Entwicklung eines Hainbuchen-Rohlings

Heute möchte ich euch die Entwicklung eines weiteren Hainbuchen-Rohlings nicht vorenthalten.

[]Vor ein paar Wochen habe ich die Erstgestaltung dieser Hainbuche vorgenommen.

Nach dem langen und kalten Winter war die Neugier auf den kommenen Frühjahrsaustrieb besonders spannend. Da ich mit Rohlingen noch gar keine Erfahrung hatte, war es für mich sozusagen Neuland. Die Proportionen sind halt doch anders als bei einer kleinen Jungpflanze.

Beim Umtopfen vor der Erstgestaltung, war ich über den sehr ausgeprägten Nebari sehr erfreut:

Nebari Hainbuche

Das ist eine hervorragende Arbeit in den ersten 12 Jahren an dem Baum gemacht worden! Den Rohling habe ich übrigens online beim Bonsaigarten Linda bestellt! Noch ist zwar nicht alles perfekt an dem Baum. Aber deswegen ist es ja auch ein Rohling, der auch nur einen Bruchteil eines reifen Bonsai kostet. Aber die Grundlagen sind bereits recht gut. Und die weitere Entwicklung wird wohl in erster Linie an meinem Wissen, Können und Entscheidungen hängen.

Nach der Erstgestaltung sah die Hainbuche wie auf dem folgenden Foto aus:

Erstgestaltung Carpinus betulus

Die Astetagen sind mir derzeit noch zu wenig ausgewogen. Hier hat es noch manche Lücke. Durch den kräftigen Rückschnitt hoffe ich das hier möglichst in den Lücken ein neuer Austrieb enstehen wird? Vereinzelt ist dies bereits der Fall. Allerdings noch nicht an all den gewünschten Stellen. Aber das kann ja noch im Laufe der nächsten Wochen werden?

Vor einer Woche sah der Hainbuchen-Rohling nun wie folgt aus:

Austrieb Hainbuchen-Rohling

Auf der linken Seite am untersten ersten Richtungsknick wäre noch ein Ast eine harmonische Ergänzung des Gesamteindruckes. Und auf der rechten Seite würde ein weiterer Ast zwischen dem untersten und derzeit zweituntersten ebenfalls gut passen. Was noch nicht ist, kann ja noch werden.

[]An der Baumspitze gab es jede Menge neue Triebe. Inzwischen mußte ich bereits einmal die voreiligen stutzen, damit die gewünschte Spitze sich tatsächlich als solche weiter nach oben entwickeln kann.

Auf Grund er kräftigen Düngung sind die Blätter inzwischen relativ groß geworden. Da ich aber erst einmal eine ausgewogene und feine Verzweigung aufbauen möchte, spielt dies im derzeitigen Entwicklungsstadium erst einmal keine Rolle. Im Vordergrund steht eine schnelle Entwicklung der Äste. Diese sollen erst einmal die gewünschte Dicke erreichen. Danach soll die Feinverzweigung aufgebaut werden.

Über Bernd

Bei der Beschäftigung mit Bonsai kann ich entspannen und abschalten. Auf diesem Blog möchte ich Anfängern mein bescheidenes Grundwissen über Bonsai verständlich rüber bringen.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.