Meine Portulacaria afra Bonsai 2014

Jadebaum oder Speckbaum ist der deutsche Name für den Portulacaria afra.

Eine sukkulente Pflanze aus dem südlichen Afrika.

Oft wird sie mit dem Crassula ovata, dem Geldbaum, verwechselt.

Obwohl der Jadebaum viel kleinere Blätter hat und die Rinde bräunlicher ist.

Allerdings werden beide Pflanzen auch oft im Handel mit ihren Namen falsch genannt.

Im Prinzip ist es aber relativ egal, da beide Arten ähnlich in der Pflege sind.

Im Frühjahr vor einem Jahr habe ich meinen Jadebaum-Bonsai einen radikalen Schnitt verpasst.

Ich habe ihn sozusagen auf die wesentliche Grund-Gestaltung reduziert. Er war mir damals zu buschig. Etwas Freiraum zwischen den Ästen lockert die Gestaltung auf und verbessert den Gesamteindruck.

Zuviel Freiraum ist aber auch wieder negativ. So sah der Kleine im letzten Jahr wie ein gerupftes Huhn aus. Aber in diesem Sommer hat er wieder an Fülle gewonnen.

Andere Seite vom Portulacaria afra Bonsai 2014

Andere Seite vom Portulacaria afra Bonsai 2014

Sieht schon besser aus. An einigen Stellen verträgt er aber noch etwas mehr Laub. An andern wird es schon wieder zuviel. Das werde ich im Frühjahr korrigieren. Zuviel kommt weg. Zuwenig lasse ich wachsen 😉

Speckbaum (Portulacaria afra) Bonsai 2014

Speckbaum (Portulacaria afra) Bonsai 2014

Seit ich diesen Bonsai habe, weiß ich nicht welche Seite mir besser gefällt. Deswegen hat der Baum bei mir derzeit zwei Vorderseiten 😉

Noch mehr Stecklinge Portulacaria afra

Noch mehr Stecklinge Portulacaria afra

Der Nachwuchs steht auch schon in den Startlöchern. Sechs Stecklinge wurden aus den Rückschnitten bewurzelt und wachsen seit knapp zwei Jahren.

Weitere Stecklinge Portulacaria afra

Weitere Stecklinge Portulacaria afra

An keinem habe ich bisher etwas gemacht. Die sollen erst einmal ein paar Jahre wachsen.

Stecklinge Portulacaria afra

Stecklinge Portulacaria afra

Wenn diese dann eine ordentliche Stammdicke haben, wird man sehen wo die Gestaltungs-Reise hingehen wird.

Die Pflege ist sehr einfach.

Im Sommer gießen und mit Kakteendünger düngen.

Im Winter trocken und kühl stellen und nur alle 2-4 Wochen etwas gießen. Nur soviel, dass die Blätter nicht zu sehr schrumpeln und nicht vertrocknen. Sonst macht man die ganze Gestaltungsmühe zunichte.

Für Bonsai-Einsteiger der ideale Bonsai-Baum.

Pflegeleicht und bei sonnigem Stand auch als ganzjährige Zimmerpflanze pflegbar.

2 Kommentare zu Meine Portulacaria afra Bonsai 2014

  1. Kristin schrieb:

    Hallo,
    eine ganz tolle Seite und hilfreiche Tipps hast du da.
    Nun wäre ich ja doch sehr neugierig zu wissen, was aus diesen Stecklingen geworden ist.
    Hättest du Fotos bzw. wärst du bereit, diese zu teilen?

    Lg,
    Kristin

  2. Bernd Schmidt schrieb:

    Hallo Kristin,

    die Stecklinge sind munter gewachsen aber noch weit von einem Bonsai entfernt.
    Das kann durchaus noch ein paar Jahre dauern, bis daraus etwas Bonsaiähnliches geworden ist.
    Geduld ist ein Teil von Bonsai (Gestaltungen).

    Schönen Gruß
    Bernd

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.