Bonsai – Sukkulenten 2018

Ja, ich bin ein Sukkulenten-Fan! Kakteen und andere Sukkulenten begleiten mich länger als Bonsai. Kein Wunder also, daß ich versuche auch Sukkulenten zum Bonsai zu gestalten.

Allerdings eignet sich zur Bonsai-Gestaltung nicht jede Sukkulenten-Art. Am bekanntesten dürfte unter Bonsai-Fans der Jadebaum (Portulacaria afra) und Geldbaum (Craussla ovata) sein. Der Jadebaum hat im direkten Vergleich kleinere Blätter und eignet sich somit sehr gut zur Bonsaigestaltung. Der Pfennigbaum entwickelt größere Blätter und eignet sich auf Grund seiner sehr guten Schnittverträglichkeit ebenfalls sehr gut zur Bonsaigestaltung.

Crassula ovata - Pfennigbaum #1 - 2018
Crassula ovata – Pfennigbaum #1 – 2018

Mein ältester Pfennigbaum-Bonsai hat 2018 die mehrjährige Shohin-Phase überschritten. Die Schale war zu klein. Oder Stamm zu dick im Verhältnis zur bisherigen Schale. Deswegen wurde er in einer geräumigere Schale umgetopft. Diese gefällt mir derzeit überhaupt nicht. Aber der Baum wird nun in den nächsten Jahren erst einmal in der Gestaltung neu ausgerichtet. Je nachdem was sich da entwickelt, werde ich in den nächsten Jahren eine passendere Schale auswählen.

Crassula ovata #2 - 2018
Crassula ovata #2 – 2018

Der zweite Crassula entstand aus einem Ableger vom ersten. Dreistämmig versuche ich ihn seit ein paar Jahren zu einem Bonsai zu gestalten. Bisher gefällt er mir noch gar nicht.

Jadebaum (Portulacaria afra) - 2018
Jadebaum (Portulacaria afra) – 2018

Der Jadebaum hat 2018 eine neue Schale bekommen. Wobei neu stimmt nicht ganz. Die Schale passte zuvor zum Crassula sehr gut.

Jadebaum (Portulacaria afra) #2 - 2018
Jadebaum (Portulacaria afra) #2 – 2018

Ein Ableger bzw. Kopfstücksteckling vom Jadebaum entwickelt sich langsam aber sicher zur Kaskade.

Jadebaum (Portulacaria afra) #3 - 2018
Jadebaum (Portulacaria afra) #3 – 2018

Weitere Ableger vom Jadebaum.

Jadebaum (Portulacaria afra) #4 - 2018
Jadebaum (Portulacaria afra) #4 – 2018

Beim Rückschnitt gibt es sehr viele Jadebaum-Stecklinge. Vielleicht mal eine Basis für einen Jadebaum-Wald?

Wüstenrose Adenium #2
Wüstenrose Adenium #2

Die Wüstenrose (Adenium) habe ich vor einigen Jahren als 2-jährige Jungpflanze in einem Kakteen- und Sukkulentenhandel gekauft. Inzwischen hat sich diese Pflanze am besten von 3 entwickelt. Ein Rückschnitt brachte schon eine gute Verzweigung. Blüten gab es bisher noch keine.

Adenium #3 im Topf
Adenium #3 im Topf

Die zweite Wüstenrose hat sich noch nicht so gut entwickelt wie die obere. Dennoch wächst sie inzwischen im Sommer auch prächtig. Die dritte ist mir in einem Winter bereits vor Jahren vertrocknet.

Würtenrose (Adenium) mit Blüte 2018
Würtenrose (Adenium) mit Blüte 2018

Eine weitere Wüstenrose (Adenium) hatte ich dazugekauft. Diese blüht in jedem Sommer ausdauernd. Ein kleiner Rückschnitt an der Krone, brachte die erste Verzweigung. Mit Rückschnitten bin ich bei dieser Pflanzenart noch recht zaghaft. Bei dieser Pflanze ist dabei ein Ast ordentlich kürzer geworden als geplant, da er sehr weit abgetrocknet ist.

