Sommerblüten

Blütenbonsai habe ich derzeit keine in Pflege.

[]In meinen Anfängen hatte ich eine japanische Kirsche.

In zwei Frühjahren glänzte diese mit herrlich rosa Blütenflor.

Im dritten Jahr hat sie sich von einem Spätfrost nicht mehr erholt.

Allerdings sind im Sommer davor die Blätter durch eine Pilzerkrankungen frühzeitig abgefallen.

Sicherlich war die Pflanze dadurch bereits stark geschwächt und hatte für den Neuaustrieb im Folgejahr keine Kraft mehr.

Seitdem habe ich keine Blütenbonsai mehr.

Aber das liegt sicherlich auch an meinen begrenzten Platzverhältnissen.

Inzwischen habe ich mich sozusagen auf ein paar Laubbaum-Arten spezialisiert.

Lieber etwas weniger und davon mehr. So kann ich schneller dazu lernen.

Und Blütenflor gibt es im Sommer ja weiterhin. Zwar nicht durch Bonsai-Bäume.

Aber durch Kakteen. Seit etwa 25 Jahre pflege ich Kakteen. Seit über 20 Jahren schwankt die Kakteensammlung zwischen 30 bis über 200 Stück. Die meisten sind relativ klein. Meine alten und großen Exemplare habe ich vor ein paar Jahren im Bekanntenkreis verschenkt. Die Bekannten erfreuen sich in jedem Sommer an der Blütenpracht.

Wieso verschenkt?

Damit es Platz für Bonsai-Bäume gegeben hat 😉

Und Kakteen sammle ich nur noch kleiner bis mittlere. Vor einigen Jahren habe ich meine ersten Kreuzungsversuche gemacht. Leider gab es noch keine Blüte. Aber vielleicht klappt es ja im nächsten Jahr mit dem ersten selber gezüchteten Kaktus?

Inzwischen ist die Kakteen-Sammlung auf über 100 Stück angewachsen. Durch die Anzahl an Kakteen gibt es seit Mai bis in den Juli fast immer Blüten zum bewundern. Ein paar davon möchte ich heute zeigen.

Chamaecereus Hybride Bernstein

Chamaecereus Hybride Bernstein

Eine ältere Züchtung von der Kakteengärtnerei Haage in Erfurt. Gelbe Blüten gibt es öfters. Leider öffnet sich diese Blüe nicht sonderlich weit.

Chamaecereus Hybride Pauline

Chamaecereus Hybride Pauline

Die Chamaecereus Hybride Pauline gibt es auch schon recht lange. Eine zwar kleine aber sehr farbintensive violette Blüte.

Chamaecereus Hybride dunkelrot

Chamaecereus Hybride dunkelrot

Diese Hybride erhielt ich im letzten Jahr von einem Züchter mit der Bezeichnung Chamaecereus Hybride weiß groß. Mmh. Groß hat gepasst. Und das rot ist sehr intensiv und gefällt mir auch sehr gut 😉

Chamaecereus Hybride Granat

Chamaecereus Hybride Granat

Auch die Chamaecereus Hybride Granat stammt ursprünglich von der Kakteengärtnerei Haage. Eine sehr schöne rot-violett schimmernde Blüte. Ich weiß nicht ob die Blüten nur bei mir nach unten hängen?

Chamaecereus Hybride EFX 205 II

Chamaecereus Hybride EFX 205 II

Eine sehr schöne Chamaecereus Hybride EFX 205 II mit orange-roter Blüte. Gefällt mir sehr gut 😉

Die Art Chamaecereus wird derzeit zu Echinopsis gestellt. Züchter benutzen aber weiterhin den alten Art-Namen Chamaecereus, da sich so die Pflanzen leichter unterscheiden lassen.

Lobivia longispina Hybride

Lobivia longispina Hybride

Eine sehr robuste Lobivia longispina Hybride mit gelben Blüten. Die Pflanze habe ich mal zum testen im Winter bei Minus 15 Grad auf dem Balkon gelassen. Diese Art stammt aus Höhenlagen zwischen 3500 – 4500 m Höhe aus den Anden in Bolivien. Also kein Wunder dass diese recht frostresistent sein können.

Lobivia varisipina WK870

Lobivia varisipina WK870

Eine sehr schöne Lobivia varispina WK870 mit orange-roter Blüte. Das WK870 ist die Sammelnummer eines Pflanzenforschers. In diesem Fall von Wolfgang Krahn, ein deutscher Feldforscher um 1939. Feldforscher, Botaniker und Sammler geben ihren Pflanzen eine Feldnummer. Mit dieser Nummer ist der Fundort nachvollziehbar. Die Pflanze wird dann erst später näher bestimmt.

Lobivia spec. mit grosser roter Blüte

Lobivia spec. mit grosser roter Blüte

Beim Kakteen-Händler habe ich vor ein paar Wochen diese Lobivia spec. gekauft. Eine sehr schöne große rote Blüte für die kleine Pflanze.

Lobivien und Chamaecereen sind meistens relativ kleine Pflanzen. Wobei manche auch mit der Zeit größere Polster durch Kindel bilden können.

