dass in den meisten Shohin-Displays auch ein Chinesischer Wacholder vertreten ist.

Vom chinesischen Wacholder gibt es auch einge breite Auswahl an Varietäten.

Juniperus chinensis - Shohin-Bonsai

Juniperus chinensis – Shohin-Bonsai

So kann auch die Erscheinungsform auf Grund der Varietäten recht unterschiedlich sein. Von aufrecht wachsend bis zum kriechenden Wacholder.

Juniperus chinensis als Beistellpflanze

Juniperus chinensis als Beistellpflanze

Die meisten Pflanzen sind zweihäusig, selten einhäusig. D.h. es werden zum bestäuben der Früchte / Zapfen, zwei Pflanzen von beiden Geschlechten benötigt.

Chinesischer Wacholder (Juniperus chinensis) als Bonsai-Baum

Chinesischer Wacholder (Juniperus chinensis) als Bonsai-Baum

Die Blätter sind je nach Art / Varietät schuppig oder nadelig.

Juniperus chinensis Bonsai

Juniperus chinensis Bonsai

Die Pflanze wird gerne in der Gartengestaltung verwendet.

Wacholder-Wald eines Juniperus chinensis

Wacholder-Wald eines Juniperus chinensis

In Baumschulen findet man auch unterschiedliche Varietäten oder Zuchtformen wie der Aurea, Blaauw, Kaizuka, Obelisk, Pyramidalis und Variegata welche sich teilweise auch durch die Wuchsform und die Farbe des Laubes unterscheiden.

Tokonama mit Chinesischen Wacholder - Juniperus chinensis

Tokonama mit Chinesischen Wacholder – Juniperus chinensis

Sowohl in der japanischen Gartengestaltung als auch in der Bonsaigestaltung ist der chinesische Wacholder sehr beliebt.

Chinesischer Wacholder - Juniperus chinensis als Bonsai

Chinesischer Wacholder – Juniperus chinensis als Bonsai

Eine weitere gewerbliche Nutzung konnte ich bei meiner Recherche nicht ausfindig machen.

Chinesischer Wacholder - Juniperus chinensis

Chinesischer Wacholder – Juniperus chinensis

Das Holz ist relativ dünn und braucht viele Jahrzehnte bis es ordentlich verdickt. Und kann dann immer noch nicht mit anderen Baumarten mithalten.

Zudem wächst der Wacholder meist nicht gerade, dadurch ist seine Verwendung im Holzhandel von geringem Interesse.

Gin und Wacholderbeeren werden vom Juniperus communis, dem gemeinen Wacholder, gewonnen. Hier trägt der chinesische Wacholder auch nicht zu einem wirtschaftlichen Faktor bei.

Was bleibt ist der Gartenbau, Gartengestaltung, Japanische Baumkunst und als kleiner Randbereich gibt es vereinzelt Holzschnitzer oder Handwerker die das Holz für kleine Kunstgegenstände verarbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.