Mein Rückblick und meine Ziele für das neue Bonsaijahr

Es wird langsam mal Zeit auf das Bonsaijahr 2013 zurück zu blicken. Welche Ziele, die ich mir vorgenommen hatte, habe ich erreicht?

Mitte Januar 2013 hatte ich über meine Ziele im Bonsaijahr 2013 berichtet.

Sind diese erreicht worden?

Ziele im Bonsaijahr 2013:

  • 10 Artikel je Monat
  • Veranstaltungs-Informationen
  • Jubiläum 5 Jahre Bonsaiblog
  • Blogparade
  • Besuch von zwei Bonsaiausstellungen

Ergebnisse der Bonsaiziele 2013:

  • Im Februar, August und Dezember wurden es nur 9 Artikel. Dennoch lag der Monatschnitt bei 11,58 Artikel im Monat. Somit wurde dieses Ziel erreicht.
  • Ein Plugin über Bonsaiausstellungen wurde eingerichtet. Inzwischen wurde es allerdings wegen einiger Programmfehler und Sicherheitslücken wieder entfernt. Das Ziel wurde vorübergehend erreicht 😉
  • Zum 5-jährigen Jubiläum des Bonsaiblog wurden im vergangenen Mai fünf Fachbücher verlost. Mein Dank geht hier noch einmal an den Eugen Ulmer Verlag, der durch sein Sponsoring diese Jubiläumsverlosung möglich gemacht hat!
  • An einer Blogparade habe ich mal wieder nicht teilgenommen. Schade. Irgendwie war das Bonsajahr viel zu schnell vorbei. Ziel nicht erreicht.
  • Drei Bonsaiausstellungen habe ich 2013 besucht. Damit wurde das Ziel übererfüllt 😉

Leider gab es auch einen Rückschlag. Mein japanischer Ulmen-Shohin ist im Urlaub wegen der Hitze vertrocknet. Das letzte Foto von ihr:

Hitzeschaden an einer Ulmus japonica

Hitzeschaden an einer Ulmus japonica

[]Sicherlich war es mein reifster Bonsai. Die radikale Grundgestaltung im Frühjahr sollte die kleine Ulme auf den richtigen Weg zum Shohin-Bonsai bringen. Nach einigen Monaten hat sie sich bereits prächtig entwickelt. Dann kam der Sommerurlaub im Juli. Wir sind für eine Woche in das Tannheimer Tal nach Österreich gefahren. Die Urlaubs-Giess-Vertretung hat zwar jeden Abend gegossen. Aber an einem Tag war dies dann doch zu spät. Die Ulme hatte schon einen Hitzeschaden.

Ich habe noch versucht sie durch schattig stellen und Foliengewächshaus zu retten. Aber dafür wahr es wohl schon zu spät.

Im Prinzip war ich selber Schuld. Warum lasse ich den kleinen Baum auch in der prallen Sonne stehen? Im Halbschatten wäre das wahrscheinlich nicht passiert.

Dennoch habe ich daraus wieder etwas lernen können. Unser Westbalkon hat doch ein extremes Mikroklima. Wir hatten an einem Sommertag schon einmal über 50 Grad auf dem Balkon! Das mochten selbst meine Kakteen nicht!

Aber was ist an solch einem Standort die Lösung?

Es gibt viele Möglichkeit. Einfach grössere Bäume, welche mehr Substrat verfügbar haben. Pflanzen auswählen die mit diesen Temperaturschwankungen besser zurecht kommen. Im Sommerurlaub zu Hause bleiben? Automatische Bewässerung. Schattierungen. Wie man sieht gibt es durchaus zahlreiche Möglichkeiten um einen weiteren Verlust eines Bonsai durch Hitze vorzubeugen.

Ich werde in Zukunft meine Bäume etwas grösser gestalten. Zwanzig bis fünfzig Zentimeter Baumhöhe stelle ich mir da vor. Mehr Substrat kann auch länger Wasser halten. Das Substrat erhält weniger mineralische Anteile, damit das Gieswasser weniger schnell abläuft. Und in diesem Jahr fahren wir im Sommer nicht gross fort. Ist sowieso meist viel zu heiss. Da planen wir lieber im Herbst unseren Jahresurlaub. Da klappt es dann auch mit dem Giessen durch die Nachbarin.