Neben diesen Arten habe ich noch ein paar Echinopsis-Pflanzen die größer werden können.

Echinopsis Hybride HDH-2008-50-SMI #1

Echinopsis Hybride HDH-2008-50-SMI #1

Die Erstblüte einer Echinopsis-Hybride. Erst nach der dritten Blüte gilt die Blütenfarbe bei Multi-Hybriden als stabil. Es könnte also sein, dass die zweite Blüte eine andere Farbe oder Intensität hat?

Echinopsis Hybride 244 - Herz Dame

Echinopsis Hybride 244 – Herz Dame

Einer meiner Lieblingskakteen. Die Herz Dame ist eine ältere deutsche Züchtung. Eine sehr schöne zweifarbige Blüte. Die gefällt mir ausserordentlich gut.

Echinopsis-Kakteen haben oft recht große Blüten. Leider halten diese meist nur einen Tag. Bei den Zuchtformen gibt es inzwischen einige die zwei oder drei Tage halten und mehrfarbig sein können. Die Naturformen sind meist einfarbig. Weiß, rosa oder eine Mischung daraus.

[ad#co-1]Solche Kakteen sind eigentlich sehr einfach zu halten.

Im Sommer sonnig stellen. Gut gießen und mit Kakteendünger alle 2-4 Wochen düngen.

Im Winter werden die Kakteen kühl und trocken gehalten. Treppenhaus, Keller oder unbeheiztes Zimmer sind gute Plätze.

So erhält man reichlich Blüten.

Habt ihr auch Kakteen?

3 Kommentare zu Sommerblüten

  1. Martin schrieb:

    Hi Bernd!

    Ich bin vollkommen begeistert!

    1. von den Kakteen an sich
    und
    2. von deinem Fokus am Detail – die Bilder sind echt gut!

    Ich muss ehrlich sagen – ich hatte keine Ahnung, dass Kakteen blühen… Hab das eigentlich noch nie gesehen…
    Ohne mich darüber informiert zu haben, frage ich… was muss ist notwendig, damit ein Kaktus eine Blüte bekommt?

    In meinem Elternhaus hatte ich und mein Bruder vor …. hmmm … ca 15 Jahren?! jeweils einen Kaktus. Die sehen heute so aus:

    http://abload.de/img/img_0025_erluho.jpg

    http://abload.de/img/img_0026_e0muyk.jpg

    http://abload.de/img/img_0027_ee8ugg.jpg

    Es hat aber nie eine geblüht…

    LG
    Martin

  2. Bernd Schmidt schrieb:

    Hallo Martin,

    Kaktus ist nich gleich Kaktus. Von den Kakteen gibt es über 800 verschiedene. Mit Zuchtformen sind es noch viel mehr!

    Es gibt große, klene, dicke, schlanke, kugelige, einzelne, polsterbildende …
    Kakteen kommen vom amerikanischen Kontinent. Sie kommen dort vom Süden bis ins nördliche Amerika vor. Entsprechend unterschiedlich ist das klimatische Umfeld. Vom Urwald bis zu den Hochlagen der Anden in 4-4500m Höhe ist da fast alles dabei.

    Die meisten Kakteen hierzulande blühen nicht, weil sie im Winter ganz normal weiter gegossen werden und zu warm stehen!

    Mit Ausnahme der Kakteen aus tropischen Regionen, kann eine kühle und trockene Überwinterung zu Blüten im Folgejahr führen.

    Ich habe derzeit über 100 kleinere Kakteen. Die Fotos sind nur ein paar davon. Auch bei mir blühen nicht alle.

    Auf deinen Foto dürfte der linke ein Parodia leninghausii (früher auch Notocactus leninghausii) sein. Die blühen in unseren Wohnungen meist nicht. Dafür brauchen die höhere Temperaturen. Im Winter weniger gießen und nicht zu warm stellen. http://www.kaktus-kakteen-sukkulenten.de/kakteen_parodia-leninghausii.html

    Was der andere Kaktus für eine Art ist weiß ich nicht. Falls es ein Säulenkaktus ist, könnte eine Blütenpracht im Zimmer auch schwierig werden. Viele der säulig wachsenden Kakteen bilden erst ab einer gewissen Wuchshöhe und Alter Blüten. In der Wohnung wird das schwierig werden. Da braucht man ein Gewächshaus mit Frostschutz für den Winter.

    Leicht blühende Zimmer-Kakteen sind Mammillaria bocasana und Mammilaria prolifera. Im Winter das Giessen eisntellen und in ein kühles Zimmer stellen. Im Frühjahr wieder wärmer stellen und mit dem ersten giessen beginnen und sie blühen in fast jedem Frühjahr – Sommer zuverlässig.

    Schönen Gruß
    Bernd

  3. Martin schrieb:

    Hi Bernd!

    Danke für die Info. Vielleicht leg ich mir einen der leicht(er) blühenden Kakteen zu 🙂

    Eigentlich ganz interessante Pflanzen… „abhängig von der Art bis zu 15m hoch oder 200 Jahre alt…“
    und wenn sie dann auch noch blühen wunderschön.

    LG
    Martin

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.