Rückblick und erste Analyse nach dem Experten-Interview

4 Monate Vorarbeit hat das Interview mit 7 Bonsai-Experten Zeit benötigt!
Das war ganz schön lang.
Das war ganz schön zeitaufwändig.
Das war auch manchmal ganz schön nervig.

Hat sich nun der ganze Aufwand gelohnt?

Nach einer Woche wird man das noch nicht vollständig beurteilen können. Dennoch versuche ich an Hand einiger Auswertungen eine mögliche Tendenz zu ermitteln.

Dank der Auswertungen von Google Analytics und auf YouTube kann man eine erste Einschätzung vornehmen.

977 Besucher gab es am 31.01.2016 als der Artikel online gingen.
Das sind 180 Besucher mehr als am Sonntag vor einer Woche!
Der Großteil der zusätzlichen Besucher stammt von Facebook!
Dort haben vor allem die 7 interviewten Bonsai-Experten das Interview geteilt und für eine weitere Verbreitung gesorgt.
Der Artikel wurde in der ersten Woche 450x aufgerufen.
In der vergangenen Woche ist es der am meisten gelesene Artikel.
Die durchschnittliche Lesezeit betrug 4 Minuten und 48 Sekunden.
Das ist für einen Blogartikel eine sehr lange Verweildauer.

Auf Facebook gab es bisher 34 Likes. 7x geteilt und 9 Kommentare.

In der ersten Woche wurde das Video auf YouTube 287x aufgerufen.
Es gab 3 Kommentare, 2 Likes und 4 neue Abonnenten.
In der ersten Woche war das neue Video das am zweitmeisten aufgerufene in meinen Bonsai-Channel.
Für ein Sprachvideo auf Powerpoint-Basis ist das ganz ordentlich.

Meine Einschätzung nach einer Woche:

Ich bin ganz zufrieden mit dem bisherigen Ergebnis!

Da es mein erstes Interview in diesem Umfang war, habe ich auch vieles dazu gelernt, was ich bei einem zukünftigen Interview anders machen würde.

Es ist sehr schwierig Bonsai-Experten für ein Interview zu gewinnen. Gründe gibt es da viele. Die Profis, welche ein Gewerbe betreiben, haben meist andere Schwerpunkte und einfach nicht die Zeit dafür. Andere wollen sich schlicht und einfach nicht mit Anfängerfragen und Tipps abgeben. Und viele wollen einfach nicht in der Öffentlichkeit auftreten. Nicht weil sie die Öffentlichkeit scheuen. Nein, weil sie vor Diebstahl ihrer Bonsai-Bäume Angst haben. Und dann gibt es da noch die vielen sehr erfahrenen Bonsai-Experten die mit dem Medium Internet als Kommunikations- und Infoquelle wenig am Hut haben.

Fazit nach dem Interview mit 7 Bonsai-Experten

Fazit nach dem Interview mit 7 Bonsai-Experten

Meine ursprüngliche schriftliche Anfrage an die Bonsai-Experten, habe ich in den Formulierungen mehrmals rhetorisch optimiert.
Beim Artikel musste ich trotz mehrfachen durchlesen, nachträglich ein paar Fehler korrigeren. Zukünftig würde ich den fertigen Artikel von den Interviewten noch einmal Korrketur lesen lassen. Ein Gruppen-Interview werde ich vermutlich nicht mehr machen? Es dauert einfach zu lange, bis man genügend Interviewpartner gefunden hat. Zumindest beim Thema Bonsai ist das der Fall. Bei anderen Themen mag das anders sein.

Für das YouTube-Video habe ich mir eine PowerPoint-Vorlage mit meinem Bonsaiblog-Logo erstellt. Der Inhalt ist so einfach austauschbar. Auf Wunsch einer YouTube-Abonenntin habe ich dieses Video besprochen. Mit einem billigen Headset. Die Tonqualität ist grausig. Meine Frau meinte, daß die Stimme nicht von mir sei! Sie ist völlig verzerrt.

Für weitere Grundlagen-Videos steht bereits ein professionelles Mikrofon auf meiner Einkaufsliste. Nach einiger Recherche wird es wohl eine Rode NTUSB werden. Ein akustischer Vergleichstest zu einem Panasonic-Mikrofon hat mich überzeugt. Am Sonntag habe ich es bestellt. In Zukunft werden die Videos professioneler vertont sein. Bei den zukünftigen Videos werde ich auch mehr Animationen, wie Ein- und Ausblendungen, einbauen. Das ist zwar mehr Aufwand. Dafür dürften die Videos interessanter wirken.

Die Pressemitteilung habe ich am letzten Sonntag an 2 Bonsai-Fachmagazine und 9 Garten-Zeitschriften gesendet.
Vielleicht ergibt sich so noch eine Erwähnung in einem Printmedium?

Im großen und ganzen bin ich mit dem Ergebnis bisher sehr zufrieden. Ein abschließendes Fazit wird man aber erst nach einigen Monaten ziehen können.

Für meinen Blog war das Experten-Interview ein Meilenstein!
Für die Bonsai-Szene und Bonsai-Anfänger sicherlich auch. Mir ist zumindest kein zweites Interview in diesem Umfang und mit solch vielen Hinweisen im deutschen Sprachraum bekannt!

Mein Dank geht hier an die 7 Bonsai-Experten Dieter Arndt, Marcel Drechsler, Andrea Junger, Uwe Krötenheerdt, Roland Schatzer, Michael Tran und Heike van Gunst für ihre Teilnahme!

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.