Platz 2 – beliebtester Outdoor-Bonsai – Fächerahorn – Acer palmatum

Der Fächerahorn. Acer palmatum.

[ad#google-text-468-15]Bei der Wahl zum beliebteten Outdoor-Bonsai, hatte ich eigentlich diese sehr beliebte Baumart, auf dem ersten Platz erwartet.

Aber der zweite Platz zeigt auch, dass es viele Bonsai-Fans gibt, die von diesem Baum fasziniert sind.

Die Naturform des Fächerahorn ist der grüne Fächerahorn der auch japanischer Fächerahorn genannt wird.

Alle anderen sind Natur-Hybriden oder Zuchtformen.

Die Angaben über die Anzahl der Zuchtformen und Hybriden schwanken zwischen 100 und über 400.

So ist die Vielfalt an Wuchsformen, Größen, Blattformen und Färbungen sehr umfangreich.

Sommer-Laub am Fächerahorn

Sommer-Laub am Fächerahorn

Das Holz von einigen Ahornbäumen gilt in der Holzwirtschaft als Edelholz.

Schlangenhaut-Fächerahorn als Shohin-Bonsai

Schlangenhaut-Fächerahorn als Shohin-Bonsai

Die meisten Fächerahorne wachsen allerdings relativ langsam und sind somit für die wirtschaftliche Verwertung selten interessant.

Acer palmatum im botanischen Garten München 2014

Acer palmatum im botanischen Garten München 2014

Ahornsirup stammt auch nicht vom Fächerahorn, sondern vom Acer saccharum = Zuckerahorn.

Acer palmatum spec. als Bonsai

Acer palmatum spec. als Bonsai

Aber das macht überhaupt nichts aus.

Acer palmatum Kiyohime - Bonsai - 40 Jahr alt

Acer palmatum Kiyohime – Bonsai – 40 Jahr alt

Dafür ist der Fächerahorn im Gartenbau und in die Bonsai-Szene ein begehrtes Objekt.

Nebari eines alten Acer palmatum

Nebari eines alten Acer palmatum

Hier ein sehr alter Fächerahorn von Walter Pall mit einem enormen Nebari.

Acer palmatum Kotohime als Bonsai-Baum

Acer palmatum Kotohime als Bonsai-Baum

Warum finden soviele Bonsaigestalter so großen Gefallen am Fächerahorn?

Acer palmatum Seigen als Bonsai nach einem Blattschnitt

Acer palmatum Seigen als Bonsai nach einem Blattschnitt

Zum einen ist es sicherlich die filigrane Verzweigung, die feine Verästeltung und das fein gefiederte Laub.

Acer palmatum Seigen als Bonsai-Baum

Acer palmatum Seigen als Bonsai-Baum

Die grösste Faszination bietet sicherlich die Verfärbung des Laubes vom Austrieb über den Sommer bis zur Herbstfärbung.

Acer palmatum Benichidori

Acer palmatum Benichidori

Auch der grüne Fächerahorn ist nicht permanent grün. Der Neuaustrieb zeigt schon orange bis rötliche Farbtöne. Danach wird das Laub grün. Und im Herbst verfärbt sich das Laub wieder rötlich bis orange und gelb.

Grüner Fächerahorn mit Totholz als Bonsai-Baum

Grüner Fächerahorn mit Totholz als Bonsai-Baum

Der Fächerahorn gilt in der Bonsaigestaltung auf Grund seiner filigranen Erscheinung als Symbol für Weiblichkeit.

Ahornbaum (Acer palmatum) als Bonsai

Ahornbaum (Acer palmatum) als Bonsai

Totholzarbeiten sieht man relativ selten. Die zwei letzten Fotos zeigen, dass auch Totholz an einem Fächerahorn sehr natürlich und eindrucksvoll wirken können.

Fächerahorn als Wald

Fächerahorn als Wald

Blick in einen Bonsai-Fächerahorn-Wald.

Blatt vom grünen Fächerahorn im November

Blatt vom grünen Fächerahorn im November

Ein Blatt von meinem ersten Bonsai-Fächerahorn. Die Anschaffung hat sich schon alleine wegen der großartigen Herbstfärbung gelohnt.

Nur schade das der Herbst viel zu kurz ist.

[ad#co-1]Mythologisches konnte ich über den Fächerahorn wenig findnen.

In China gilt der Ahornbaum als Symbol von Amtswürde. Ob damit der Fächerahorn gemeint ist, gab die Quelle nicht an.

Bei meinen Recherchen über die beliebtesten Outdoor-Bonsai, hat es mich erstaunt, dass viele der asiatischen Baumarten keine oder kaum eine wirtschaftliche Rolle spielen. Oft nur im Gartenbau, Gartengestaltung und als Bonsai-Baum.

Wenn es diese Kunstformen nicht gäbe, gäbe es vielleicht diese Pflanzen kaum noch?

Wer weiß?

Der Fächerahorn dürfte mit seiner Farbenpracht des Laubes und seinem filigranen Ast- und Blattwerk immer ein Liebling der Bonsaigestalter bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.