Bonsai Sukkulenten im Juli 2015

[ad#google-text-468-15]Da Sukkulenten relativ pflegeleicht sind, erkllärt dies wohl auch die Beliebtheit von Pfennigbäumen (Crassula ovata) und Jadebäumen (Portulacaria afra)?

Beide Arten können höchstens zu Tode gegoßen werden. Alles andere nehmen die Pflanzen kaum übel. Dennoch braucht es einen sonnigen Standort, damit diese Pflanzen arttypisch wachsen können.

So werden auch bei einigen Bonsai-Händlern immer wieder Jadebäume als Bonsai angeboten. Ich muß allerdings zugeben, daß es sich meist um Jungpflanzen handelt, die mal grob auf den Weg zum Bonsai vorbereitet worden sind.

Selten gibt es ein gut gestaltetes Exemplar. Dabei eignet sich der Jadebaum sehr gut zur Bonsaigestaltung. Die Blätter bleiben recht klein. Er ist immergrün. Und er ist sehr pflegeleicht.

Und da ich seit über 20 Jahren Kakteen- und Sukkulenten-Fan bin habe auch ich mir vor ein paar Jahren einen Jadebaum-Bonsai gegönnt:

Jadebaum (Portulacaria afra) Bonsai im Juli 2015

Jadebaum (Portulacaria afra) Bonsai im Juli 2015

In diesem Jahr ist die Belaubung etwas dichter geworden. Dennoch sieht man ihn die Hitze der letzten Tage leicht an. Die Blätter sind ganz leicht faltig. Ein Zeichen für zuwenig Wasser. Obwohl ich ihn jeden Abend gegossen habe! Auch der Austrieb ist in diesem Jahr sehr zurückhaltend. Vielleicht ist der Wurzelballen voll? Nach einem Jahr? Könnte sein, da die Schale nicht gerade geräumig ist. Ich werde ihn in den nächsten Tagen mal aus der Schale heben. Dann werde ich entscheiden ob es noch einen Wurzelschnitt gibt.

Von dieser Mutterpflanze habe ich einige Ableger die munter wachsen. Einen werde ich zu einer Kaskade gestalten. Fehlt nur eine Schale 😉

Die anderen lasse ich mal wachsen. Solange bis sie einen dicken Stamm entwickelt haben. Dann schauen wir wie es weiter gehen wird.

Crassula ovata Bonsai im Juli 2015

Crassula ovata Bonsai im Juli 2015

Meinen ältesten Crassula-Bonsai wollte ich eigentlich im Frühjahr umtopfen. Aber irgendwie kam ich nicht dazu. Ein paar Blätter müssen noch ausgelichtet werden. An der Baumspitze hat es aus dem Vorjahr ein paar Blätter, welche zu groß sind und einen harmonischen Eindruck stören. Zumindest derzeit.

Ich lasse sie dennoch stehen. Den Baum werde ich in den nächsten Tagen austopfen um eventuell den Wurzelballen auszulichten. Unpassende Blätter und Austriebe werden dann auch entfernt. Im nächsten Jahr gibt es dann wieder ein komplettes Umtopfen und einen vollständigen Blattschnitt.

Ein mehrjähriger dreitstämmiger Steckling entwickelt sich bereits prächtig.

Von der Unterart oder Zuchtform var. minor entwickeln sich zwei Bäumchen auch langsam in Richtung Bonsai. Einige Stecklinge werden derzeit noch gemästet, damit sie erst einmal einen dicken Stamm bekommen.

Adenium Hybride 2015

Adenium Hybride 2015

Dieses Adenium ist noch lange kein Bonsai. Aber es blüht jedes Jahr herrlich. So auch in diesem Sommer. Die Blüten halten ein paar Tage bis zu einer Woche lang. Seit dem Mai blüht das Adenium fast täglich mit mindestens einer Blüte!

Adenium mit Blüten

Adenium mit Blüten

Obwohl dieses Adenium sehr blühwillig ist, habe ich derzeit noch meine Zweifel, wie daraus mal ein Bonsai werden soll?

In einigen asiatischen Ländern werden daraus großartige Bonsai mit dicken Stammansatz gestaltet. Das ganze gepaart mit vielen Ästen und in Blütenpracht. Allerdigs werden diese Pflanzen in tropischen Klima wesentlich schneller gezogen.

In unserem kühlen Winter wächst da nichts bei dieser Pflanze. Da fehlt dann fast ein halbes Wachstumjahr.

Braucht man zum Bonsai gestalten nicht auch eine Portion Geduld?

Dann warten wir es mal ab. Die anderen beiden jüngeren Adenium sind wohl noch nicht im blühfähigen Altern. Sie bilden derzeit nur neues Laub. Mal sehen wann diese blühfähig sind?

[ad#Responsive]

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.