Crassula ovata var. minor #2 - 2018
Crassula ovata var. minor #2 – 2018

Crassula ovata var. minor ist eine kleinblättriger Verwandter des Geldbaumes. Das Bäumchen gestalte ich bereits seit einigen Jahren.

Crassula ovata var. minor #1 - 2018
Crassula ovata var. minor #1 – 2018

Ein weiterer Crassula ovata var. minor, welchen ich als Shohin-Bonsai gestalten möchte.

Crassula ovata var. minor #3 - 2018
Crassula ovata var. minor #3 – 2018

Ein mehrjähriger Steckling vom Crassula ovata var. minor.

Crassula ovata var. minor #4 - 2018
Crassula ovata var. minor #4 – 2018

Ein weiterer mehrjähriger Steckling.

Crassula tetrogona #2 - 2018
Crassula tetrogona #2 – 2018

Ein Steckling vom Crassula tetrogona.

Fockea edulis 2018
Fockea edulis 2018

Das Fockea edulis hat im Spätherbst zum ersten Mal geblüht. Im Spätsommer habe ich die Langtriebe gekürzt.

Trichodiadema bulbosum - 2018
Trichodiadema bulbosum – 2018

Trichodiadem bulbosum blüht inzwischen im Sommer regelmässig. Vielleicht wäre es mal an der Zeit der Pflanze 2019 eine erste Bonsaischale zu gönnen?

Das war es auch schon aus dem Jahre 2018. Mal sehen wie sich die Sukkulenten 2019 weiter entwickeln?


2 Kommentare zu Bonsai – Sukkulenten 2018

  1. Felix schrieb:

    Hi.

    kannst du evtl. erklären, warum die Blätter deiner Crassula ovata so schön hellgrün/rot und relativ rundlich sind? Liegt das daran, dass die Blätter relativ jung sind oder an Dünger/Licht etc.? Oder gibts da auch noch verschiedene Unterarten, die anders aussehen?

    Die meisten Ovatas sind ja recht dunkelgrün mit großen, tropfenförmigen Blättern.. die Kandidaten, die in vielen Häusern im Treppenhaus vegetieren aber schon sehr große Stämme haben. Ich habe bei einer Afra erfolgreich einen sehr dicken Stamm zum anwachsen bekommen und würde mir überlegen einen großen „Treppenhaus-Geldbaum“ in mittelgroße Stücke zu teilen und neu anwachsen zu lassen um sozusagen kleine Yamadoris draus zu machen.

    Mir gefallen nur die super dunkelgrünen und tropfenförmigen Blätter nicht wirklich. Wenn es da einen Trick gibt, den Baum dazu zu bewegen, hellgrüner und filigraner auszutreiben, wäre das super interessant für mich.

    BTW: Ich finde es super, dass du deine Bäume immer auf weißem Hintergrund bzw. freigestellt ablichtest. Wunderschön gemacht 🙂

  2. Bernd Schmidt schrieb:

    Hallo Felix,

    die dunklen dicken länglichen Blätter beim Crassula ovata entstehen wenn sie ganzjährig in der Wohnung bei zuwenig Licht und guter Düngung stehen und schon ein paar Jahre alt sind.
    Meine sind vom Mai bis ca. Oktober draußen auf einem Westbalkon. Die ersten 2 Wochen halbschattig, damit die Blätter keinen Sonnenbrand bekommen! Danach vollsonnig ohne Regenschutz. Volle Sonne ergibt bei den meisten Laubbäumen kleinere Blätter (sofern die Art volle Sonne verträgt). Zudem verfärbt sich bei länger anhaltender Sonne der Blattrand rötlich. Und das Alter der Blätter spielt zum Teil auch eine Rolle. Die jungen Blätter sind die ersten 1-2 Jahre hellgrüner. Da mein Bäumchen so klein ist, mache ich alle 2 Jahre einen kompletten Blattschnit. Danach bilden sich neue Blätter, welche allerdings erst im Folgejahr die passende Größe im Verhältnis zum Baum erreicht haben.

    LG
    Bernd

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.