Ene mene miste nun sind die Bonsai in der Kiste

Der Wetterbericht hat für dieses Wochenende auch bei uns den ersten Schneefall vohergesagt.

Trotz Wetter-App bin ich bei Wettervorhersagen oft skeptisch. Unsere Ortschaft hat, auf Grund der Weinberge unterschiedliche Höhenlagen.

Und je nach App sind die Wetterstationen mal oben auf dem Weinberg oder unten im Tal positioniert. So gibt es im Winter teilweise 5 bis 10 Grad Temperaturunterschied für die gleiche Ortschaft!

Wetter.com ist für unsere Wohnlage derzeit sehr präzise mit den Wettervorhersagen. Allerdings muß man da noch das Mikroklima auf dem Westbalkon berücksichtigen. Da es einige Ecken gibt, die windgeschützt sind, kann es im Sommer extreme Hitze geben. Im Winter dafür ist es in diesen Ecken meist viel milder als ein paar Meter weiter vorne an der Balkonbrüstung. 2-3 Grad ist es im schattigen und windgeschützten Eck wärmer.

Es war also höchste Zeit die Bonsai und zukünftigen Bonsai endlich für den Winter vorzubereiten. The same procedure as every year.

21.11.2015 - Bäume auf dem Balkon

21.11.2015 – Bäume auf dem Balkon

Links eine Hainbuche, die seit letztem Jahr neu gestaltet wird. Rechts daneben sind Thymian und Rosmarin die ich als Küchenkräuter nutze. Für eine Bonsaigestaltung sind diese nicht vorgesehen. Zumindest bisher nicht 😉

Rechts neben den Kräutern folgt eine Zelkova serrata und ein Acer palmatum. Beide noch in einem Teichtopf, damit sie schneller an Stammdicke zulegen können.

Zelkova nire und Carpinus orientalis

Zelkova nire und Carpinus orientalis

Auch die Korkrindenulme (Zelkova nire) und die Carpinus orientalis werden auf den Winter vorbereitet.

Zelkova serrata und Acer palmatum im Teichtopf.

Bonsai in einer Kiste mit Torf-Sand-Gemisch

Bonsai in einer Kiste mit Torf-Sand-Gemisch

Die kleineren Pflanzen kommen in eine Kiste und werden mit einem Torf-Sand-Gemsich vor extremen Frost geschützt. Derzeit passen da der Acer palmatum, Carpinus orientalis, Zelkova serrata und Zelkova nire rein.

Die größeren Pflanzen werden windgeschützter aufgestellt. Rechts eine Hainbuche in einer Bonsaischale. Diese Pflanze wird noch mit einem Jutetuch um die Schale umhüllt.

Die mittlere Hainbuche ist noch in einer Trainingsschale und in der Grundgestaltung. Die größere Erdmenge isolieren ausreichend. Der Baum steht seit einigen Jahren ohne weiteren Schutz im Winter in dieser Schale.

Ganz rechts die Schwarzerle braucht keinen Schutz. Nur eine Schale, wo sich Regenwasser sammeln kann. Bei Frost gefriert das Wasser und der Wurzelballen. Wie am natürlichen Standort von Schwarzerlen. Wie man sieht schiebt sich der Wurzelballen aus der Trainingsschale. Da werde ich mir im Winter eine erste Bonsaischale für die Erle besorgen. Erst einmal ein geräumige, damit sie weiterhin genügend Platz zum kräftig wachsen hat.

Akzentpflanzen im November

Akzentpflanzen im November

Auf dem Bonsairegal, welches vorne am Balkon steht, sind jetzt keine Bonsai mehr. Dort sind nun alle Akzentpflanzen aufgestellt. Die meisten sind 3 verschiedene Hauswurz-Arten in unterschiedlichen Schalen und Größen. Eine bemooste Schale und eine Schachblume. Wobei die Sachblume erst im Frühjahr ihre neuen Blätter und hoffentlich auch Blüten zeigen wird.

Moos und Sempervivum-Beisteller

Moos und Sempervivum-Beisteller

Derzeit ist die Substratoberfläche von Moos bewachsen (rechte hohe Schale). In diesem Frühjahr gab es eine Blüte. Mal sehen ob es im nächsten Frühjahr weitere Blüten gibt?

Jetzt, wo ich diese Zeilen schreibe, schneit es draußen zum ersten Mal. Allerdings ist der Schneeschauer bereits nach ein paar Minuten beendet. Bei uns in der Talebene blieb bisher kein Schnee liegen. Der Boden ist wohl noch zu warm, damit der schnee liegen bleiben kann.

Jetzt beginnt die Jahreszeit wo ich mir mehr Gedanken über mögliche Gestaltungen der Rohlinge machen werde. Eine Bonsaischale für die Schwarzerle muß gekauft werden. Eine kleine Bestandsaufnahme beim Verbrauchsmaterial wird es geben. Da wo Material zu Ende geht, wird frisches nachgekauft. Aludraht, Substrat etc.

Der Winter kann nun kommen.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.