Japan-Zwergschilfgras (Hakonechloa macra) als Akzentpflanze

Das Japan-Zwergschilfgras (Hakonechloa macra) sieht man öfters auf Bonsaiausstellungen als Beisteller.

[]Weitere deutsche Namen sind Japangras, Berggras und Japan-Berggras.

Das Japan-Schilfgras stammt aus Ost-Honshu in Mittel-Japan und wächst dort auf feuchten Felsklippen im Gebirgswald.

In unserem Klima ist es winterfest und kann im Freien überwintern.

Der Standort sollte sonnig bis halbschattig sein.

Blütezeit ist von August bis Oktober. Die Pflanze wird 30 bis 70 cm hoch.

Im Herbst können sich die Blätter bei kühler Witterung in ein kräftiges orange verfärben. Danach vertrocknen die Blätter.

Japan-Zwergschilfgras

Diese Grasart mag ein humusreiches, feuchtes aber durchlässiges Substrat.

[ad#co-1]Eine Vermehrung ist durch Samen oder Teilung möglich. Bei der Teilung muss man allerdings etwas Geduldig sein, da es ein paar Jahre dauern kann, bis sich die Gräser entsprechend unterirdisch ausgebreitet haben.

Neben der Naturform gibt es auch Zuchtformen im Handel.

Im Pflanzenhandel gibt es die Zuchtformen Hakonechloa macra „Aureola“ mit weiss panaschierten Blatträndern und das gelb panaschierte Hakonechloa macra „Albolineata“. Die panaschierten Zuchtformen wachsen langsamer und können nur durch Teilung vermehrt werden.

Über Bernd

Bei der Beschäftigung mit Bonsai kann ich entspannen und abschalten. Auf diesem Blog möchte ich Anfängern mein bescheidenes Grundwissen über Bonsai verständlich rüber bringen.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.