Farbe weiß in der Bonsai-Gestaltung

Die Farbe weiß in der Bonsai-Gestaltung? Was soll dieser Artikel?

Ganz einfach. Mit Farben kann man auch gestalten. Deswegen habe ich etwas Grundwissen über Farben  bereits im Artikel Farben und Bonsai erläutert. Sozusagen leichtes Grundwissen über die Farbpsychologie und Farblehre.

[]

In der Malerei und anderen Kunstarten gehört die Gestaltung mit Farben zum Grundwissen. Auch in der Fotografie versucht man mit Farben manche Motive zu gestalten. Durch die Wahl der richtigen Farbe und Farben kann man Stimmungen beim Betrachter auslösen. Um dies zu erreichen, braucht man etwas Wissen über Farbpsychologie und die Farblehre.

Ich finde es schon erstauntlich, daß in keinem Fachbuch über Bonsai bisher die Farbgestaltung behandelt wird? Oder gibt es da noch mir nicht bekannte Bücher, welche dieses Thema berücksichtigen? Vereinzelt gibt es Informationen im Internet bei der Wahl der passenden Bonsaischale. Wobei diese Empfehlungen stark von der japanischen oder chinesischen Kultur geprägt sind. In unsererm Kulturkreis haben Farben zum Teil ganz andere Bedeutungen als in einigen asiatischen Ländern.

Heute geht es mir um die Farbe weiß. Auch bei der Bonsai-Gestaltung kommt diese Farbe vor. Meist ist sie neutrales Beiwerk. Gedanken machen sich wohl die Wengisten darüber? Vielleicht jemand, der einen Baum auf einer Ausstellung präsentieren möchte?

Farbe weiss

Farbe weiss

In der Farbpsychologie wird die Farbe weiß mit Licht, Eis, Schnee, Unnahbarkeit, Empfindsamkeit, Reserviertheit, Reinheit, Klarheit, Weisheit, Heiliges, Erhabenheit und  Unschuld verbunden. Weiß ist gut und schwarz ist böse.

Bei Farben spielt auch die Kultur eine Rolle. In China und Japan ist weiß die Farbe der Trauer und des Todes. Eine Frau in Korea kleidet sich für eine Beerdigung in weiß. In China läßt weiß auch Raum für neue Gedanken. Zuviel weiß kann allerdings auch den Gedankenfluß hemmen.

Überlegen wir uns erst einmal wo überall in der Bonsai-Gestaltung die Farbe weiß vorkommen könnte?

Bonsai mit Blüten in weiß

Bonsai mit Blüten in weiß

Weiße Blüten. Die Blütenfarbe wäre auch eine mögliche Option für die Wahl einer Bonsaischale. Oder man wählt eine dunkle Farbe für die Bonsaischale, damit die Blüten im kräftigeren Kontrast zur Geltung kommen? Eigentlich favorisiere ich einen weißen Hintergrund. In dem Fall finde ich den dunklen schwarzen Hintergrund viel besser, da dadurch die weißen Blüten des Weissdorn viel besser zur Geltung kommen.

Totholz weiß

Totholz weiß

Totholz wird oft mit Bleichmittel bemalt. Danach sieht es fast weiß aus. Durch die Alterung vergraut es langsam. In Japan ist die frische Bleichung ein Qualitätsmerkmal an einem Bonsai. Mir perönlich gefällt es weniger, da es auf mich oft unnatürlich wirkt. Natürliches Totholz ist grau und rissig.

Bonsai vor einem weißen Hintergrund

Bonsai vor einem weißen Hintergrund

Wie bereits erwähnt, mag ich einen reinweißen Hintergrund. Bei den meisten Bonsai hebt dies den Bonsai in den Vordergrund. Am liebsten ist es mir, wenn nichts störendes im Hintergrund zu sehen ist. Das lenkt oft nur vom Bonsai ab. Ausnahmen können da allerdings sauber positionierte Akzentpflanzen und Rollbilder sein. Beides muß aber mit dem Bonsai harmonisch wirken.

Bonsaischale weiß

Bonsaischale weiß

Eine weiße Bonsaischale ist auch eine mögliche Gestaltungsform. Ich weiß, die auf dem Foto ist nicht reinweiß, sondern wohl mehr beigefarben. Bei großen Bonsai-Bäumen wird eine weiße Bonsaischale sehr sehr selten verwendet. Ich habe in meinem Fotoarchiv nur eine einzige hellbeigefarbene bei einer großen Hainbuche gefunden. Und die Kombination war gut! Hellgraue Borke und helle Bonsaischalen. Beides hat gepasst. Das ist allerdings die Ausnahme.

Am häufigsten sind noch bei klenen Bonsai-Bäumchen weiße Schalen üblich. Traditonell meist aus China. Oft mit chinesischen Motiven bemalt. Landschaften, Jahreszeiten und Motive aus der chinesischen Kultur. Auch aus dem weißen Gold, Porzellan, gibt es Bonsaischalen. Diese sind meist auch mit chinesischen Motiven aus der Natur und Kultur bemalt.

Weiß kann man auch in der Bonsaigestaltung verwenden. Als Zwischenraum zwischen den Ästen und Astetagen einer Gestaltung Ein Bonsai in voll belaubter Baumkrone mag impossant wirken. Ein Bonsai mit Freiraum zwischen den Astetagen kann eindrucksvoller wirken. Zumindest wenn es gekonnt gestaltet worden ist. Der Freiraum läßt für die Fantasie mehr Spielraum. Der Freiraum kann Spannung beim Betrachter aufbauen. Der Baum mit Zwischenräumen kann auf den Betrachter interessanter und eindrucksvoller wirken. Freiraum kann Licht bedeuten. Licht ist Leben. Zuviel Freiraum kann aber auch kahl wirken. Die richtige Dosis ist wichtig. Auch der Freiraum muß in der Gestaltung harmonisch im Zusammenspiel mit dem Bonsai und den anderern Gestaltungselementen wirken.

[]

Sicherlich gibt es noch weitere Aspekte wie man die Farbe weiß in einer Bonsai-Gestaltung harmonisch berücksichtigen kann.

Was fällt euch zur Farbe weiß in der Bonsai-Gestaltung noch ein?

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.