Und dann war da noch im letzten Quartal des Jahres der Designwechsel im Blog. Der ging auf den ersten Blick ganz gut über die Bühne. Auf den zweiten Blick musste ich feststellen, dass sich einige Parameter, welche für Suchmaschinen wichtig sind, verloren gegangen sind. Die Nacharbeiten haben dann über sechs Wochen gedauert. Dies war auch der Grund warum ich im Dezember nur neun Artikel schreiben konnte. Mir fehlte einfach die Zeit für mehr Berichte.

Aber nun steht das wichtigste. Ein Logo wird noch folgen. Dieses ist bereits in Auftrag gegeben worden und wird noch nach meinen Wünschen überarbeitet.

Durch diese Veränderungen gab es Rückschläge bei den Besucherzahlen. Inzwischen steigen diese wieder an. Dennoch war ich bei der Jahresauswertung sehr überrascht, das in 2013 über 60.000 Besucher (Google Analytics) mehr den Bonsaiblog besucht haben!

Besucher Statistik 2013

Besucher Statistik 2013

Schon erstaunlich, dass von 2010 bis 2013 jedes Jahr 60-70.000 Besucher mehr den Blog besucht haben. Wann ist da das Ende der Steigerungsmöglichkeit erreicht? 2013 waren es 248.907 Besucher. Das sind im Tagesschnitt 707 Besucher. Das kann sich sehen lassen.

Die Werbeeinnahmen sind zum Vorjahr leicht gestiegen. Im Verhältnis zu den Besucherzahlen ist dies aber enttäuschend. Im Prinzip stagnieren die jährlichen Werbeeinnahmen seit drei Jahren, trotz steigender Besucherzahlen. Ein klares Zeichen dass Werbeanbieter wie Google Adsense weniger Werbeanteil an Werbeplatzanbieter abgeben? Oder wird weniger für Online-Werbung ausgegeben? Da Google Adsense für den Werbeplatzanbieter null transparent ist, tippe ich auf Google-Geiz.

Ziele im Bonsai-Jahr 2014

  • 10 Artikel im Monat
  • Besuch von mindestens zwei Bonsaiausstellungen
  • Logo für den Bonsaiblog
  • Teilnahme oder Veranstaltung an mindestens einer Blogparade
  • Produktion von mindestens drei Bonsai-Videos

Warum findet man unter den Zielen keinen Veranstaltungskalender mehr? Sorry, ich kann mich da nicht zerreisen. Neben dem bloggen möchte ich mich auch noch um meine Bonsai kümmern können. Deswegen sind die obigen Ziele meine diesjährigen Prioritäten. Was aber nicht ausschliesst, dass dennoch ein neuer Veranstaltungskalender online geht. Vorausgesetzt es sind die zeitlichen Kapazitäten verfügbar.

Ziele sollten auch realisierbar sein.

Gerne würde ich noch viel mehr umsetzen wollen. Allerdings sehe ich da aus zeitlichen Gründen derzeit kaum Chancen. Schade, dass in letzter Zeit wenig Gastautoren aktiv sind. Es wäre schön wenn wieder mehr Gäste einen Artikel schreiben würden. Andere Bäume und andere Sichtweisen würden den Blog durchaus beleben und vielfältiger machen.

Interviews mit erfahrenen Bonsaigestaltern steht auch schon seit Jahren auf meiner langen to-do-Liste.

[ad#co-1]Am Blog gibt es auch immer wieder etwas zu verbessern. Nicht nur optisches. Auch unter der Haube. Ein Cache-Plugin sollte ich da auch noch einbauen. Damit würden sich die Ladezeiten verkürzen und Suchmaschinen sollen sich daran wohl auch positiv erfreuen.

Aber alles schön der Reihe nach.

Ich wünsche allen Bonsai-Fans ein schönes Bonsaijahr 2014!

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.