Akzentpflanzen von Lukas – Teil 2

Teil 2 von Lukas Akzentpflanzen:

Zweiter Teil von Lukas über seine Akzentpflanzen.

Die Fotos habe ich etwas nachbearbeitet und versucht zu optimieren.

Allerdings war da nicht viel heraus zu holen.

Hat halt nicht jeder eine digitale Spiegelreflexkamera.

Aber das Wesentliche, die Entwicklung und Gestaltung, der Akzentpflanze kann man auf den Bildern gut beurteilen.

Schönen Gruß

Bernd

Im ersten Teil habe ich schon einige meiner Akzentpflanzen vorgestellt, nun folgt der Rest:

Sternmoos (Sagina) in einer Schale als Beisteller

Sternmoos (Sagina) in einer Schale als Beisteller

Sagina-Moos in einer Schale als Akzentpflanze

Sagina-Moos in einer Schale als Akzentpflanze

Als erstes habe ich hier zwei Sagina-Moose, das erste in einer Messingschale und das Zweite in einer unglasierten Schale, die ich in der Grundschule selbst gemacht habe.

Grünes Moos in einer beigen Schale als Akzentpflanze

Grünes Moos in einer beigen Schale als Akzentpflanze

Als zweites habe ich in einer kleinen beigen Schale ein Moos, welches aber noch nicht die ganze Schale ausfüllt.

Hauswurz in Tonscherbe als Akzentpflanze

Hauswurz in Tonscherbe als Akzentpflanze

Grüner Hauswurz als Akzentpflanze

Grüner Hauswurz als Akzentpflanze

Die vorletzten zwei sind zwei Hauswurze, der eine in einer Tonscherbe und der andere in einer relativ großen ovalen Schale.

Nun zu meinem Experiment:

Zwiebel als Akzentpflanze

Zwiebel als Akzentpflanze

Ich versuche hier eine Zwiebel in einem untertellter zum Wurzeln zu bringen. Falls es funktioniert werde ich darüber berichten.

Viele Grüße Lukas.

4 Kommentare zu Akzentpflanzen von Lukas – Teil 2

  1. Bernd schrieb:

    Die Hauswurze gefallen mir ganz gut.
    In ein bis zwei Jahren mit über die Schale hängende Kindel werden die aber noch besser aussehen 😉

  2. Lukas schrieb:

    Das mit der Zwiebel hat leider nicht funktioniert, da sie angefangen hat zu schimmeln, vielleicht lag es am Winter, daran, dass sie oben abgeschnitten war, oder das Klima in meinem Schlafzimmer hat der Zwiebel nicht gutgetan.

    Bernd, ich wurde mich freuen in deinem Blog mal wieder ein Update deiner hauswurzen zu sehen, aber nicht nur den akzentpflanzen, sondern allen, die du zur Zeit kultivierst.

  3. Jan Siegel schrieb:

    Ich finde Semperviven an sich sehr spannend. Ich stelle mir den Kontrast aus den Dunkellaubigen Sorten, z.B meine schwarz-roten oder dunkelpurpurfarbenen, als konzrast zu Bernds Hainbuchen sehr spannend vor….

    Mit der Zwiebel funktioniert am besten wenn du sie ohne erde/Wasser ins Licht stellst und dann wenns grün kommt einpflanzt, sehr kalter Standort geht am besten. Wenn da was abgeschnitten ist, gehts fast nie gut. Aber mit dem dauerfeuchten Wattepad oder dieser “ Frühblüher zu Weihnachten “ kram hat bei mir nie gefruchtet. Wie gesagt, bei mir, andere haben da völlig gegensätzliche erfahrungen gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.