Bericht über ein paar meiner Hauswurz-Akzentpflanzen

Hauswurze (Sempervivum) habe ich seit über einem Jahrzehnt auf meinem Balkon.

[]Zwei Arten oder Zuchtformen erhielt ich vor 14 oder 15 Jahren von Herrn Haberer geschenkt.

Diese pflegeleichten PFlanzen haben es mir sehr schnell angetan, da diese im Freien kaum Arbeit verursachen.

Einmal gepflanzt, erledigt die Natur den Rest.

Ich dünge nie und ich giesse nie. Stimmt nicht mehr. Die Akzentpflanzen giesse ich, wenn ich die Bonsai giesse. In diesem Jahr werde ich auch hin und wieder düngen. Als Sukkulenten brauchen die aber wenig, da sie sonst zu dick werden.

Meine erste Akzentpflanze ist nun im dritten Jahr in der Schale:

Sempervivum Akzentpflanze

Die Rosetten haben nun ein schönes Polster gebildet. Der Regen in den letzten Tagen brachte bei allen Rosetten Volumen, sodass nun kein Substrat mehr sichtbar ist. Blüten wird es wohl in diesem Jahr noch nicht geben? Vielleicht im nächsten?

Hauswurz Akzentpflanze

Diese Akzentpflanze habe ich im letzten Sommer oder Herbst in eine Schale gepflanzt. Ist die gleiche Hauswurzart wie beim ersten Foto. Durch den Regen der letzten Tage sind die Rosetten recht dick geworden. Allerdings füllen sie noch nicht die ganze Fläche. Dafür braucht es sicher noch ein weiteres Jahr?

Sempervivum rubidundum orantum Akzentpflanze

Diesen Hauswurz habe ich vor ein paar Wochen bei Kakteen-Uhlig neu gekauft. Da die Rosetten recht gross werden, habe ich eine runde Schale mit 16,5 cm Durchmesser gewählt. An der grossen Rosette treibt die Pflanze bereits weitere Ableger aus. Mal sehen ob es ein oder zwei Jahre dauert, bis sich ein geschlossenes Polster gebildet hat?

Über Bernd

Bei der Beschäftigung mit Bonsai kann ich entspannen und abschalten. Auf diesem Blog möchte ich Anfängern mein bescheidenes Grundwissen über Bonsai verständlich rüber bringen.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.